Fußball: TuRa-Fußballcamp mit dem FC St. Pauli

Trotz Corona möchte man etwas auf die Beine stellen – sobald es wieder möglich ist.
Aus diesem Grund hat TuRa sich was besonderes einfallen lassen… wir holen eine Fußballschule nach Meldorf.
Der Kontakt zum FC St. Pauli wurde durch unseren 1. Vorsitzenden, Ralf Perlick, schnell geknüpft. Als ich dann, als bekennender Fan, gefragt wurde ob ich die weitere Planung und den zukünftigen Kontakt übernehmen wolle, musste ich nicht lange überlegen.
Jetzt ist es endlich soweit….

Das Fußballcamp startet am Montag, d. 12.07.2021, und geht bis zum Freitag, d. 16.07.2021, (sofern die Pandemie es zulässt). Angesprochen sind Kinder im Alter von 6-13 Jahren.
Um am Camp teilnehmen zu können, muss man nicht Mitglied bei TuRa Meldorf sein. Es reicht, wenn man einfach Lust auf Fußball hat.
Willkommen ist jeder, der teilnehmen möchte – auch aus den umliegenden Dörfern, Städten und Vereinen. Für die Ausrüstung (Trikot mit Namen und Wunschnummer, Hose, Stutzen, Trinkflasche und Turnbeutel) und Verpflegung wird gesorgt. Das Camp beginnt täglich um 09.30 Uhr und endet um 16:00 Uhr.

Video-Clip mit dem ehemaligen St. Pauli Profi Jan-Philipp Kalla

Weitere Infos und der Link zur Anmeldung hier : TuRa Meldorf – FC St. Pauli Fußballschule

Dennis Grund

Fußball: Auch G-Junioren nahmen Training auf

Auch unsere jüngsten Fußballer nahmen inzwischen das gemeinsame Freilufttraining am Otto-Nietsch-Weg auf. Bei bestem Trainingswetter waren sie heute zum ersten Mal auf dem Platz. Trainer Torben Ehlers hatte verschiedene Übungsstationen aufgebaut, die nacheinander und z.T. parallel genutzt wurden.  Mit der  zahlenmäßigen Beteiligung und besonders mit dem Eifer und der Intensität bei der Durchführung der Übungen konnte der Trainer zufrieden sein. Denn hier geht es in erster Linie darum, den Kindern Spaß an der Bewegung und am Fußball zu vermitteln.

Fußball D1-Junioren: Wir würden gerne wieder Fußball spielen

“Wir sind so froh, dass wir endlich wieder gemeinsam auf dem Sportplatz trainieren können. Aber noch schöner wäre es, wenn wir wieder Fußball spielen dürften” so die einhellige Meinung der D1-Spieler, die damit sicherlich nicht allein dastehen. Trainer Reimer Witt, der mit seinen Jungs  jetzt  das zweite Mal zum gemeinsamen Training am Otto-Nietsch-Weg war, war ebenfalls froh, dass es endlich losging und sprach die Hoffnung aus, dass es nicht wieder zu einer Unterbrechung kommen solle. Seine Spieler jedenfalls waren im Training hoch motiviert bei der Sache und hoffen auf eine baldige Reduzierung der Corona-Restriktionen um endlich wieder Fußball spielen zu können.

Fußball D2-Junioren: Endlich wieder auf dem Platz!

“Endlich wieder auf dem Platz” so die einhellige Aussage der jungen Fußballer. “Auch wenn wir im Training (noch) nicht  gegeneinander Fußball spielen dürfen so ist doch das gemeinsame Training draußen allemal besser als für sich allein zu trainieren”.
Da schreckten auch die nicht gerade einladenden Temperaturen von 5° C ab. Die Freude über die Wiederaufnahme das Training merkt man den D2-Spielern an. Fast alle Spieler waren zum Training erschienen. Mit Eifer folgten sie den Anweisungen ihres Trainers Jürgen Schneider, der schon seit Jahren zum TuRa-Trainerstab zählt und den Nachwuchs erfolgreich trainiert.
Es ist schon einige Monate her, dass das Team von Jürgen Schneider gemeinsam auf dem Platz trainieren konnte. Ab vergangenen Montag hatte die Stadt die Plätze freigegeben – nach Vorlage und Prüfung eines von TuRa ausgearbeiteten Hygienekonzepts. Große Erleichterung und Freude herrschten nicht nur bei den “Vereinsoberen” sondern vor allem bei den Trainer und Spielern, die schon lange auf die Möglichkeit gehofft hatten, endlich wieder auf den Plätzen einem einigermaßen geregelten Training nachgehen zu können. Alle hoffen nun darauf, dass die Freigabe der Plätze aufgrund steigender Inzidenzwerte nicht wieder rückgängig gemacht werden muss.

TuRa-Fußballcamp mit dem St. Pauli

Trotz Corona möchte man ja zusehen,  dass man etwas auf die Beine stellt – sobald es wieder möglich ist.
Aus diesem Grund hat TuRa sich was besonderes einfallen lassen… wir holen eine Fußballschule nach Meldorf.
Der Kontakt zum FC St. Pauli wurde durch unseren 1. Vorsitzenden, Ralf Perlick, schnell geknüpft. Als ich dann, als bekennender Fan, gefragt wurde ob ich die weitere Planung und den zukünftigen Kontakt übernehmen wolle, musste ich nicht lange überlegen.
Jetzt ist es endlich soweit….

Das Fußballcamp startet am Montag, d. 12.07.2021, und geht bis zum Freitag, d. 16.07.2021, (sofern die Pandemie es zulässt). Angesprochen sind Kinder im Alter von 6-13 Jahren.
Um an dem Camp teilnehmen zu können muss man nicht Mitglied bei TuRa Meldorf sein. Es reicht, wenn man einfach Lust auf Fußball hat.
Willkommen ist jeder, der teilnehmen möchte – auch aus den umliegenden Dörfern, Städten und Vereinen. Für die Ausrüstung (Trikot mit Namen und Wunschnummer, Hose, Stutzen, Trinkflasche und Turnbeutel) und Verpflegung wird gesorgt. Das Camp beginnt täglich um 09.30 Uhr und endet um 16:00 Uhr.

Weitere Infos und der Link zur Anmeldung hier : TuRa Meldorf – FC St. Pauli Fußballschule

Dennis Grund

Die TuRa Jugend sagt DANKE

Liebe Sponsoren, Unterstützer und Freunde unseres Vereins,

wie heißt es so schön:
“Die Zukunft gehört denen, die an die Wahrhaftigkeit ihrer Träume glauben.” (Eleanor Roosevelt).

Durch Euren unermüdlichen Einsatz für unsere Nachwuchs-Fußballspieler, leistet ihr seit Jahren einen wichtigen Beitrag für die Entwicklung unserer Spieler und Vereinsmitglieder.  Eurer Großzügigkeit verdanken wir es, dass wir unseren Träumen mit viel Engagement und Hingabe nachjagen dürfen und so hoffentlich auch zukünftig große Talente in unseren Reihen entdecken und fördern können.

Gerade in einem so besonderen Jahr, das für uns alle große Herausforderungen bereithielt, ist dies nicht selbstverständlich. Das wissen und schätzen wir sehr. Deshalb möchten wir uns auch auf diesem Wege nochmal ganz herzlich bei Euch bedanken. Wir wünschen Euch Gesundheit, besinnliche Festtage und hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder viele Höhepunkte gemeinsam mit Euch feiern können.

 

Corvin van den Berg & Tim Thiel

Fußball: TuRa-Frauen und B-Juniorinnen als Fair-Play-Sieger ausgezeichnet

Klicke auf das Foto um den Videoclip von Herwig Schlör (Provinzial Meldorf) zu sehen

In der besonderen Situation rund um die COVID-19-Pandemie hat der Schleswig Holsteinische Fußballverband gemeinsam mit der Provinzial seit Oktober im 14-tägigen Rhythmus Videobotschaften von Agenturinhabern des Versicherers veröffentlicht, in denen die fairsten Mannschaften der Saison 2019/20 geehrt werden.
Die fairsten Teams der Verbandsspielklassen erhalten im Rahmen der Ehrung einen Wimpel sowie als Dankeschön für das bemerkenswerte Verhalten über eine ganze Spielzeit einen Ballsack mit zehn hochwertigen Spielbällen.

Über die gesamte Saison stellten die geehrten Mannschaften das Motto des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, „Schleswig-Holstein kickt fair“ unter Beweis. 18 der insgesamt 37 Fair-Play-Sieger sahen in der gesamten Saison gar keine Karten.
Auch zwei Mannschaften von TuRa Meldorf gehören zu den Fair-Play-Siegern der vergangenen Saison – die Landesligamannschaft der Frauen mit lediglich 2 gelben Karten und die B-Juniorinnen, die ebenfalls in der Landeliga spielen, sogar ohne irgendeine Karte.
Herzlichen Glückwunsch an beide Teams für diese beachtenswerte Leistung.
Text: gekürzt von www.shfv-kiel.de

Fußball A-Junioren Oberliga: TuRa – SG Mitte NF – L/A 3:4 (2:0)

Mit sieben Toren bekamen die Zuschauer zwar einiges geboten – aber leider zu Ungunsten von TuRa. Es begann gut für TuRa. In der 8. Minute konnte Moritz Janßen den Ball im Gehäuse unterbringen und nur zwei Minuten später tat es ihm Oke Elias Boje gleich: 2:0. So blieb es bis zur Pause.
In der 57. Minute konnte die SG den Anschlusstreffer erzielen und es deutete sich einer Wende im Spiel an. Doch Morten Rieman konnte postwendend den alten Abstand wieder herstellen und es schien, dass TuRa die drei Punkte zu Hause behalten würde zumal man noch einige ernsthafte Torchancen hatte.
In der 70. Minute leitete Ruben Bardehle von der SG mit dem 2:3  die bittere Schlussphase von TuRa ein. Sein Mannschaftskamerad Bierkandt drehte den Spielstand mit einem Doppelpack (88./92.) und sicherte SG Mitte NF – L/A einen Last-Minute-Sieg. Mit dem Abpfiff des Referees Jacob Suehl hatte TuRa Meldorf das Polster der ersten Hälfte verspielt, sodass es letzten Endes nicht einmal für ein Unentschieden reichte.

Einige Fotos vom Spiel hier.

Fußball E-Junioren Kreisliga: TuRa – SG Geest 5:4 (2:2)

Man merkte, dass Geest nach dem Pokal-Aus gegen uns alles daran setzte dieses Spiel zu gewinnen. Der Kampf über beide Halbzeiten war auf Augenhöhe und durch herausragende Torwartleistungen auf beiden Seiten geprägt. Die Zuschauer bekamen ein sehr spannendes Spiel zu sehen, welches für die Nerven der Trainer auf beiden Seiten zur Zerreißprobe wurde. Es war ein steter Sturm auf beide Tore. Zwei Minuten vor Spielende schaffte es TuRa durch einen wunderschönen Distanzschuss von Alessandro das Spiel für sich zu entscheiden.
Aufstellung: Christoph, Moritz, Jonathan, Max, Momme, Fynn-Jannik, Lee, Alessandro, Maarten

Dennis Grund

Einige Fotos vom Spiel hier.

Fußball Landespokal A-Junioren: TuRa – VfB Lübeck 3:4 (1:2)

U19 bietet tollen Fight im Landespokal!

Am Samstag empfing die U19 den Regionalligisten vom VfB Lübeck im Viertelfinale des Landespokales. Die Zuschauer sahen ein über 90 Minuten spannendes Spiel, welches auf über die gesamte Spielzeit auf Augenhöhe verlief. Unsere Jungs kamen gut ins Spiel und hatten bereits in der 2. Spielminute die erste Chance durch Luca Gehrts.
Danach machten wir gut weiter und konnten in der 9. Spielminute durch ein tollen Angriff, den Danny Rautenburg abschloss, mit 1:0 in Führung. Eine Unachtsamkeit unserseits nutze der VfB nach einem Eckball zum 1:1 in der 15. Spielminute. Das Spiel verlief weiter spannend, mit Chancen auf beiden Seiten. Lübeck konnte jedoch in der 29. Spielminute mit 2:1 in Führung gehen, was gleichzeitig auch der Halbzeit stand war.

Wir ließen uns dadurch aber nicht entmutigen, tankten in der Halbzeit Kraft und kamen voller Tatendrang heraus. So war es in der 53. Spielminute auch verdient, dass wir durch Wasswa Kavuma den 2:2 Ausgleich erzielten. Durch einen Doppelschlag des VfB in der 63. und 66. Spielminute schien das Spiel dann entschieden. Wir gaben uns dennoch nicht auf und wollten uns für den tollen Auftritt belohnen. Und so konnten wir direkt im Anschluss den 3:4 Anschlusstreffer durch Moritz Janßen erzielen. Es ging noch einmal ein Push durch die Mannschaft, die nun alles versuchte den Ausgleich zu erzielen und dazu auch Möglichkeiten hatte. Dies blieb uns jedoch leider verwehrt. Dennoch blicken wir positiv auf dieses Spiel zurück. Ein wahrer Pokalfight bei regnerischen Wetter, der leider nicht zu unseren Gunsten endete.
Am nächsten Samstag, den 17.10.um 13 Uhr, geht es im Kreispokal und im Derby gegen den Heider SV um den Einzug in die nächste Runde und wir setzen alles daran, wieder einen Pokalfight zu liefern. Diesmal aber mit positivem Ergebnis für uns!

Tobias Hebbeln

Fotos vom Spiel stellte uns dankenswerterweise Lilly Mayer zur Verfügung