TuRa Meldorf – der Vorstand teilt mit

Liebe TuRanerinnen und TuRaner,

aufgrund der aktuellen Gesamtsituation und unter Beachtung des §7 – Beitrag – unserer Satzung hat der Vorstand beschlossen, dass die Mitgliedsbeiträge für das 2. Quartal 2021 um 50% gekürzt eingezogen werden.
Diese Maßnahme hat keinen Einfluss auf die zukünftig zu entrichtenden Beiträge. Wir sind überzeugt, dass diese Entscheidung im Sinne aller Mitglieder ist und Eure / Ihre Zustimmung findet.

Im Namen des Vorstandes
Joachim Calsen, Kassenwart

Fußball: „Derby-Cup“ findet nicht statt

Aus der aktualisierten Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Schleswig-Holstein geht hervor, dass sich für den Sport bis (mindestens) zum 9. Mai keine positiven Veränderungen oder Lockerungen ergeben.

Eine Durchführung des Derby-Cups auf Basis der ursprünglichen Zeitplanung ab 8./9. Mai ist demnach nicht mehr möglich. Eine wesentliche Voraussetzung für den Derby-Cup wäre gewesen, dass alle teilnehmenden Mannschaften bereits vor dem Start in einen normalen Trainingsbetrieb hätten einsteigen können. Das lässt die geltende Verordnung ebenfalls nicht zu.

Der SHFV mit seinen zuständigen Gremien bedauert diese unumgängliche Entscheidung sehr, wäre der Derby-Cup doch eine gute Option gewesen, endlich wieder erste Schritte in Richtung eines „normalen“ Fußballalltags zu gehen. Die allgemeine Infektionslage lässt das aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu.

Der weitere Umgang mit den ausstehenden Kreis- und Landespokalspielen im Junioren-, Frauen- und Mädchen- sowie im Herrenbereich, für die ein anderer Zeitrahmen als für den Derby-Cup benötigt wird, befindet sich aktuell in der Abstimmung der zuständigen Gremien. Sobald es diesbezüglich Neuigkeiten gibt, werden die Vereine umgehend informiert.
Quelle: https://www.shfv-kiel.de/news/derby-cup-findet-nicht-statt

Face2Face – Vorsitzender steht Rede und Antwort

Persönliche Kommunikation hat in vielen Bereichen im vergangenen halben Jahr leider nur in sehr überschaubarem Umfang stattgefunden. Informationen und Vorschläge,  aber auch Kritik, in Richtung Vorstand können nur erschwert adressiert werden.
Dennoch seid sicher: Es hat sich sehr viel getan und vieles ist gerade in Arbeit. Das meiste davon wird zwar zeitnah zum Geschehen auf der TuRa-Homepage veröffentlicht, doch wir können nicht alles posten.

Insofern bietet der TuRa-Vorsitzende Ralf Perlick den Vereinsmitgliedern an, ihre Fragen, Anregungen und natürlich auch Kritik “direkt an den Mann” zu bringen und zwar am:

Donnerstag, 15. April, 17:30 bis 19:00 Uhr
Ort: Geschäftsstelle an der Promenade

Kommt gerne vorbei!

Handball: Frühlingserwachen bei der männlichen C

Seit dieser Woche können die Handballer der männlichen C endlich wieder gemeinsam im Stadion trainieren und, wenn auch manchmal nur bei kräftigem Gegenwind und noch ohne jeden Körperkontakt, den Ball wieder auf ein Tor werfen. Doch diesem Glücksgefühl gingen entbehrungsreiche Wochen voraus.

Die Vorbereitung auf die neue Saison, auf die alle sehnsüchtig hoffen und warten, begann im heimischen Wohnzimmer. Per WhatsApp erhielten alle Spieler ein Krafttrainingsprogramm, das sich zu Hause auf dem Teppich durchführen ließ. Im Februar wurde es um ein regelmäßiges individuelles Lauftraining erweitert. Dabei musste der eigene Fleiß mit einem Selfie im Anschluss an das Joggen per WhatsApp belegt werden.

Im März, als die Corona-Bestimmungen dann von der Schleswig-Holsteinischen Landesregierung wieder gelockert wurden, gab es dann endlich ein Wiedersehen. Zunächst noch ohne Handbälle, dafür aber mit knackigen Sprints in den Steigungen der Anlagen in Sichtweite von Stadion und Großsporthalle. Und zu meiner großen Überraschung blieb das in der Vorbereitungsphase übliche Meckern und Klagen dieses Jahr aus. Anstatt sich über die nervige Rennerei, die jeder Ballsportler doch so hasst, zu beschweren, herrschte Heiterkeit und gute Laune. Zu groß war die Freude, sich endlich wieder treffen und austoben zu können. Natürlich alles mit dem gebotenen Mindestabstand.

Der gilt auch jetzt im Stadion. Trotzdem war die Freude riesig, den nächsten Schritt zu einer handballerischen Normalität zu machen. Da spielen dann auch stürmische Böen und kurze Hagelschauer keine Rolle, auch wenn mit zunehmender Trainingsdauer die Finger immer kälter werden, was das Ballgefühl doch ein wenig beeinträchtigt.

Doch die eifrige Trainingsbeteiligung, auch in den Ferien, belegt, dass die Freude überwiegt, auch wenn am Ende des Trainings doch noch einmal, zusammen mit einem kleinen Seufzer, ein sehnsuchtsvoller Blick zu unserer Großsporthalle hinüber geworfen wird.

Torsten Tegeder

 

Laufen für einen guten Zweck


Unter dem Motto „Gemeinsam für RheumaKinder e.V. in Bewegung“ haben Sportler den ganzen April lang die Möglichkeit, ihre Bewegungsaktivitäten, wie z.B. Laufen, Schwimmen und Radfahren, für den guten Zweck einzusetzen. Ziel ist es, möglichst viele Kilometer zurückzulegen, da für diese eine frei festgelegte  Summe zu Gunsten des RheumaKinder e.V. gespendet werden.

Am ersten April fiel der Startschuss für  die Spendenaktion des RheumaKinder e.V. aus Elmshorn. Als Tim Thiel und Corvin van den Berg die Idee in den Verein trugen, waren unsere Sportler, Betreuer und Ausbilder sofort von der Idee begeistert. Hand in Hand mit anderen Vereinen, Firmen, Betroffenen und Familien engagieren wir uns daher im April gern für das Herzensprojekt von Christian Titz, der als Schirmherr der Charity-Aktion fungiert. Nachdem wir im Herbst 2020 tollen Inputs aus seiner Trainerfortbildung bei uns mitnehmen konnten, ist dies eine schöne Gelegenheit Etwas zurückzugeben.

Ihr möchtet diese tolle Aktion ebenfalls als Sportler oder Sponsor unterstützen? Dann schaut euch den folgenden Link an und macht mit.
https://rheumakinder.de/gemeinsam-fuer-rheumakinder-e-v-in-bewegung-kommen/

Tim Thiel
Bereichsleiter Großfeld

Fußball: TuRa-Fußballcamp mit dem FC St. Pauli

Trotz Corona möchte man etwas auf die Beine stellen – sobald es wieder möglich ist.
Aus diesem Grund hat TuRa sich was besonderes einfallen lassen… wir holen eine Fußballschule nach Meldorf.
Der Kontakt zum FC St. Pauli wurde durch unseren 1. Vorsitzenden, Ralf Perlick, schnell geknüpft. Als ich dann, als bekennender Fan, gefragt wurde ob ich die weitere Planung und den zukünftigen Kontakt übernehmen wolle, musste ich nicht lange überlegen.
Jetzt ist es endlich soweit….

Das Fußballcamp startet am Montag, d. 12.07.2021, und geht bis zum Freitag, d. 16.07.2021, (sofern die Pandemie es zulässt). Angesprochen sind Kinder im Alter von 6-13 Jahren.
Um am Camp teilnehmen zu können, muss man nicht Mitglied bei TuRa Meldorf sein. Es reicht, wenn man einfach Lust auf Fußball hat.
Willkommen ist jeder, der teilnehmen möchte – auch aus den umliegenden Dörfern, Städten und Vereinen. Für die Ausrüstung (Trikot mit Namen und Wunschnummer, Hose, Stutzen, Trinkflasche und Turnbeutel) und Verpflegung wird gesorgt. Das Camp beginnt täglich um 09.30 Uhr und endet um 16:00 Uhr.

Video-Clip mit dem ehemaligen St. Pauli Profi Jan-Philipp Kalla

Weitere Infos und der Link zur Anmeldung hier : TuRa Meldorf – FC St. Pauli Fußballschule

Dennis Grund

TuRa-Vereinsnachrichten 2021


Wie bereits in den vergangenen Jahren wurden auch in diesem Jahr die TuRa-Vereinsnachrichten an alle Haushalte in Meldorf und Umgebung verteilt. Um auch unseren außerhalb der Verteilregion wohnenden Interessenten die Möglichkeit zu geben, die TuRa-Vereinsnachrichten zu lesen oder per Download auf den eigenen Rechner zu laden, kann dafür das bereitgestellte PDF der Vereinsnachrichten durch einen Mausklick auf die linksstehende Grafik  aufrufen.

Fußball: Auch G-Junioren nahmen Training auf

Auch unsere jüngsten Fußballer nahmen inzwischen das gemeinsame Freilufttraining am Otto-Nietsch-Weg auf. Bei bestem Trainingswetter waren sie heute zum ersten Mal auf dem Platz. Trainer Torben Ehlers hatte verschiedene Übungsstationen aufgebaut, die nacheinander und z.T. parallel genutzt wurden.  Mit der  zahlenmäßigen Beteiligung und besonders mit dem Eifer und der Intensität bei der Durchführung der Übungen konnte der Trainer zufrieden sein. Denn hier geht es in erster Linie darum, den Kindern Spaß an der Bewegung und am Fußball zu vermitteln.