TuRa-Schwimmer des Jahres: Damien Gellert

Schwimmer des Jahres – Damien Gellert und Übungsleiter – Martina Möller, Björn Ley, Kathrin Cordsen, Anja Pötter, Wolfgang Schmidt

Weihnachtsfeier der Schwimmsparte

Das Meldorfer Schwimmbad ist in diesen Dezember geschlossen. Diese Trainingspause füllten Schwimmerinnen und Schwimmer sowie Eltern der Schwimmsparte von TuRa Meldorf für eine kleine Weihnachtsfeier, bei der man sich auch mal über sportfremde Themen unterhalten konnte. Die Kinder durften das Vereinsmaskottchen in Lebkuchenform verzieren und später beim Spiel „Montagsmaler“ gegeneinander antreten.

Spartenleiter Björn Ley lobte die Arbeit der Übungsleiter, die zu Beginn des Jahres mit einer sehr kleinen Schar von Kindern startete und diese langsam zur Wettkampffähigkeit aufbauten. Sechs davon nahmen am vergangenen Wochenende dann am Nikolausschwimmen in Meldorf teil.

Lobende Worte fand er auch für die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen wie den Meldorf Seals (Wasserball) und dem Schwimmbadpersonal in der derzeitigen Umbruchphase.

Ein Höhepunkt der Feier ist in jedem Jahr die Auszeichnung eines Schwimmers. In diesem Jahr erhielt Damien Gellert (2010) diese Ehrung als „Schwimmer des Jahres“. Die Übungsleiter hatten Damien ausgewählt, weil er nicht nur seine Leistung im Jahr 2019 kontinuierlich steigerte, sondern sich vor allem auch als Persönlichkeit weiterentwickelt hat und durch seinen Trainingsfleiß anderen als Vorbild dient.

Björn Ley

REWE-Aktion „Scheine für Vereine“ bis zum 31.12.19 verlängert.

Gute Neuigkeiten! Auf Grund des großen Erfolgs verlängert REWE die Ausgabe der Vereinsscheine bis 31.12.2019.  Damit haben wir die Chance unsere jetzige Anzahl von 493 Scheinen zu erhöhen. Mobilisiert also nochmal all unsere Mitglieder und Fans – für möglichst viele tolle Prämien.

Die Vereinsscheine kann man entweder über die App „Scheine für Vereine“ oder auf https://scheinefuervereine.rewe.de/ dem Verein TuRa Meldorf zuordnen. Die Scheine können auch einfach in den Briefkasten der TuRa-Geschäftsstelle in der Promenade 20 eingeworfen oder auch per Post an

TuRa Meldorf
Promenade 20
25704 Meldorf

geschickt werden.

Handball Frauen Kreisliga: HSG Hohe Geest -TuRa 13:29 (10:9)

Foto aus dem mit 25:19 gewonnenen Hinspiel am 29.09.19 in Meldorf

Advent, Advent die Siegeskerze brennt!

Am schönen besinnlichen 2. Advent starteten wir unser Auswärtsspiel in Schenefeld gegen die Spielerinnen von HSG Hohe Geest. Wir waren motiviert das erste Spiel der Rückrunde zu gewinnen. Das erwies sich jedoch in der ersten Halbzeit als fast unmöglich, denn unser Angriffsspiel war zu sehr von Schrittfehlern und unkonzentrierten Pässen geprägt. In der Abwehr war die Absprache in einigen Situationen nicht ausreichend genug, sodass wir uns auch viele unnötige Zwei-Minuten Strafen zugezogen haben und mit einem zurückliegenden Halbzeitstand von 9:10 in die Kabine gingen.
In der zweiten Halbzeit rafften wir uns dann noch einmal zusammen und bombten richtig, sodass wir uns schon nach einigen Minuten klar absetzten. Durch gute Aktionen und viel Bewegung im Angriff, hatten die Hohen Geestlerinnen keine Chance mehr uns einzuholen. Auch in der Abwehr, die jetzt wie eine 1 stand, hat alles deutlich besser funktioniert und wir konnten einfache Tore durch Tempogegen-stöße erzielen. Das Tor wurde von Anne Karstens zugenagelt und unsere andere Torhüterin Nele Höhrmann ist mit einer 100% Quote aus der Halle gegangen.
Ein holpriger Start, aber am Ende haben wir die zwei Punkte, mit einem Endstand von 29:13, sicher mit nach Hause genommen.
Vielen Dank an unsere Fans, die uns heute auch auswärts unterstützt haben!
Das nächste Heimspiel ist am 14.12.19 um 16:00 Uhr in der Großsporthalle in Meldorf. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Höhrmann, Karstens- Steffensen (4), Kleinschmidt (6), Hipler (1), Heinitz (5), Jungheinrich (1), Speidel, Wollatz (1), Kirstein (6), Peters (2), Frenßen, Huesmann (1), Jürgens (2)

Anne Karstens

Neuer ZUMBA-Kurs in neuen Jahr

Am Montag, dem 6. Januar 2019, beginnt bei TuRa ein neuer  ZUMBA-Kurs unter der Leitung der lizenzierten ZUMBA-Trainerin Frauke Wolter. Jeden Montag in der Zeit von 18:30 Uhr bis 19:15 Uhr können sich Jugendliche ab 14 Jahre und Erwachsene dort zum „Workout“ treffen.
Mehr Informationen über alle Trainingszeiten hier.

Neue Disco-Fox-Kurse bei TuRa

Am 14. Januar 2020 um 18:30 Uhr fängt der Disco-Fox Anfängerkurs an. Am gleichen Tag um 19:30 Uhr beginnt der Fortgeschrittenen Disco-Fox Kurs. Beide Kurse beinhalten 6 Einheiten über jeweils eine Stunde.
Anmeldungen sind nur paarweise möglich und werden ab sofort von der TuRa Geschäftsstelle unter der Telefonnr. 04832-3388 oder verein@tura-meldorf.de genommen.

Schwimmen: Ley macht sich drei Weihnachtsgeschenke

Zum Abschluss des Schwimmjahres lädt der SV Wiking Kiel seit 44 Jahren im Advent zum Internationalen Weihnachtsschwimmen ein. Die Wettkämpfe finden für weibliche und männliche Teilnehmer parallel auf der geteilten 50-Meter-Bahn statt, um die riesige Zahl von über 3000 Starts der 648 Aktiven an zwei Tagen zu bewältigen. In diesem Jahr meldeten sich 54 Vereine aus Dänemark und Deutschland.
Für TuRa Meldorf waren Mailin Ley (2004) und Björn Ley (1971) angereist. Mailin, die den Schwimmsport seit vielen Jahren nur als Ausgleichssport betreibt, erfüllte sich einen persönlichen Wunsch, indem sie einmal auf einem Wettkampf die anspruchsvollen 400 m Lagen (je 100m Schmettern, Rücken, Brust, Kraul) bewältigte. Dabei steigerte sie ihre Trainingszeit um eine ganze Minute und schlug nach gut acht Minuten in 8:06,64 an.
Ihr Vater krönte sein bisher sportlich erfolgreichstes Jahr mit drei weiteren Landesrekorden – diesmal auf der Kurzbahn – in der AK45 über 200 m Rücken (2:47,36), 800 m Freistil (10:51,80) und 200 m Schmettern (2:56,13). Über 50 m Brust gewann er in 0:35,67.
Zum Schluss des Wettkampfes trat er noch über 50 m Rücken an, wo er den bestehenden Rekord von 0:34,23 um nur sechs Hundertstel verfehlte. „Das ist für mich machbar. Ich gehe das im nächsten Jahr an.“, so Ley nach dem Wettkampf. In diesem Jahr ist er insgesamt elf neue Landesrekorde in seiner Altersklasse geschwommen.

Fußball B-Juniorinnen Landesliga: SV Henstedt-Ulzburg – TuRa 2:3 (1:3)

Viel Grüße und kommt gut ins neue Jahr!

Dass das Spiel heute stattfinden konnte ist dem Umstand geschuldet, dass Henstedt-Ulzburg einen Kunstrasenplatz hat. Die Rasenplätze wurden aufgrund des Wetters in fast allen Vereinen bereits nach und nach gesperrt – an dieser Stelle einmal kurz ein Hoch auf alle Platzwarte, die die Plätze in Schuss halten! Nun zum Spiel: mit elf Spielerinnen sind wir heute bis kurz vor Hamburg angereist, um – wieder einmal – ohne Ersatz anzutreten. Zunächst geht es eher verhalten los, bis endlich nach 15 Minuten etwas mehr passiert: die blitzschnelle rechte Ulzburger Außenverteidigerin bricht immer wieder bis an 16-Meter-Raum durch und legt den Ball in die Mitte ab, ihre Mitspielerin können aber zu unseren Gunsten kein einziges Mal verwandeln. In der 18. Minute schießt eine Gegnerin von halb links in das lange Eck, 1:0. In der 26. Minute gibt es eine Ecke für uns und Roussel verwandelt per Kopfball zum Ausgleich. In der 33. Minute bekommen wir nach einem Foul fünf Meter vorm Strafraum einen Freistoß, den Gotzmann direkt verwandelt, 1:2. 34. Minute, fast die gleiche Situation, 1:3 nach einem Freistoß durch Gotzmann. Henstedt-Ulzburg kann sich in der gesamten ersten Halbzeit im Mittelfeld nicht recht durchsetzen, und so können wir mit dieser Führung entspannt in die Halbzeitpause gehen. In der zweiten Halbzeit präsentiert sich HU wesentlich dynamischer, nach einer Umstellung wird das Mittelfeld stärker besetzt (mit der anfangs genannten rechten Außenverteidigerin), so dass sich unser Gegner gefährliche Chancen erspielen kann. Nun rollt eine Angriffswelle nach der anderen auf uns zu, aber irgendwie können wir gegenhalten und der Gegner bringt kein Tor zustande. Ein gegnerisches Tor fällt im Abseits, sehr zum Unmut der anwesenden Fans, die sich nicht recht mit der Entscheidung des Schiedsrichters anfreunden können. In der 76. Minute fällt dann das 2:3 nach einem Fernschuss. Die letzten Minuten werden nochmal atemlos spannend, HU versucht alles, aber wir bringen den Sieg nach Hause!

Fazit: Unser Gegner musste zwar sein Tor mit einer Feldspielerin besetzen, aber das hat nichts mit dem Ergebnis zu tun, denn auch eine erfahrene Torfrau hätte die gut platzierten Freistöße nicht unbedingt parieren können. HU hat richtig starke Einzelspielerinnen, konnte sich aber nicht gegen unsere robuste Verteidigung durchsetzen. So Mädels, Winterpause 🙂

Kader: Antonia Behrens | Imke Evers | Yvonne Gotzmann | Alida Hein | Greta Itzwerth | Nina Peetz | Chantal Roussel | Rieke Rüsch | Pia Sass | Luzie Schmidt | Justine Uhrhammer

Text und Foto: Claudia Itzwerth

Nikolausschwimmen in Meldorf

Damien Gellert, Amy-Joane Müller, Oskar Szepes, Milla von Horsten, Torge Peters, Greta Didik

Für einen Nachmittag durften die Kleinsten aus Dithmarschen und Itzehoe im Meldorfer Schwimmbad gegeneinander antreten, das während seiner Weihnachtspause extra dafür die Tore noch einmal öffnete. Beim Nikolausschwimmen können ohne Leistungsdruck erste Wettkampferfahrungen gesammelt werden. TuRa Meldorf bot in diesem Jahr sechs schwimmbegeisterte Kinder auf. Drei davon starteten erstmalig auf einer regulären Strecke.
Die 50 m Brust legte Amy-Joane Müller (2008) in 01:08,54, Torge Peters (2011) in 01:11,62 und Milla von Horsten (2010) in sehr starken 01:00,66 zurück. Die drei etwas erfahreneren Schwimmer starteten zusätzlich über 50 m Freistil. Greta Didik (2008) brauchte über 50 m Brust 01:01,87; die 50 m Freistil schwamm sie in 00:52,22. Stark verbessert zeigten sich Damien Gellert (2010) und Oskar Szepes (2007). Damien schwamm über 50 m Brust in 00:58,33 erstmals unter einer Minute, über 50 m Freistil (01:01,78) fehlt ihm dazu auch nicht mehr viel.

Um über zehn Sekunden steigerte Oskar, der erst vor kurzem das Training wieder aufgenommen hat, seine Bestzeit über 50 m Freistil auf 00:42,61 und um fünf Sekunden über 50 m Brust auf 00:47,96. In der abschließenden 6 x 25 m Freistil-Staffel belegte Tura Meldorf hinter dem SC Itzehoe und dem MTV Heide den dritten Platz.
Nach dem vorweihnachtlichen Wettkampf wurde jeder Schwimmer mit einer Medaille ausgezeichnet und erhielt einen Schokoladennikolaus.

Björn Ley

Das komplette Protokoll vom Nikolausschwimmen hier.

 

Fußball D-Junioren Kreisliga: TSV Heiligenstedten – TuRa 0:1

TuRas D1-Junioren unterliegen beim Tabellenführer

Das knappste Ergebnis sprang heraus als unsere D1 am Freitag Abend zum Flutlichtspiel auf Kunstrasen in Itzehoe gegen den TSV Heiligenstedten antrat. Mit 0:1 (0:1) mussten sich unsere Jungs geschlagen geben.
Die Trainer waren sich nach dem Spiel einig, dass es eine Partie komplett auf Augenhöhe war. Für ein D-Jugendspiel war es technisch und taktisch auf ganz hohem Niveau. Nach 5 Min „abtasten“ ging es los. Chancen auf beiden Seiten, wobei TuRa durchaus hätte in Führung gehen können, aber Felix sah sich 2x einem gut aufgelegtem Torwart gegenüber.
Beide Teams waren darauf ausgerichtet, Fußball zu spielen und nicht lange Bälle zu praktizieren. Die wenigen Zuschauer, bei permanentem Regen, kamen auf ihre Kosten. Mitte der ersten Halbzeit gelang dem TSV das Tor des Tages. Einmal nicht richtig aufgepasst und der Ball wurde perfekt durchgesteckt.
1:0 für die Gastgeber.
Die zweite Hälfte lief ähnlich wie die erste, wobei ein leichtes Chancenplus bei Heiligenstedten lag.
Aufgrund dessen geht dieses Ergebnis in Ordnung. TuRa hat alles reingehauen aber es hat nicht ganz gereicht. Am Sonntag geht es zum letzten Spiel in diesem Jahr nach Heide.

Kader: Tilman Schmidt, Ramadan Issifou, Max Kniewel, Kerem Reimers, Hannes Sattler, Fynn Höber, Bjarne Witt, Anel Adrovic, Felix Drews , Henry Reimers, Ben Petersen und Joost Loitz

Reimer Witt
TuRa D1-Junioren

Floorball: Zwei klare Siege der Ü40 Herren-Mannschaft

Da TSC Wellingsbüttel die Teilnahme am zweiten Spieltag absagen musste, war dies das erste Aufeinandertreffen mit Wellingsbüttel in dieser Saison.
Durch ein Tor in der ersten Minute durch Joachim Huft nach Vorlage von Dirk Schär gelang uns der perfekte Start. Doch dann leisteten wir uns einige Unachtsamkeit und gerieten in der 6. Minute mit 1 : 2 in Rückstand. In der darauffolgenden Minute stellten wir durch einen Doppelschlag von Stefan Sydow (Vorlage Carsten Lück) und Rainer Szelat die alte Führung wieder her. Danach konnte Wellingsbüttel kaum noch eigene Akzente setzen. Zwar vergaben wir einige gute Möglichkeiten, doch wir auch konnten etliche verwerten, sodass wir zur Pause schon eine beruhigende 8 : 2 Führung erarbeitet hatten.

Auch in der zweiten Halbzeit konnte uns Wellingsbüttel nicht mehr gefährden, besonders da auch Lars Schröder einen sehr guten Tag erwischt hatte und die wenigen Chancen der Wellingsbütteler zu Nichte machen konnte. Nachdem in der ersten Halbzeit noch einige der Tore durch Fernschüsse fielen, kombinierten wir in der zweiten Halbzeit nach Belieben und  erspielten uns Chance um Chance, sodass wir unaufhaltsam auf 15 : 2 davonzogen. Den Schlusspunkt setzten die tapfer kämpfenden Wellingsbütteler mit dem 15 : 3.

Nachdem wir uns im Hinspiel klar gegen den TSV Bordesholm durchgesetzt hatten, wollten wir auch das zweite Aufeinandertreffen siegreich für uns gestalten. Wieder gelang uns der perfekte Start. Der Block um Lutz Evers, Joachim Huft und Dirk Schär nutze die fehlende Sortierung von Brodesholm und erspielte durch zwei sehenswerte Kombinaten die schnelle 2 : 0 Führung. Danach stand Brodesholm besser und es dauerte bis zur Mitte der ersten Halbzeit bis wir uns darauf einstellen konnten. Danach schlug der Gettorfer Block dreimal zu und brachte uns zur Pause mit 5 : 0 in Führung. Das perfekte Spiel für Lars Schröder lag in der Luft. „Floorball: Zwei klare Siege der Ü40 Herren-Mannschaft“ weiterlesen

Volleyball: 2 x 4. Platz bei Turnieren

Zwei mal 4. Platz !

Nach fast 2 Jahren standen gleich 2 Turniere auf dem Plan der Mixed- Volleyball Mannschaft – am 17.11. in Tellingstedt und am 24.11. in Hemmingstedt. Nach einer kurzen Einspielphase gelang es der Mannschaft bei beiden Turnieren einen respektablen 4. Platz zu erspielen. Das nächste Turnier ist das Neujahrsturnier am 12. 01. 2020 in Glückstadt. 😊
Die Meldorfer Volleyballer wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2020 !!

Mit sportlichem Gruß Udo Schmiedlau!

PS. Es wird wieder ein Jugendtraining angeboten, Dienstag von 18:30 bis 20:00 Uhr! Anschließend trainieren die Erwachsenen bis 21:30 Uhr

Fußball A-Junioren Oberliga: TuRa – TSV Kronshagen 1:3 (1:1)

U19 beenden die Hinserie auf dem 8. Tabellenplatz

Die 1:3 Niederlage gegen den Titelaspiranten aus Kronshagen war unnötig. Nach dem 1:0 durch Janis Plötz (23.) wäre noch mehr drin gewesen. Hochkarätige Torchancen zum Ausbau der Führung wurden leider vergeben und so kamen die Gäste noch vor der Pause zum glücklichen Ausgleich. In der 2. Halbzeit ein ähnliches Bild. Die Gäste effektiver vor dem Tor, TuRa hingegen glücklos und noch zwei mal ausgekontert.
Die Niederlage gegen das clevere Spitzenteam aus der Kieler Vorstadt war dann schnell abgehakt. Um gegen solche Teams zu punkten, muss eben alles passen. Jetzt geht es erstmal in die Winterpause bevor am 29.02 in Eutin die Rückrunde eingeläutet wird.

Einige Fotos vom Spiel hier. (Fotos: Lilly Mayer)

Handball Frauen Kreisliga: MTV Herzhorn – TuRa 31:17 (18:9)

Deutliche Auswärtsniederlage gegen den MTV Herzhorn

Viel zu sagen gibt es heute nicht..🤷🏼‍♀
Unser Angriffsspiel war geprägt von technischen Fehlern und unsere Abwehr agierte eindeutig zu inkonsequent. Nach einem Halbzeitstand von 18:9 war von unserer Seite nichts mehr gegen die flinken Herzhornerinnen zu holen. Somit endete das Spiel mit einer Niederlage von 31:17.
Nun heißt es das Spiel abzuhaken und wir freuen uns auf unser nächstes Spiel gegen Hohe Geest am kommenden Sonntag!

Höhrmann – Schulz (3), Stahl (1), Hipler, Heinitz (4), Jungheinrich, Speidel, Kirstein (6), Peters (1), Frenßen, Huesmann (1), Jürgens, Wollatz (1)

Jule Jungheinrich