Fußball: Gemeinsames Auftakttraining der Herren und A-Junioren

Lange hatten sie gewartet. Heute endlich ging es los – das Auftakttraining der 1. Herren von TuRa. Aber nicht nur die 1. Herren tummelten sich auf dem Platz. Auch einige A1-Junioren, die bereits am Dienstag ins Training eingestiegen waren, hatten sich eingefunden um gemeinsam mit den Herren zu trainieren. Vor Beginn des eigentlichen Trainings stellte sich das neue Trainerteam – Thomas Bürger, Tobias Hebbeln, Alexander Schmidt und Heiko Wilkens- das ja an sich nicht neu ist sondern nur ihre jetzige Funktion, den Teams vor.


Heiko Wilkens, der bisher als Co-Trainer bei den  A1-Junioren schwerpunktmäßig das Torwarttraining durchführte, wird im Zuge der engeren Verzahnung zwischen den Herren und den A-Junioren zukünftig zusätzlich auch das Torwarttraining bei den 1. Herren übernehmen um auch in diesem Bereich einen fließenden Übergang zu gewährleisten.

Nach der Trainervorstellung ging es dann zur Sache – entsprechend den Vorgaben und Regeln. Hier einige Eindrücke vom Training:
:

Fußball: Neue Trainerteams bei den Herren

Die Fußballsaison in Schleswig-Holstein ist bekanntlich abgebrochen worden und die Entscheidungen über Auf- und Abstieg in den jeweiligen Spielklassen sind getroffen. Unsere 1. Herren haben eine hervorragende Saison gespielt und sind als Staffelsieger in die nächsthöhere Spielklasse, die Kreisliga, durchmarschiert. Der zweite Aufstieg innerhalb eines Jahres!
Das ist ohne Frage auch ein Verdienst des Trainer- und Betreuerteams mit Trainer Thomas Bürger, Co-Trainer Andre Horstmann, TW-Trainer Sven Möller und Teammanager Rainer Hamann. Leider stehen uns Andre, Sven und Rainer in der nächsten Saison nicht mehr zur Verfügung, was wir sehr bedauern. Wir bedanken uns für die engagierte, jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit in den verschiedensten Funktionen  und wünschen Euch für die Zukunft alles Gute.

Thomas Bürger
Tobias Hebbeln
Alexander Schmidt

Für die kommende Saison ist eine noch engere Verzahnung der 1. Herren mit den A-Junioren vorgesehen. Trainer Thomas Bürger wird bei seiner Arbeit von  Tobias Hebbeln und Alexander Schmidt unterstützt. Beide trainieren gegenwärtig die A1-Junioren, was sie auch in Zukunft machen werden. In dieser Doppelfunktion bilden sie eine nahtlose Schnittstelle zwischen den beiden Teams und bieten damit die besten Voraussetzungen für  einen reibungslosen Übergang vom Junioren- in den Herrenbereich. Dafür wünschen wir viel Erfolg!

Julian Becker
Alex Saß (Foto: Scholl)

Auch bei unserer 2. Herrenmannschaft hat es eine Neuerung im Trainerbereich gegeben. Mit Alex Saß begrüßen wir ein bekanntes Gesicht als Trainer. Alex ist ein TuRa-Urgestein, der seine Spielerlaufbahn in der E-Jugend von TuRa begann und dort in allen Altersklassen bis zu den Herren durchspielte.
Mit Alex Saß gewinnen wir einen Trainer, der seine ersten Trainererfahrungen 2014 bis 2017 mit den TuRa E- und D-Junioren machte und danach drei Jahre lang die 1. Herren beim Ortsnachbarn SV Epenwöhrden trainierte. Aufgrund seiner Erfahrung und Bodenständigkeit ist er Garant für Kontinuität in der Entwicklung unserer 2. Herrenmannschaft. Wir heißen unseren “verlorenen Sohn” Alex herzlich Willkommen und wünschen ihm für seine Tätigkeit alles Gute. Als mitspielender Co-Trainer steht weiterhin Julian Becker für das Team zur Verfügung.
Wir danken den bisherigen Trainern und Betreuern der 2. Herren in der vergangenen Saison – Niels Kentzler, Lennart Puschman und Nedzad  Puzic – für ihre geleistete Arbeit und wünschen ihnen viel Erfolg bei ihren neuen Tätigkeiten.

Fußball: Die Würfel sind gefallen – TuRa steigt in die Kreisliga auf

Leider gibt es in diesem Jahr keine gemeinsame Freude und auch keine Feier zum Aufstieg wie im vergangenen Jahr

Für die Bundes- und Regionalligen sind die Entscheidungen schon vor einigen Tagen getroffen worden. Inzwischen auch für die unseren Verein betreffenden Spielklassen. Der SHFV hat für alle Spielklassen des Verbandes entschieden, dass die Aufsteiger anhand der Tabellenstände am 30.06.2020 durch Anwendung einer Quotientenregelung (erzielte Punkte geteilt durch die Anzahl der ausgetragenen Spiele) ermittelt werden.  Staffelsieger – nicht Meister- ist also die Mannschaft, die die meisten Punkte pro Spiel hat. Um einen Aufstiegsplatz belegen zu können, muss eine Mannschaft allerdings mindestens 50 Prozent der durchschnittlich absolvierten Spiele der Staffel gespielt haben. Absteiger gibt es nicht. Während der Saison zurückgezogene Mannschaften werden in den Saison 2020721 in der nächstniedrigeren Spielklasse eingestuft.

Für die Herren in der Kreisklasse A gilt, dass der Staffelsieger TuRa Meldorf und der Tabellenzweite  SV Blau-Weiß 86 Averlak in die nächsthöhere Spielklasse, die Kreisliga, aufsteigen. Ein toller Erfolg für unsere Herren, die nun zum zweiten Mal in Folge in die nächsthöhere Spielklasse aufgestiegen sind.
Auch unsere C-Junioren, die in einer SG mit Ostrohe stabil auf dem 2. Platz in der Landesliga stehen und als Zweitplatzierte in die Oberliga aufgestiegen wären, haben den Aufstieg geschafft und spielen in der nächsten Saison als TuRa Meldorf in der Oberliga. Die SG mit Ostrohe war nur auf die vergangene Saison  angelegt.
Wir gratulieren unseren beiden Mannschaften zum Aufstieg und sind stolz darauf, dass  zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Mannschaften der U19 bis U15 gleichzeitig in der Oberliga des Landes spielen.

 

Fußball live aus unserem Stadion

Wir danken der Sparkasse Westholstein für das Sponsoring dieser vollautomatisierten Anlage. Mit Beginn der neuen Saison (Termin noch offen) ist es möglich Fußballspiele 3 Jahre live aus dem Stadion an der Promenade  direkt ins heimische Wohnzimmer zu senden. Der Nutzer kann auf seinem Rechner entweder den Livestream verfolgen oder sich eine gekürzte Zusammenfassung angucken.
Dieses Angebot ist u.a. für die Zuschauer gedacht, die nicht ins Stadion kommen können oder verhindert sind.
Die Fa. soccerwatch.tv hat das Gerät vor einigen Tagen installiert und eingerichtet. Im Gehäuse sind 6 Kameras verbaut, die dafür sorgen, dass wir immer auf Ballhöhe sind. Geplant ist es die Frauen- und Herrenteams sowie die A-Junioren zu übertragen. Die Videoanlage schaltet sich kurz vor Spielbeginn an und nach dem Schlusspfiff automatisch wieder ab. Ein spezielles Coaching-Tool ermöglicht es unseren Trainern die Spiele zu analysieren, Taktik, Laufwege etc. zu optimieren.

TuRa Meldorf bedankt sich bei Niels Kentzler, Leiter des Bauhofs der Stadt Meldorf und bei Bernd Sachau, Inhaber der Fa. Elektro Sachau, für die Arbeiten, die rund um die Installation zu erledigen waren.
Fotos von der Installation des Kamerasystems

Wolfgang Scholl

 

Fußball Herren KK C: TuRa II – Blau-Weiß Averlak II 1:3 (0:1)

Heute empfingen wir die zweite Mannschaft von Blau Weiß Averlak und wollten an die Leistungen vom vergangenen Wochenende anknüpfen. Teilweise hat das auch super funktioniert. Leider haben wir aber durch ein paar Fehler die Tore kassiert und unsere Chancen nach vorn nicht perfekt ausgespielt. Jetzt heißt es nach vorn gucken und uns auf den nächsten Gegner ( Diekhusen Fahrstedt 2 ) vorbereiten.

Julian Becker

Kader :
Nedzad Puzic, Lennart Puschmann, Christoph Koll, Momme Sachau, Julian Becker, Marcel Quadfasel, Andre Horstmann, Carsten Riedel, Bastian Viethsen, Thore Schmidt, Moritz Schmelzeisen, Tobias Hunold, Heinz Dieter Opalla, Malte Christiansen, Tino Dunkel

Fußball Herren KK A: TuRa – SG TenSar 17 5:2 (4:0)

TuRa ist jetzt Tabellenführer

Revanche für die 1:0 Hinspielniederlage geglückt! Und nicht nur das! Mit diesem Auftaktsieg in der Rückrunde gegen die SG TenSar wurde die Tabellenführung in der Kreisklasse A erobert.
Yannes Runge schoss TuRa  in der 13. Minute in Führung.  Vier Minuten später konnte Max Szelat auf 2:0 erhöhen. Tura dominierte den Gegner und ließ ihn nur selten aus seiner Spielhälfte heraus. So war das 3:0 in der 25. Minute durch Jan Böthern nur eine Frage der Zeit. Zu diesem Zeitpunkt verzeichnet die SG lediglich eine wirklichen Torschuss. Der allerdings war gefährlich und ging zum Glück für TuRa an die Querlatte. Mit dem 4:0 in der 32.Minute durch Luca Hamann war zwar eine Vorentscheidung gefallen, die aber keine Auswirkungen auf die Moral des Gegners hatte wie sich nach der Pause zeigte. Gleich nach dem Anpfiff zur 2. Halbzeit konnte Kevin Schlosky von der SG TenSar den Ball zum 1:4 im TuRa-Gehäuse unterbringen und damit für seine Kameraden die Hoffnung auf ein moderates Endergebnis wecken. Allerdings wurden diese Hoffnungen durch Luca Hamann  in der 73. Minute zerstört: 5:1. Am klaren TuRa-Sieg gab es nichts mehr zu deuteln und so erwartete man wohl  zum Spielende hin auch keine ernsthaften Angriffszüge des Gegners mehr und so kam es in der 91. Minute noch zum 5:2.

Fußball Herren Testspiel: SG Geest 05 – TuRa 10:1 (6:0)

+++Herbe 10:1-Testspielniederlage gegen die SG Geest 05+++

An diesem Sonntag durfte TuRa Lehrgeld zahlen – tatsächlich, aber vor allem im sprichwörtlichen Sinne.

Tatsächlich: Denn das Testspiel gegen die SG Geest fand aufgrund der unsicheren Platzsituation nicht in Meldorf oder den Geestdörfen statt. Für einen kleinen Aufpreis wurde auf dem wetterbeständigen Kunstrasen des Heider SV gekickt. An dieser Stelle nochmal vielen Dank!
Im sprichwörtlichen Sinne: Die TuRaner konnten dem Tempo und der spielererischen Raffinesse des Verbandsliga-Zweiten nur schwer folgen. Ein ums andere Mal kamen die Geester zu Chancen und schlossen sie auch gut und gerne eiskalt ab, sodass zur Halbzeit ein 0:6-Rückstand für die Meldorfer zu verbuchen war.
In der zweiten Halbzeit folgten vier weitere Tore der Geester, Alex Maron markierte den Ehrentreffer.
Fazit: Ein ganz schönes Pfund vor dem Pflichtspielauftakt am kommenden Wochenende gegen die SG Ten/Sar 17. Dort muss ein anderes Gesicht gezeigt werden, um den Rückrundenstart positiv zu gestalten!

Aufstellung: Vogt, Kranich, Ehlers, Szelat, Speck, Voß, Möller, Runge, Rusch, Maron, Hamann. Eingewechselt: Bojens.

Einige Fotos von Ina Großheim vom Spiel hier.

Fußball Herren KK C: TuRa II – FSV Farnewinkel-Nind. II 3:3 (2:1)

Das erste Pflichtspiel des Jahres 2020 für die 2. Herren gegen Farnewinkel Nindorf 2 war noch ein Nachholspiel aus der Hinrunde. Aufgrund des damaligen Wetters musste dies verschoben werden und drohte auch diesmal wieder daran zu scheitern. Nach vielen Bemühungen schafften es die beiden Trainer Stefan Weller (FSV Farnewinkel Nindorf) und Julian Becker ( TuRa Meldorf) das Spiel mit ein paar Umwegen dank eines Heimrechttausches  doch stattfinden zu lassen.
Beide Teams sind mit viel Kampfgeist und großer Lust auf Fußball angereist und dies merkte man auch schon beim Aufwärmen.

Unser Kader:
Thure Hinrichs (TW), Lennart Puschmann (C), Christoph Koll, Momme Sachau, Julian Becker, Marcel Quadfasel, Malte Christiansen, Carsten Riedel, Tino Dunkel, Bastian Viethsen, Ramo Hajdinovic, Maik Becker, Thore Schmidt und Nedzad Puzic ( Pizza )

Der Spielverlauf war ein ständiges Auf und Ab. Mal hatte Meldorf  Chancen, mal Farnewinkel-Nindorf. Beide Teams waren gleichauf. Dies bestätigte zum Schluss auch das Endergebnis. Wir denken mit dem 3:3 sind wir alle gut bedient.
Das 1:0, durch Malte Christiansen stark erkämpft und verdient. Seine Laufleistung und sein Kampfeswille sind einfach nur göttlich, daher stark verdient. Nach dem 1:1 Dämpfer durch Servais Bonde mussten wir uns zunächst erst mal wieder finden. Das 2:1 haben wir dank eines starken Standards Marcel Quadfasel und Carsten Riedel zu verdanken. Marcel flankt den Ball auf den langen Pfosten, wo Carsten ganz richtig wartet und den Ball mit dem Kopf einnickt.
Das 3:1 haben wir wieder der starken Arbeit von Malte Christiansen zu verdanken, der über die Außenbahn mehrere Gegenspieler stehen lässt und den Ball scharf durch den 16er spielt, wo Christoph Koll perfekt reingelaufen kommt und den Ball locker ins Tor schiebt.
Farnewinkel-Nindorf hat nie den Kopf hängen lassen. Im Gegenteil, sie haben immer mehr gekämpft und leider hat uns die Luft nachher nicht mehr gereicht, sodass Servais Bonde noch zweimal zum Unentschieden treffen konnte.
Wir bedanken uns bei den Zuschauern und vor allem bei denen, die mit ihren Bemühungen dazu beigetragen haben, das Spiel stattfinden zu lassen.

Julian Becker

War er doch drin als er von der Querlatte abprallte? “Fußball Herren KK C: TuRa II – FSV Farnewinkel-Nind. II 3:3 (2:1)” weiterlesen