Fußball Kreisliga Frauen: TuRa III – FC Offenbüttel 2:1 (0:1)

Ausgelassene Stimmung nach dem Sieg am letzten Spieltag

TuRa III gewinnt mit Leidenschaft und viel Kampfgeist das letzte Spiel dieser Saison. Zu Gast bei uns am ONW war der FC Offenbüttel. Wir waren gut vorbereitet auf das Spiel, wollten natürlich gewinnen und die drei Punkte in Meldorf behalten. Doch noch vor Spielbeginn war das erste Problem schon da – kein Schiedsrichter am ONW!
Wir überlegten nicht lange und fragten den als Zuschauer anwesenden langjährigen Schiedsrichter Thomas Hübner. Der erklärte sich bereit unser letztes Spiel zu Pfeifen. Gesagt getan!
Dem Pfiff zum Anstoß folgte der 2. Pfiff. Was war passiert? Ja, genau nach gefühlten fünf Sekunden lag der Ball bei uns im Tor, ganz nach dem Motto: Nimm du ihn oder du, oder auch nicht. Jedenfalls zappelte der Ball im Netz. Kurz geschüttelt, viel gelacht und voller Konzentration ging es dann weiter. Ein paar Torchancen auf unserer Seite und bei Offenbüttel brachten bis zur Pause nichts mehr ein.

So ging es mit einem 0:1 in die Halbzeitpause. Bereits in der ersten Halbzeit hatten wir dir verrückte Idee mit einer 3er Abwehrkette schnell über den Haufen geworfen. Eine kurze Umstellung in der Mannschaft sorgte dann für frischen Wind.
Nun war es an der Zeit, dass unser „Lucks“ den verdienten Ausgleich machte. Und wer den „Lucks“ kennt, weiß, es gibt bei ihr nur Vollgasfußball mit 100% Einsatz. 1:1 sollte lange so bleiben, es gab auf der Seite von Offenbüttel noch Möglichkeiten aber auch auf unserer Seite den Siegtreffer zu machen. Trainer Gloe hatte noch Hoffnung auf den 2:1 Treffer und er kam.  Mit einem Freistoß aus gut 25-30 Meter nahm Imme sich den Ball und zirkelte ihn mit Unterstützung des Windes in das Tor – Traumtor! Der Siegesjubel war groß.
Mit einer geschlossene Mannschaftsleistung und immer den Willen zum Sieg, nie aufgeben und alles geben hat sich das Team den Sieg und damit die drei Punkte redlich verdient.
Einen Dank nochmal an Thomas Hübner, der das Spiel mit seiner ganzen Erfahrung souverän über die Runden brachte. Danke an alle Fans, die uns in dieser Saison unterstützt haben und ein ganz besonderer Dank an die Mädels. Ganz nach dem Motto „Drei Mannschaften, ein Team“ haben wir Woche für Woche die Spiele absolviert und die Farben von TuRa Meldorf vertreten.
Danke Mädels für ’ne geile Saison. Das war’s für mich! Nach insgesamt acht Jahren, davon vier Jahre im Team III , höre ich als Trainer auf. Danke an alle.

Marko Gloe