Fußball: Oberligakader 2019/2020 der TuRa A-Junioren

Baggendorf, Tobias; Bartsch, Maximilian; Bojens, Tim; Fajersson, Lukas; Finnern, Niklas (TW); Freund, David; Freund, Jarrik; Gehrts, Luca; Janßen, Moritz; Kahl, Mattis; Lanzl, Felix; Lichtwald, Lorenz; Mede, Niklas; Oland, Finn (TW); Peetz, Nik-Melvin; Plötz, Janis; Ploog, Felix; Ploog, Kim-Ole; Riemann, Morten; Rolf, Christian; Schinke, Ansgar; Seufert, Luis; Strüben, Nico (TW); Trainer und Betreuer: Hebbeln, Tobias (Trainer); Schmidt, Alexander (Trainer); Wilkens, Heiko (TW-Trainer); Witt, Lena (Physio); Seufert, Alexander (Teammanager)

Das ist für die kommende Oberligasaison der A-Juniorenkader, den Teammanager Alexander Seufert so charakterisiert: „Der U19-Kader in der neuen Saison sieht wirklich sehr ausgewogen und homogen aus. Sowohl mit der fußballerischen Qualität, als auch in der Breite sind wir jetzt in der Lage, nahezu jede Position doppelt zu besetzen. Wir im Trainer- und Betreuerstab freuen uns jedenfalls auf die anstehenden Aufgaben mit diesen Jungs!“

Trainingsauftakt für TuRas A1-Junioren

Zum Trainingsauftakt der Oberliga A-Junioren konnte Trainer Tobias Hebbeln nicht nur den kompletten 23-köpfigen Kader begrüßen sondern auch seine beiden neuen Trainerkollegen Alexander Schmidt, der vom MTSV Hohenwestedt zu TuRa stieß,  und Heiko Wilkens aus Wilster, der sich speziell um das Torwarttraining kümmern wird.
Nach den einführenden Worten von Tobias Hebbeln ging es gleich in die Vollen. Mit einem Ausdauertest  konnte sich das Trainerteam einen Eindruck vom Fitnesszustand seiner Schützlinge verschaffen. Es war nicht zu übersehen, dass die spielfreie Zeit bei einigen Aktiven ihre Spuren hinterlassen hat. Aber bis zur großen SHFV-Saisoneröffnung im TuRa-Stadion gegen den Heider SV bleibt ja noch etwas Zeit.
Einige Fotos vom Trainingsauftakt hier

Neuzugänge bei den Oberliga A-Junioren

Kim-Ole Ploog, Morten Riemann, Alexander Seufert, Felix Ploog

Teammanager Alexander Seufert konnte zum heutigen Trainingsauftakt der Oberliga A-Junioren auch deren Neuzugänge begrüßen. Mit Kim Ole Ploog und Morten Riemann vom Marner TV sowie Felix Ploog vom MTSV Hohenwestedt -nicht verwandt mit dem vorgenannten Kim Ole Ploog- sind drei Spieler zu TuRa gewechselt, die aufgrund ihrer sozialen Kompetenz und spielerischen Fähigkeiten sehr gut in das TuRa-Team passen. Wir heißen die Neuzugänge herzlich Willkommen und wünschen ihnen und uns eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Baufortschritt am Otto-Nietsch-Weg

Der Fertigstellungstermin im Herbst d. J. soll gehalten werden. Damit dies gelingt waren auch am heutigen Samstag einige Handwerker am Otto-Nietsch-Weg am Arbeiten. Inzwischen ist nach ausgiebigen Diskussionen in der Stadtvertretung beschlossen worden, dass das Dach des Altgebäudes aus wirtschaftlichen und vor allem bauphysikalischen Gründen nun doch komplett neu eingedeckt wird, was für die sporttreibenden Mannschaften bzw. Vereine den großen Vorteil von zusätzlichem frostfesten Lagerraum mit sich bringt.

Umkleidekabine mit Dusche
Toiletten
Schiedsrichterkabine mit Dusche und Toilette

Auftakttraining der B-Junioren


Die B1- und B2-Junioren werden auch in der kommenden Saison wieder eng zusammenarbeiten – nicht nur beim Training. Trainer Marco Peetz und Klaus Viethsen konnten sich beim heutigen Auftakttraining  vom Fitnesszustand  ihrer Spieler überzeugen um zu sehen, wo noch Bedarf an Nachbesserung besteht.  Mit einem lockeren Lauftraining und einigen anderen Übungen wurde die erste Trainingseinheit in Vorbereitung auf die kommende (Oberliga-)Saison absolviert.

Fußball: Saisonauftakt der A2-Junioren


Die beiden Trainer der A2-Junioren Harald Sachau und Niels Kentzler hätten sich am Freitagabend sicherlich eine etwas größere Trainingsbeteiligung gewünscht. Aber Ferien-/Urlaubszeit, kurzfristige arbeitsbedingte Absagen und andere wichtige Hinderungsgründe standen diesem Wunsch zwar entgegen, minderten den Spaß am Auftakttraining aber nicht. Locker und trotzdem motiviert wurde die erste Trainingseinheit  absolviert um für die kommende Saison gewappnet zu sein.

2. Platz beim Nilsson-Cup des FSV Farnewinkel-Nindorf


Am Freitag durften wir zum wiederholten Male mit unserem Altliga-Team am Otto-Nilsson-Cup bei unseren Nachbarn in Nindorf teilnehmen. Insgesamt 10 Mannschaften, aufgeteilt in zwei Gruppen, waren anwesend und hatten nur ein Ziel – das Finale zu erreichen! Entsprechend motiviert packten wir zehn Spieler das Ganze dann auch an.
Im Auftaktspiel gegen den Gastgeber gab es ein verdientes 2:0. Einer kleinen Durststrecke gegen den FFC Diekhusen und die SG Wöhrden/Neuenkirchen (jeweils 1:1) folgte ein zähes 2:1 gegen den MTV Heide. Damit waren wir Gruppensieger.
Im Halbfinale trafen wir auf unseren Dauerrivalen aus Hemmingstedt. Der große Respekt voreinander ließ ein packendes Spiel eher nicht zu, so dass es nach einem 0:0 ins Neun-Meter-Schießen ging. Ein gehaltener Schuß von „Willi“ Wilzek und drei verwandelte Neuner von „Berti“ Herwig, „Manni“ Manshardt und Rainer Hamann sicherten den Finaleinzug.
Dort erwartete uns die SG Geest 09, die nur zu siebt angereist waren. Diesen vermeintlichen Vorteil konnten wir leider nicht in die Tat umsetzen, da auch uns die Spiele zuvor sehr viel Kraft gekostet hatten. Wir sind ja inzwischen auch keine 20 Jahre mehr alt…
Ergebnis: 2:0 für Geest und damit Platz 2 von zehn Startern. Ein gutes Ergebnis, was im Nachgang auch noch ordentlich gefeiert wurde!
Kader: „Willi“ Wilzek, Wellm von Drathen, „Hein“ Blender, Sebastian Kaiser, „Manni“ Manshardt, Ramo Hajdinovic, „Berti“ Herwig, Rainer Hamann, „HeiDi“ Opalla und Alessandro Murgia

Landesmeisterschaften der Turnerjugend SH 2019

Siegerehrung (Platz 10 und Platz 9 haben den Wettkampf vor der Siegerehrung verlassen)

Am 22.06. fuhren wir mit unserer qualifizierten Kreismeisterin zu den Landesmeisterschaften, die noch kurzfristig nach Schwarzenbek verlegt worden sind. Maria Köhne (2003) begann mit einem starken Sprung über den Tisch. Am Stufenbarren und am Balken erlaubte sie sich zwei größere Patzer, glänzte aber am Boden mit einer sehr guten Übung. Am Ende wurde sie trotz ihrer Fehler Fünfte von zehn Teilnehmerinnen, was ein sehr gutes Ergebnis bei der starken Konkurrenz ist.

Theresa Köpp

Erfolgreiches 3. Multi-Kulti-Fußballturnier

Turniersieger Afghan 2

Das AWO Familienzentrum Meldorf veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Hoelp gGmbH, dem Runden Tisch für Integration Meldorf und TuRa Meldorf am Samstag, den 6. Juli 2019,  auf dem Sportplatz Otto-Nietsch-Weg in Meldorf das 3. Multi-Kulti-Fußballspaßturnier. Letztendlich gingen neun Mannschaften an den Start, die mit Ehrgeiz und Spaß an der Sache das Turnierprogramm absolvierten. Die Turnierleitung lag in den bewährten Händen von Christian Köller, der bereits die beiden vorangegangen Turnieren managte und aufgrund dieser Erfahrungen feststellen konnte, dass der organisatorische Ablauf des Turniers und auch der Fußballspiele – wohl vor allem auch aufgrund der inzwischen guten Sprachkenntnisse der Flüchtlinge – wesentlich reibungsloser ablief als früher. Die Leitung der Fußballspiele lag ebenfalls in bewährten TuRa-Händen. Mit   Nedzad Puzic -überall nur als „Pizza“ bekannt – Wellm von Drahten und Sascha Krogmann waren erfahrene Schiedsrichter auf dem Platz. Sehr erfreulich – neben dem sportlichen und sozialintegrativen Wert der Veranstaltung- war, dass alle Aktiven verletzungsfrei geblieben sind.
Die abschließende Siegerehrung nahm Frau Christiane Suhr vom AWO-Familienzentrum Meldorf vor.

Teilnehmende Mannschaften:
Gr. A: JuZe Meldorf, Meldorf Füchse, Diakonie Meldorf, Afghan 2
Gr. B: Afghan 1, Fliegende Zwerge, FC AWO/Hoelp Heide, Aryana Heide, Schuss Tor

Halbfinale:

1.Gr. A: Afghan 2  vs. 2. Gr. B: Aryana Heide  (Entscheidung durch 9m-Schiessen)

1.Gr. B: Afghan 1 (1 Tor mehr als Aryana!!) vs. 2. Gr. A: JuZe Meldorf  (Entscheidung durch 9m-Schiessen)

Finale:

Afghan 2 vs. JuZe Meldorf     3:0   

Einige Fotos vom Turnier hier.