TuRa Meldorf – der Vorstand teilt mit

Liebe TuRanerinnen und TuRaner,

aufgrund der aktuellen Gesamtsituation und unter Beachtung des §7 – Beitrag – unserer Satzung hat der Vorstand beschlossen, dass die Mitgliedsbeiträge für das 2. Quartal 2021 um 50% gekürzt eingezogen werden.
Diese Maßnahme hat keinen Einfluss auf die zukünftig zu entrichtenden Beiträge. Wir sind überzeugt, dass diese Entscheidung im Sinne aller Mitglieder ist und Eure / Ihre Zustimmung findet.

Im Namen des Vorstandes
Joachim Calsen, Kassenwart

Die Anmeldung läuft! Meldorfer Brückenlauf

Liebe Brückenlauffreunde,

damit das Training nicht umsonst ist und zielgerichtet weitergehen kann, möchten wir euch in diesem Jahr zu einem virtuellen Brückenlauf einladen. Es ist der MBL „tohuus“.

Wir bieten Euch für 5 € Startgeld:

– Startnummer (zum Ausdrucken)
– Urkunde (zum Ausdrucken)
– Medaille (per Post)
– Motivation zum Laufen inkl. ein bisschen Gefühl von Wettkampfatmosphäre

Zum Ablauf:

1. Melde dich bis spätestens zum 16.05.2021 über unsere Internetseite www.meldorfer-brueckenlauf.de an.

2. Drucke deine in der Bestätigungs-E-Mail im Anhang befindliche Startnummer aus, wenn du möchtest. Du musst mit der Startnummer nicht laufen/walken. Aber du kannst später ein Selfie von dir mit Startnummer hochladen.

3. Laufe/walke vom 01.05.2021 – 16.05.2021 einmal die von dir ausgewählte Streckenlänge. Du kannst laufen/walken wo du möchtest: vor deiner Haustür, auf deinem Lieblingstrack, auf der originalen Strecke des Brückenlaufes (markiert)… wo auch immer es dir passt.

4. Lade dein Ergebnis beim Urkundenausdruck hoch. Gern kannst du hier auch dein Selfie mit Startnummer hochladen.

5. Per Post bekommst du eine Medaille und dein T-Shirt zugesendet. (Gebt uns dafür bitte ein paar Tage Zeit)

Viel Spaß und gutes Gelingen

Euer Brückenlaufteam

 

 

Fußball: „Derby-Cup“ findet nicht statt

Aus der aktualisierten Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Schleswig-Holstein geht hervor, dass sich für den Sport bis (mindestens) zum 9. Mai keine positiven Veränderungen oder Lockerungen ergeben.

Eine Durchführung des Derby-Cups auf Basis der ursprünglichen Zeitplanung ab 8./9. Mai ist demnach nicht mehr möglich. Eine wesentliche Voraussetzung für den Derby-Cup wäre gewesen, dass alle teilnehmenden Mannschaften bereits vor dem Start in einen normalen Trainingsbetrieb hätten einsteigen können. Das lässt die geltende Verordnung ebenfalls nicht zu.

Der SHFV mit seinen zuständigen Gremien bedauert diese unumgängliche Entscheidung sehr, wäre der Derby-Cup doch eine gute Option gewesen, endlich wieder erste Schritte in Richtung eines „normalen“ Fußballalltags zu gehen. Die allgemeine Infektionslage lässt das aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu.

Der weitere Umgang mit den ausstehenden Kreis- und Landespokalspielen im Junioren-, Frauen- und Mädchen- sowie im Herrenbereich, für die ein anderer Zeitrahmen als für den Derby-Cup benötigt wird, befindet sich aktuell in der Abstimmung der zuständigen Gremien. Sobald es diesbezüglich Neuigkeiten gibt, werden die Vereine umgehend informiert.
Quelle: https://www.shfv-kiel.de/news/derby-cup-findet-nicht-statt

Face2Face – Vorsitzender steht Rede und Antwort

Persönliche Kommunikation hat in vielen Bereichen im vergangenen halben Jahr leider nur in sehr überschaubarem Umfang stattgefunden. Informationen und Vorschläge,  aber auch Kritik, in Richtung Vorstand können nur erschwert adressiert werden.
Dennoch seid sicher: Es hat sich sehr viel getan und vieles ist gerade in Arbeit. Das meiste davon wird zwar zeitnah zum Geschehen auf der TuRa-Homepage veröffentlicht, doch wir können nicht alles posten.

Insofern bietet der TuRa-Vorsitzende Ralf Perlick den Vereinsmitgliedern an, ihre Fragen, Anregungen und natürlich auch Kritik “direkt an den Mann” zu bringen und zwar am:

Donnerstag, 15. April, 17:30 bis 19:00 Uhr
Ort: Geschäftsstelle an der Promenade

Kommt gerne vorbei!

Meldorfer Brückenlauf

Liebe Laufgemeinde,

ist es nicht an der Zeit endlich wieder das zu machen, was uns allen Spaß macht? Auch wenn die Bedingungen nicht so sind wie wir es uns wünschen. Laufen kann man immer und überall.

Der Winterschlaf ist vorbei, denn morgens hört man schon hin und wieder Vögel zwitschern. Es ist Zeit mit den Vorbereitungen zu beginnen.

Bald ist wieder 1. Mai und wir starten trotz aller widrigen Umstände!

Es wird ihn geben, den 11. Meldorfer Brückenlauf. Auch wenn es diesmal ein Brückenlauf „tohuus“ sein wird.

Ihr könnt vom 1.5.-16.5. eure individuelle MBL-Strecke absolvieren. Egal wo, egal zu welcher Uhrzeit, Hauptsache ihr lauft euren persönliche MBL.

Eigentlich wird es ganz einfach: alles funktioniert wie immer. Ihr meldet euch an, startet und finished euren persönlichen 11. Meldorfer Brückenlauf, ob allein oder in den zu dieser Zeit erlaubten Laufgruppenstärken.

Im Ziel wartet auf Euch die Medaille (per Post verschickt) und die Urkunde, die ihr wieder vom Anmeldeportal herunterladen könnt.

Natürlich gibt es auch wieder die echten MBL-Shirts.

Wir hoffen, dass wir euch wieder als Stammgäste oder als neue Läufer bei „uns in Meldorf“ oder dem Rest der Welt begrüßen können.

Für die Starter in Meldorf, werden wir die Vorschlagsstrecken markieren. Für die Läufer im „Rest der Welt“ … denkt euch einfach ihr lauft durch die Marsch, den Dom fest im Blick, 7 Windstärken gegen euch … denn „ohne Wind kann jeder.“ 😊

Ladet eure Zeiten und Bilder hoch, lauft mit Freunden oder allein. Je mehr wir in diesen zwei Wochen sind, desto besser.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!
Euer Brückenlaufteam

Handball: Frühlingserwachen bei der männlichen C

Seit dieser Woche können die Handballer der männlichen C endlich wieder gemeinsam im Stadion trainieren und, wenn auch manchmal nur bei kräftigem Gegenwind und noch ohne jeden Körperkontakt, den Ball wieder auf ein Tor werfen. Doch diesem Glücksgefühl gingen entbehrungsreiche Wochen voraus.

Die Vorbereitung auf die neue Saison, auf die alle sehnsüchtig hoffen und warten, begann im heimischen Wohnzimmer. Per WhatsApp erhielten alle Spieler ein Krafttrainingsprogramm, das sich zu Hause auf dem Teppich durchführen ließ. Im Februar wurde es um ein regelmäßiges individuelles Lauftraining erweitert. Dabei musste der eigene Fleiß mit einem Selfie im Anschluss an das Joggen per WhatsApp belegt werden.

Im März, als die Corona-Bestimmungen dann von der Schleswig-Holsteinischen Landesregierung wieder gelockert wurden, gab es dann endlich ein Wiedersehen. Zunächst noch ohne Handbälle, dafür aber mit knackigen Sprints in den Steigungen der Anlagen in Sichtweite von Stadion und Großsporthalle. Und zu meiner großen Überraschung blieb das in der Vorbereitungsphase übliche Meckern und Klagen dieses Jahr aus. Anstatt sich über die nervige Rennerei, die jeder Ballsportler doch so hasst, zu beschweren, herrschte Heiterkeit und gute Laune. Zu groß war die Freude, sich endlich wieder treffen und austoben zu können. Natürlich alles mit dem gebotenen Mindestabstand.

Der gilt auch jetzt im Stadion. Trotzdem war die Freude riesig, den nächsten Schritt zu einer handballerischen Normalität zu machen. Da spielen dann auch stürmische Böen und kurze Hagelschauer keine Rolle, auch wenn mit zunehmender Trainingsdauer die Finger immer kälter werden, was das Ballgefühl doch ein wenig beeinträchtigt.

Doch die eifrige Trainingsbeteiligung, auch in den Ferien, belegt, dass die Freude überwiegt, auch wenn am Ende des Trainings doch noch einmal, zusammen mit einem kleinen Seufzer, ein sehnsuchtsvoller Blick zu unserer Großsporthalle hinüber geworfen wird.

Torsten Tegeder

 

Laufen für einen guten Zweck


Unter dem Motto „Gemeinsam für RheumaKinder e.V. in Bewegung“ haben Sportler den ganzen April lang die Möglichkeit, ihre Bewegungsaktivitäten, wie z.B. Laufen, Schwimmen und Radfahren, für den guten Zweck einzusetzen. Ziel ist es, möglichst viele Kilometer zurückzulegen, da für diese eine frei festgelegte  Summe zu Gunsten des RheumaKinder e.V. gespendet werden.

Am ersten April fiel der Startschuss für  die Spendenaktion des RheumaKinder e.V. aus Elmshorn. Als Tim Thiel und Corvin van den Berg die Idee in den Verein trugen, waren unsere Sportler, Betreuer und Ausbilder sofort von der Idee begeistert. Hand in Hand mit anderen Vereinen, Firmen, Betroffenen und Familien engagieren wir uns daher im April gern für das Herzensprojekt von Christian Titz, der als Schirmherr der Charity-Aktion fungiert. Nachdem wir im Herbst 2020 tollen Inputs aus seiner Trainerfortbildung bei uns mitnehmen konnten, ist dies eine schöne Gelegenheit Etwas zurückzugeben.

Ihr möchtet diese tolle Aktion ebenfalls als Sportler oder Sponsor unterstützen? Dann schaut euch den folgenden Link an und macht mit.
https://rheumakinder.de/gemeinsam-fuer-rheumakinder-e-v-in-bewegung-kommen/

Tim Thiel
Bereichsleiter Großfeld

Sportabzeichen: Start in die Saison 2021

Sport im Freien ist nun wieder eingeschränkt möglich, das Stadion ist dafür auch wieder freigegeben.

Der Start unseres Sportabzeichentrainings ist aber wie in den vergangenen Jahren erst wieder für Mai vorgesehen, frühestens aber nach den Osterferien wenn das Wetter und die dann geltenden Vorschriften es erlauben. Da die Teilnehmerzahl momentan begrenzt ist, wird dann wahrscheinlich eine Anmeldung notwendig sein. Näheres zum Beginn des Sportabzeichens und zu den Modalitäten werde ich vor den Start hier bekannt geben.

Heike