TuRa Meldorf – der Vorstand teilt mit

Leider müssen bis auf Weiteres alle sportlichen Aktivitäten auch in unserem Verein eingestellt bleiben. Hoffnung machen derzeit aus meiner Sicht die sinkende Zahl an Neuinfektionen und ein sich wohl abzeichnender Stufenplan – wenn denn bundeseinheitlich abgestimmt, der in naher Zukunft eine Perspektive aufzeigen könnte.

Wir halten Euch na klar auf der Homepage, Instagram und Facebook auf dem Laufenden.

Macht es gut!

Ralf Perlick
1.Vorsitzender

 

TuRa Meldorf – der Vorstand teilt mit

Liebe TuRanerinnen und TuRaner,

aufgrund der aktuellen Gesamtsituation und unter Beachtung des §7 – Beitrag – unserer Satzung hat der Vorstand einstimmig beschlossen, dass die Mitgliedsbeiträge für das 1.Quartal 2021 um 50% gekürzt eingezogen werden. Diese Maßnahme hat keinen Einfluss auf die zukünftig zu entrichtenden Beiträge.
Wir sind überzeugt, dass diese Entscheidung im Sinne aller Mitglieder ist und Eure Zustimmung findet.

Im Namen des Vorstandes

Ralf Perlick, 1.Vorsitzender

TuRa Meldorf – der Vorstand teilt mit

Liebe TuRanerinnen und TuRaner,

zunächst wünsche ich Euch im Namen des Vorstandes ein frohes neues Jahr!
Leider beginnt es – wenn auch nicht unerwartet – wenig „froh“.
Wie alle vermutlich schon vernommen haben, haben die Bundesregierung
und die Ministerpräsidenten / Ministerpräsidentinnen der Länder den
Lockdown bis zunächst einschließlich 31. Januar verlängert. Folglich muss auch der komplette Sportbetrieb in unserem Verein eingestellt bleiben.
Bleibt gesund und haltet durch !!

Für den Vorstand
Ralf Perlick, 1. Vorsitzender

TuRa Meldorf – der Vorstand teilt mit

Liebe TuRanerinnen und TuRaner,

wie erwartet wurde die Corona-Verordnung des Landes Schleswig-Holstein u.a. was den §11 „Sport“ angeht nicht geändert und gilt nunmehr bis zum 20. Dezember.
Realistisch betrachtet wird sich daran auch über Weihnachten und den Jahreswechsel nichts ändern. Auch in Abstimmung mit den Trägern (Stadt Meldorf, Schulverband Meldorf, Kreis Dithmarschen) der von uns genutzten Sportstätten müssen wir uns also weiter in Geduld üben.

Bis einschließlich Mittwoch, 6. Januar 2021, muss leider der komplette Sportbetrieb in unserem Verein ausnahmslos eingestellt bleiben. Sollte sich die Situation wider Erwarten gravierend ändern, informieren wir Euch / Sie natürlich wie immer umgehend an dieser Stelle.

Bleibt gesund!

Für den Vorstand
Ralf Perlick, 1.Vorsitzender

Corona-Alltagsmasken mit TuRa-Logo

Da uns Corona wohl noch eine Weile begleiten wird und damit auch in bestimmten Situationen die Maskenpflicht, möchte die Fußballsparte Alltagsmasken mit TuRa-Logo anfertigen lassen.

Bei den Masken handelt es sich um eine Einheitsgröße für Erwachsene und kostet 5,-€ pro Stück. Es wird darum gebeten, in den Mannschaften Sammelbestellungen aufzunehmen und diese dann bis spätestens Freitag, 27.11.2020, Danny Voß mit einem verbindlichen Ansprechpartner zukommen zu lassen. Natürlich dürfen auch Einzelsportler gerne bis Freitag eine Bestellung aufgeben.

Kontakt: voss.danny@t-online.de

Danny Voß

SHFV-Spielbetrieb ruht bis zum Ende des Jahres

Das Präsidium des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbands (SHFV) hat am heutigen Donnerstagabend auf seiner siebten ordentlichen Präsidiumssitzung, die in Form einer Videokonferenz abgehalten wurde, beschlossen, dass der Spielbetrieb im Jahr 2020 nicht mehr aufgenommen wird. Damit möchte der Verband seinen Vereinen mit Blick auf die anhaltende COVID-19-Pandemie Planungssicherheit für den Rest des Jahres geben.

„Aktuell können wir noch nicht sagen, ob und in welcher Form die behördlichen Auflagen einen Trainings- und Spielbetrieb im Dezember zulassen. Sofern die Aufnahme des Trainings- und Spielbetriebs Anfang Dezember wieder möglich wäre, würden wir unseren Vereinen erneut eine Vorbereitungszeit von zwei Wochen zusprechen. Somit könnte vor Weihnachten nur noch ein Spieltag am 19./20. Dezember ausgetragen werden, sofern das Wetter mitspielt. Für das Präsidium waren diese zeitlichen Zusammenhänge ausschlaggebend dafür, dass eine vorzeitige Pause des Spielbetriebs beschlossen wurde“, erklärt SHFV-Präsident Uwe Döring. Das SHFV-Präsidium hat die AG Spielbetrieb zudem damit beauftragt, in Abstimmung mit den Kreisspielausschüssen Szenarien für den weiteren Verlauf der Saison 2020/21 zu erarbeiten. Diese sollen unter anderem berücksichtigen, ab wann Nachholspiele angesetzt werden können.

Neben der vorläufigen Spielpause einigte sich das SHFV-Präsidium zudem darauf, von Vereinen organisierte Hallenturniere in diesem Winter grundsätzlich nicht zu genehmigen. Auf der Sitzung am 24. August hatte das Präsidium bereits beschlossen, keine offiziellen Meisterschaften auf Kreis- und Landesebene in der Halle auszutragen. „Bisher hatten wir den Vereinen freigestellt, ob sie eigene Hallenturniere  veranstalten möchten, sofern eine Ausrichtung von den örtlichen Behörden  erlaubt ist. Mit Blick auf die steigenden Infektionszahlen halten wir  die Ausrichtung von Hallenturnieren für ein zu großes Risiko, da die Infektionsgefahr in geschlossenen Räumen wesentlich größer ist als an der frischen Luft. Deshalb haben wir uns gemeinsam mit den Kreisfußballverbänden darauf verständigt, Hallenturniere nicht zuzulassen“, so Sabine Mammitzsch, Vizepräsidentin Spielbetrieb im SHFV.

Quelle: www.shfv-kiel.de

TuRa Meldorf – der Vorstand teilt mit

Liebe TuRanerinnen und TuRaner, 

in Einklang mit den Beschlüssen von Bund und Ländern wird der Trainings- und Spielbetrieb von TuRa Meldorf eingestellt.

Dies gilt ab Samstag, 31. Oktober, bis einschließlich Montag, 30. November, und ausnahmslos für alle Aktivitäten (inklusive Reha, pAVK und Herz- / Gefäßsport). 

Die kommenden Zeiten werden für uns alle eine Herausforderung darstellen – und gerade die Ausübung von Sport kann dabei helfen, einen physischen sowie psychischen Ausgleich zum Alltag zu finden. Dennoch liegt der primäre Fokus nun darauf, Kontakte zu reduzieren, um somit ein Infektions- und Erkrankungsrisiko zu verringern. Dies betrifft eben auch die Zusammenkunft von Trainingsgruppen, welche in einem großen Verein wie TuRa Meldorf überwiegend aus 15+ Personen aus verschiedensten Haushalten zusammengesetzt sind.

Schwingen Sie sich alternativ aufs Rad, gehen Sie spazieren oder ersetzen Sie Ihre gewohnten Trainingseinheiten durch Home-Workouts, um die kommenden Wochen fit und ausgeglichen zu überstehen.  

Und vor allem: Achten Sie auf sich und Ihre Mitmenschen und bleiben Sie gesund! 

Für den Vorstand

Louisa Heinitz
2.Vorsitzende

 

Fußball: Hygienekonzept für Spiel- und Trainingsbetrieb ab 22.10.2020

Ich möchte zu dem neuen Hygienekonzept noch anmerken, dass aufgrund der steigenden Corona-Zahlen und der erweiterten Beschränkungen auf den ganzen Kreis, die Zuschauer auch das ganze Spiel über die Masken aufbehalten müssen. Das gilt sowohl für das Stadion als auch für den Otto-Nietsch-Weg.
Im Stadion ist es damit möglich, dass immer zwei Zuschauer hinter einer nicht abgeklebten und damit gesperrten Bande, stehen dürfen. Ich bitte, die Zuschauer beim Einlass hierüber zusätzlich zu informieren. Achtet bitte weiterhin, dass alle Regeln eingehalten werden.
Sollte die Inzidenzzahl im Kreis auf über 50 steigen, droht eine Einstellung des Spielbetriebs.

Hygiene-Beauftragter
Ernst Gloe

 

Hygienekonzept Trainings-und Spielbetrieb ab 22 10 2020

Download des  Kontakterhebungsformulars

Fußball: Trainingsplan Stand 26.10.2020

Wie ihr alle wisst, endet am Sonntag, 25.10., die Sommerzeit. Damit wird es dann eine Stunde früher dunkel, so dass weder das Stadion noch der Mieleplatz genutzt werden können. Anbei daher ein neuer Trainingsplan. Sollten euch Unstimmigkeiten auffallen, bitte ich um Rückmeldung.

Ernst Gloe

Landesregierung lockert Corona-Bestimmungen für den Sport

Ab dem 19. August darf wieder gespielt werden!

Diese heute von der schleswig-holsteinischen Innenministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack und dem schleswig-holsteinischen Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg angekündigten Neuregelungen sind das Ergebnis eines Gesprächs zwischen den beiden genannten Politikern, der Staatssekretärin Kristina Herbst sowie Vertretern des Landessportverbands und der Landesfachverbände der Mannschaftssportarten Fußball, Handball, Volleyball und Basketball. Für den SHFV nahmen Präsident Uwe Döring sowie Dr. Tim Cassel als Vertreter der Geschäftsführung an dem Gespräch teil.

Diese Regelung unter Beachtung der Konzepte beschränkt sich nicht auf den Fußball, sondern gilt für alle Sportarten. Bis zum 19. August ist der Spielbetrieb verboten und es darf -wie bisher – nur in Zehnergruppen trainiert werden.

Zum vollständigen Text der Neuregelung hier