Stadtradeln 2021: TuRadler siegen beim Meldorfer Stadtradeln

Team-Captain Hubert Rach nimmt die Ehrung für die TuRadler entgegen.

Mit 254 Radlern/Radlerinnen aus 47 Teams war die Beteiligung beim Stadtradeln 2021 erfreulich gut. im für Meldorf festgelegten Stadtradelzeitraum  vom 22.08. 2021 bis 11.09.2021 wurden insgesmt 58074 zurückgelegt. Aber es ist bestimmt noch Luft nach oben – sowohl bei den km als auch bei der Teilnehmeranzahl.  Diese Werte zu verbessern, dafür besteht im nächsten Jahr die Gelegenheit. Denn das ist quasi schon beschlossene Sache: Auch im nächsten Jahr wir Meldorf wieder am Stadtradeln teilnehmen. Das TuRadler-Team bestand in diesem Jahr aus 17 Personen und  konnte mit  4795 gefahrenen km das Team Agenda21 Meldorf (4595km) und das Team Warns kochen & genießen (4355) auf die Plätze verweisen.
Auf der heutigen Abschlussveranstaltung des Stadtradelns auf dem Rathausplatz bedankte sich Bürgermeisterin Uta Bielfeldt bei den Teams und nahm die Ehrungen des Siegerteams und weiterer Teams sowie der maßgeblich an der Organisation des Stadtradelns beteiligten  Michaela Frank und  Roland Schafitel vor. Alle vergebenen Preise wurden dankenswerter Weise von  Meldorfer Geschäftsleuten und Unternehmen gestiftet.
Einige Fotos von der Veranstaltung hier.

Der TuRa Treff erwartet euch

Am Freitag waren wieder mal fleißige Handwerker im TuRa Treff am Arbeiten und nun kann man sagen: “Wir haben fertig”.

Danke unseren beiden “Stammhandwerkern”

Dazu muss man allerdings ergänzen, dass man wohl nie ganz fertig sein wird. Es gibt immer wieder neue Ideen, was neu gestaltet bzw. noch ergänzt werden kann.

Danke an den AWO-Ortsverein Meldorf, der uns diese Küche gespendet hat.

Vorerst ist für uns wichtig, dass alles eingerichtet ist und man sich auch mal in Ruhe hinsetzen und einen Kaffee oder auch ein Bier trinken kann. Wir würden uns freuen, wenn der TuRa Treff sich zu dem entwickelt, wofür er gedacht ist: Ein Treffpunkt für die TuRaner selbst und natürlich für die Fans, Freunde und Sponsoren von TuRa.

TuRa-Jahreshauptversammlung 2021: Keine Änderungen im Vorstand

Mit halbjähriger, coronabedingter Verspätung konnte am vergangenen Mittwoch, d. 08.09.21, endlich die TuRa-Jahreshauptversammlung stattfinden. Versammlungsort war aufgrund der CORONA-Auflagen die Großsporthalle, in der der geforderte Mindestabstand zwischen den Teilnehmer eingehalten werden konnte. Voraussetzung für die Teilnahme überhaupt war die 3G-Regel, was sicherlich auch einen Einfluss auf die Teilnehmeranzahl hatte.
Bürgermeisterin Uta Bielfeldt, selbst langjährige, ehemalige TuRa-Vorsitzende, lobte in ihrem Grußwort die gute Zusammenarbeit mit TuRa und wies auf die in den letzten Jahren doch vielen Verbesserungen bei den Sportanlagen und auf die noch anstehende  Sanierung der Rasenplätze und die Neuschaffung eines Kunstrasenplatzes am Otto-Nietsch-Weg hin. Ebenso auf die am 1.6.21 in Kraft getretene Sportförderung durch die Stadt in Höhe von 174,- Euro/Jahr für ca. 400 Meldorfer Kinder und Jugendliche bei TuRa. Im Gegenzug wird TuRa zukünftig für die Nutzung aller Sportanlagen und Hallen -vorher nur für einen Teil- ein Nutzungsentgelt entrichten. Für die Kinder aus den Umlandgemeinden, die in einem Meldorfer Verein Sport treiben, ist noch nicht entschieden, ob sie von ihren Gemeinden ebenfalls  gefördert werden.

Alter und neuer TuRa-Vorsitzender Ralf Perlick

Die weiteren Punkte der Tagesordnung wurden zügig abgehandelt.
Der Antrag des Vorstandes zur Gewährung der Ehrenamtspauschale für die 2. Vorsitzende des Vereins sowie die nachträgliche Genehmigung der Beitragsreduzierung durch die Versammlung wurden ebenso einstimmig beschieden wie die Abstimmungen über die neu zu besetzenden Posten im Vorstand, bei den es keine Änderungen gab. Insofern ist der neue TuRa-Vorstand der alte, dem wir für seine bisherige Arbeit danken und für seine zukünftige Arbeit viel Erfolg wünschen.

TuRa Treff  – wir haben fast fertig

Nachdem vom TuRa-Vorstand entschieden wurde, dass das Gebäude bis auf Weiteres in TuRa-Regie genutzt werden soll, ging alles sehr schnell. In einer Art Blitzaktion wurde unter der Regie von Alex Seufert und Hubert Rach und in Abstimmung mit dem Vorstand mit der Renovierung begonnen.
Neben einem kommerziellen Fachmann haben sich u.a. Bernd Sachau, Christoph Koll, Tom Milbradt, Axel Richter, Moritz Janßen, Luis Seufert und Bastian Viethsen ehrenamtlich toll engagiert – danke dafür. Unser Dank gilt des Weiteren der Hoelp gGmbH (GF Martin Meers) für die spontane und großzügige Unterstützung.
In nächster Zeit wird die Bestuhlung des TuRa Treffs erfolgen und es ist geplant einen Unterstand zu bauen um z.B. einen Grill platzieren zu können.
Grundsätzlich kann das Gebäude nach Absprache mit dem Vorstand von jeder „TuRa-Gruppe“ genutzt werden. Na klar, müssen gewisse „Spielregeln“, insbesondere hinsichtlich der „Ruhe“, eingehalten werden und es muss eine angemessene, mit dem Vorstand individuell abzustimmende, Nutzungsentschädigung erhoben werden, damit die Kosten (z.B. Grundstückspacht, Versicherung, Strom, Wasser usw.) getragen werden können.

Ralf Perlick

Einige Fotos von der Renovierung hier

Stadtradeln mit den TuRadlern: Noch zwei Wochen!

TuRa nimmt vom 21. August bis 10. September 2021 am STADTRADELN teil. Alle, die in der Stadt Meldorf wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-) Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

Einladung, dem Team TuRadler für das STADTRADELN 2021 beizutreten.

STADTRADELN ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob du bereits jeden Tag fährst oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs bist. Jeder Kilometer zählt – erst recht wenn du ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hättest. (Rad)Wettkämpfe und Trainings auf stationären Fahrrädern sind beim STADTRADELN ausgeschlossen.
Unter stadtradeln.de/radlerbereich können sich alle Teilnehmenden registrieren, einem bereits vorhandenen Team ihrer Kommune beitreten oder ein eigenes Team gründen.
Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann online ins km-Buch eingetragen oder direkt über die STADTRADELN-App getrackt werden. Radelnde ohne Internetzugang können wöchentlich die Radkilometer per Kilometer-Erfassungsbogen, die dem jeweiligen Team-Captain zugeleitet werden,  in der TuRa-Geschäftsstelle abgeben.

Auf der STADTRADELN-Homepage ist das Team „TuRadler“ eingerichtet mit dem Gedanken, dass dies ein Team für TuRa-Mitglieder und TuRa-Verbundene sei.
Alle Infos zum STADTRADELN findest du unter https://www.stadtradeln.de/home

Das neue TuRa-Vereinsheim heißt TuRa Treff

Und so wird es von der Stadionseite aus zu sehen sein.
Von leider nur 122 abgegeben Stimmen haben sich fast 50% für TuRa Treff als Namen für das neue TuRa-Vereinsheim entschieden. Damit ist Umfrageergebnis eindeutig.
Die Aufteilung der Stimmen war wie folgt:

  • TuRa Treff (48%, 58 Stimmen)
  • Zum TuRaner (30%, 37 Stimmen)
  • TuRa Sportlertreff (15%, 18 Stimmen)
  • TuRaner Treff (7%, 9 Stimmen)

Gymnastik: Fit älter werden

Endlich gab es ein Wiedersehen. Die Gymnastikgruppe “Fit älter werden” traf sich  nun nach langer Zeit mal wieder.  Die Übungsleiterinnen Ute Michaelsen und Kirsten Szelat hatten zum Grillen eingeladen.
Zwar hatten einige Teilnehmer unter der Leitung von Kirsten Szelat im Stadion Sport gemacht, aber nun hoffen alle, dass der Übungsbetrieb in der Sporthalle wieder stattfindet.

Ab Dienstag, 9. August 2021, von 17 – 18 Uhr geht es wieder los – in der Gymnasiumhalle  der Meldorfer Gelehrtenschule.  Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen.

Ute Michaelsen

 

Laufchallenge der TuRa-Handballer: Meldorf – Madrid


Seit Oktober 2020 sind alle Hallen für den Sportbetrieb gesperrt und der Handballsport nur noch eine ferne Erinnerung. Um auf einen eventuellen Start der Saison bestens vorbereitet zu sein, haben sich Damen und Herren der Handballsparte eine besondere Herausforderung überlegt – Die TuRa-Handball-Laufchallenge. Unter dem Motto “Von Meldorf nach Madrid – Hauptsache Italien” 🤓 hat sich ein Team von 30 Handballerinnen und Handballern Mitte Mai 2021 auf den virtuellen Weg gemacht. Bis Ende Juli soll die Strecke von 3197 Kilometern bewältigt worden sein. Alle Läufer die über 100km erreichen, qualifizieren sich für eine legendäre After Run Party (wenn Corona dies zulässt). Auf  gehts👏🏃🏼‍♀️🏃🏼

TuRa Meldorf – der Vorstand teilt mit

Bad News bezüglich der Nutzung der Hallen des Kreises Dithmarschen

Liebe TuRaner*innen,
nachdem die Hallenbelegungspläne – natürlich in der festen Annahme, dass wir allen Hallen wieder nutzen können – weitestgehend abgestimmt waren, erreichte mich letzte Woche eine schriftliche Vorgabe bezüglich der Nutzung der Hallen mit Trägerschaft Kreis Dithmarschen mit folgender Kernaussage: Die Hallen (für uns BBZ und Gymnasium) dürfen bis auf Weiteres an einem Tag nur von einer Sportart genutzt werden.


Beispiel:

3 Hallenhandballmannschaften können nacheinander trainieren.
Eine Handballmannschaft und danach Volleyball geht nicht.

Selbstverständlich habe ich die zuständige Fachbereichsleitung angeschrieben und um eine detaillierte Begründung gebeten.

Auszug aus der Antwort:
. . . bei den derzeit steigenden Ansteckungszahlen und der politischen Diskussion um neue Beschränkungen bitten wir um Verständnis für die bereits übermittelte Haltung.
Der Kreis Dithmarschen hat seine Sporthallen ab 07.06.2021 in begrenztem Maße zur außerschulischen Nutzung freigegeben. Wir halten diese in der Tat überschaubare Nutzung, untermauert durch ein vorgeschriebenes Hygienekonzept, für vertretbar.
Gerade zu Schuljahresbeginn befürchten wir natürlich einen Anstieg der Ansteckungszahlen. Wir möchten auf keinen Fall den regelmäßigen Schulbetrieb gefährden. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Sporthallen in Zeiten der Pandemie von den Schulen auch für andere Zwecke genutzt werden müssen. Da wir auf jeden Fall vermeiden wollen, zum Pandemiegeschehen beizutragen, möchten wir an den derzeitigen Nutzungsbeschränkungen festhalten.
Wir wollen gern den Breitensport fördern, indem wir die Sporthallen zur außerschulischen Nutzung freigeben. Wir halten aber eine kontinuierliche – wenn auch beschränkte – Nutzung für sinnvoller als einen ständigen Wechsel zwischen Lockerungen und Beschränkungen.
Bitte unterstützen Sie uns in unserer vorsichtigen Vorgehensweise und werben Sie bei Ihren Mitgliedern um entsprechendes Verständnis!. . .

Mindestens den geschäftsführenden TuRa-Vorstand überzeugt diese Argumentation zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Die Möglichkeiten des Vorstandes gehen in dieser Sache jedoch von „sehr eingeschränkt“ bis „nicht vorhanden“.
Ein neuer „Übergangsplan“ ist quasi fertig und wird in Kürze auf die Homepage gestellt. Na klar sind weiter Kompromisse und Einschränkungen – Stand jetzt – unumgänglich.Wir  halten Euch an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Für den Vorstand

Ralf Perlick