5. Speck weg Floorballturnier: Sieg für Titelverteidiger SASOL

Titelbild FloorballMit einem Teilnehmerrekord und dem Sieg des Titelverteidigers aus dem Vorjahr – der Mannschaft von SASOL- endete das 5. Speck weg Floorballturnier von TuRa Meldorf.
Einen ausführlichen, bebilderten Bericht der beiden Hauptorganisatoren Dirk Schär und Rainer Szelat, ergänzt mit den jeweiligen Spielergebnissen der Manschaften bis zum Finale, findet ihr hier.
Und eine Fotogalerie vom Turnier findet ihr hier.

Floorball: U15 trotz sehr starker Leistung ohne weitere Punkte.

Floorballfoto
Am 26.11.2017 bestritt die U15-Floorball Mannschaft bereits ihren dritten Spieltag in der Verbandsliga Nord. Im ersten Spiel mussten wir gegen den Tabellenführer BW 96 Schenefeld 2 antreten. In der ersten Halbzeit taten wir uns dann auch recht schwer und lagen trotz zweier Tore von Finn Erik Eitschberger mit 2 : 5 hinten. Obwohl Schenefeld kurz nach der Pause auf 2 : 6 erhöhte, waren wir jetzt deutlich besser im Spiel. Als Finn Erik Eitschberger und Hossein Hosseini auf 4 : 6 verkürzten, lag eine Überraschung in der Luft. In der Folge dominierten wir das Spiel, konnten aber den Anschlusstreffer nicht erzielen. Schenefeld nutzte dann eine kleine Schwächephase und entschied das Spiel durch vier weitere Tore. Den Abschluss setzte dann Tim Heinsohn mit dem 5 : 10 Endstand. Diese starke Leistung ließ für das 2. Spiel hoffen.

In der 1. Halbzeit spielten die Baltic Bruins 2 (SG Kieler Floorball Klub/Neuwittenbek) ihre ganze Überlegenheit aus und nutzten unsere Abwehrschwächen konsequent aus. Folgerichtig lagen sie zur Halbzeit mit 4 : 7 in Front. In der Pause analysierten wir das Spiel und stellten auch zwei unsere Blöcke um. Danach lief es besser. Kurz nach Wiederanpfiff verkürzte Finn Erik Eitschberger nach Vorlage von Tim Heinsohn auf 5 : 7. Zwar konnten die Baltic Bruins noch auf 5 : 8 erhöhen, doch dann waren wir am Drücker. „Floorball: U15 trotz sehr starker Leistung ohne weitere Punkte.“ weiterlesen

Die Floorball Ü30-Regionalliga ist wieder gestartet

Am Sonntag, den 5.11.2017 begann mit einem Spieltag in Schenefeld die neue Saison der FloorballÜ30-Regionalliga. Die Mannschaft von TuRa Meldorf hatte in den letzten beiden Jahren immer wieder personelle Engpässe, sodass für diese Saison eine Spielgemeinschaft mit dem ehemaligen Serienmeister Gettorfer TV angemeldet wurde. Auch diese Mannschaft plagten immer wieder Absagen und Verletzungen, sodass für beide Teams die Hoffnung besteht, diese Saison die Spiele mit einer größeren Anzahl an Spielerinnen und Spielern zu begehen. Dennoch konnten zum Spieltag mit Lutz Evers, Sönke Schaal und Steffen Melsa-Hagge aus terminlichen oder Verletzungsgründen nur drei TuRaner antreten.
Leider hat es das Losglück nicht gut mit der neuen SG gemeint, da am ersten Spieltag mit der SG Wesseln/Kölln-Reisiek und der TuS Gaarden Kiel direkt die beiden Titelfavoriten als Gegner warteten. Dennoch konnte die erste Halbzeit gegen den Lokalrivalen aus Wesseln ausgeglichen mit 1:1 (Tor: Stefan Sydow (GTV) nach Vorlage von Lutz Evers (TuRa) gestaltet werden. Das konzentrierte Verteidigen hatte aber zu viel Kraft gekostet – am Ende stand ein 1:6.
Das zweite Spiel begann die SG dezimiert, da ein Gettorfer Spieler sich im ersten Spiel verletzt hatte. Während in der ersten Hälfte das Ergebnis mit 0:4 einigermaßen in Grenzen gehalten werden konnte, spielte Gaarden im zweiten Abschnitt noch konsequenter auf. Ein Ehrentreffer gelang Stefan Sydow (GTV) nach Abwurf des immer wieder starken Gettorfer Goalies Lars Schröder zum 1:6 Mitte des zweiten Abschnitts. Anschließend spielte aber nur noch der Gegner und zog bis auf 1:12 davon.
Am 4.2.2018 findet in Gettorf der nächste Spieltag statt – viel Zeit also um zu trainieren und dann die ersten Punkte einzufahren.

Floorball: U15 musst sich starken Gegnern beugen

IMG-20171115-WA0004Am 11.11.2017 hatte die U15-Floorball Mannschaft ihren zweiten Spieltag in der Verbandsliga Nord. Wir mussten nach Schenefeld und hatten dort auch gleich das erste Spiel gegen die Heimmannschaft der BW 96 Schenefeld 2. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, in denen wir einige Gegentore kassierten, fand unser Team ins Spiel und konnte streckenweise sehr gut mithalten. Das Spiel ging schließlich mit 13:2 für BW 96 Schenefeld 2 aus.
Das zweite Spiel bestritten wir gegen die SG Hohenwestedt/Münsterdorf/Kölln-Reisiek. Auch hier war die Mannschaft anfangs sehr nervös und unsortiert. Dadurch musste sie einige Gegentore hinnehmen. Im zweiten Spielabschnitt fanden sie richtig gut ins Spiel und belohnten sich mit einigen Toren. Am Ende ging auch dieses Spiel klar mit 6:15 verloren.

Jakob Larson Stubbendieck (3 Tore, 1 Assist), Finja Nené Bartel, Jens Leroy Mahnke (1 A), Tjara Cathleen Siemsen, Lucas Schülke (3 T), Frithjof Borwieck, Amrei Johanna Härtel (Torhüterin Spiel 2), Tim Heinsohn, Jon Robin Steven Schaar (1 T), Lena Martens (1 T, 1 A; Torhüterin Spiel 1).

Ilka Martens

Spielergebnisse, Tabelle und Fotos? Dann „Floorball: U15 musst sich starken Gegnern beugen“ weiterlesen

TuRa Meldorf sichert 2. Tabellenplatz in der Großfeld Verbandsliga

Herren Großfeld Verbandsliga Nord: Am dritten Spieltag trafen wir auf die Mannschaft des SVE Hamburg, die bereits – wie wir – gegen die 2. Mannschaft des PVS Flensburg erfolgreich war.'
Floorbal-titel

In der 3. Minute brachte uns Jakob Szepes durch einen schönen Fernschuss, der kurz vor dem Fuß des Torhüters aufsprang und damit über diesen hinweg segelte in Front. Doch der SVE hielt dagegen und konnte bis zur Mitte des Drittel eine 1 : 2 Führung herausarbeiten. In der 15. Minute glich Jarren Müller diese Führung aus. Die restliche Spielzeit des Drittel wurde durch je eine Strafzeit auf beiden Seiten bestimmt. Es zeigte sich im Folgenden, dass dies nur der Anfang eine Kette von Strafzeiten war, da die Schiedsrichter konsequent jede Regelwidrigkeit bestraften. Da die Strafen aber beide Teams trafen konnte keine der beiden Mannschaften dadurch einen entscheidenden Vorteil erlangen. „TuRa Meldorf sichert 2. Tabellenplatz in der Großfeld Verbandsliga“ weiterlesen

Jakob Szepes nimmt am Sichtungs- / Trainingslager der U17 Nordauswahl teil

Floorball 2 Floorball 1
Als erster Jugendspieler der Floorballsparte des TuRa Meldorf nahm Jakob Szepes an einem Sichtungs- / Trainingslager der U17 Nordauswahl, welches in Wellingsbüttel vom 03. – 05. Februar 2017 stattfand, teil.

 

Ausgezeichnet hatte sich Jakob durch seine Erfolge in der U17 Regionalliga. Dort hat er sich zu einem der besten Spieler der Mannschaft entwickelt und in der laufenden Saison schon 4 Assists und 10 teilweise spielentscheidende Tore erzielt.

Neben den zahlreichen Trainingseinheiten konnte Jakob beim Trainingslager erste Großfelderfahrung sammeln, die Spielweise, in der der Bundesligabetrieb stattfindet. Diese Erfahrung war für Jakob besonders beeindruckend, da hier das Team und die Abstimmung im Team noch mehr im Vordergrund stehen als auf dem Kleinfeld.

Ob sich Jakob für das Trophy-Team der U17 Nordauswahl qualifizieren kann, steht noch nicht fest, da er aber zu den jüngsten Jahrgängen des Sichtungslagers gehört, hat er noch mehrere Jahre Zeit, sich an die Mannschaft heranzuarbeiten.

Nach den zweieinhalb Tagen anstrengendem Training trat Jakob mit vielen neuen Eindrücken, aber auch ziemlich erschöpft, die Heimreise an.

„Jakob Szepes nimmt am Sichtungs- / Trainingslager der U17 Nordauswahl teil“ weiterlesen

Ü30 Floorball Regionalliga Mannschaft erkämpft sich ersten Punkt

ASAM_9609Zum Heimspieltag der Ü30 am Sonntag den 5. Februar standen die Rückspiele gegen BW96 Schenefeld und SG Kölln-Reisiek/Wesseln auf dem Programm. Gegen Schenefeld hatten wir im Hinspiel unglücklich verloren, da wir in der ersten Halbzeit mit dem körperbetonten Spiel der Schnefelder nicht zurechtkamen und es uns dann nicht gelang, das Spiel in der zweiten Halbzeit noch herumzureißen. Aus diesen Fehlern hatten wir gelernt und gingen von Anfang an aggressiv in die Zweikämpfe. Schenefeld kam dadurch nicht gefährlich vor unser Tor, aber auch uns gelang es nicht genügend Druck nach Vorne zu entwickeln. So blieb das Spiel lange torlos, erst in der neunten Minute konnte Schenefeld eine erste Unachtsamkeit zur 1 : 0 Führung nutzen. Davon ließen wir uns aber nicht beirren und blieben unserer Line treu. Belohnt wurden wir kurz vor der Pause durch den 1 : 1 Ausgleich, den Reimer Witt nach Vorlage von Lutz Evers erzielte. In der zweiten Halbzeit versuchten wir mehr Druck nach Vorne zu machen und waren auch einem Treffer nahe, aber er wollte einfach nicht fallen, sodass es am Ende der regulären Spielzeit immer noch 1 : 1 hieß. Da auch die Verlängerung keine Entscheidung brachte, endete das Spiel mit der Punkteteilung.

Einige Fotos von den beiden Spielen hier
…und hier der komplette Bericht und die einzelen Ergebnisse „Ü30 Floorball Regionalliga Mannschaft erkämpft sich ersten Punkt“ weiterlesen

U17 Floorball Mannschaft belohnt sich im Sudden-Death

Floorball U 17Der 5. Spieltag war der erste Heimspieltag für unsere U17 Floorball Mannschaft in dieser Saison. Auf dem Plan stand dabei das schwere Spiel gegen die SG Kölln-Reisiek und das Rückspiel gegen den Preetzer TSV, gegen den wir nach dem knappen Hinspielverlust noch eine Rechnung offen hatten.

Die SG Kölln-Reisiek war nur mit einem limitierten Kader angereist, konnte aber auf die stärksten Spieler zurückgreifen, sodass es sich schnell zeigte, dass wir SG Kölln-Reisiek an diesem Tage nicht Paroli bieten konnten. Nach zweidrittel der ersten Halbzeit lagen wir schon mit 0 : 5 zurück, bevor Till Evers nach Vorlage von Marten Seehaber den ersten Treffer markieren konnte. Bis zur Pause setzte sich SG Kölln-Reisiek sogar auf 1 : 7 ab. Auch in der zweiten Halbzeit lief es lange nicht besser. Erst als SG Kölln-Reisiek ein bisschen den Druck hinaus nahm, kamen wir durch Till Evers (Vorlage Marten Seehaber), Marten Seehaber und abschließend durch Malte Witte (Vorlage Tobias Lürssen) zu weiteren Treffer. Dies änderte aber nichts am klaren 4 : 13 Sieg der SG Kölln-Reisiek.

Im letzten Spiel des Spieltages wollten wir unserem Publikum dann gegen die Preezer ein versöhnliches Ende bieten. Doch wir verschliefen total die Anfangsphase und ließen dem Topscorer der Prezzer – Jannes Wolff – zu viel Platz, sodass wir nach der Hälfte der ersten Halbzeit mit 0 : 3 im Rückstand lagen. Erst dann agierten wir besser und konnten in nur zwei Minuten den 2 : 3 Anschluss erzwingen. Dabei legte Tobias Lürssen zunächst Malte Witte und dann auch noch Yannik Marohn auf. Leider verlieh das unserem Defensivspiel nicht die nötige Sicherheit und die Preezer nutzen diese Unachtsamkeiten, um wieder auf 2 : 6 davonzuziehen, bevor Tobias Lürssen nach Vorlagen von Marten Seehaber zur Pause auf 3 : 6 verkürzen konnte.

„U17 Floorball Mannschaft belohnt sich im Sudden-Death“ weiterlesen