Fußball A-Junioren Oberliga: TuRa – SG Mitte NF – L/A 3:4 (2:0)

Mit sieben Toren bekamen die Zuschauer zwar einiges geboten – aber leider zu Ungunsten von TuRa. Es begann gut für TuRa. In der 8. Minute konnte Moritz Janßen den Ball im Gehäuse unterbringen und nur zwei Minuten später tat es ihm Oke Elias Boje gleich: 2:0. So blieb es bis zur Pause.
In der 57. Minute konnte die SG den Anschlusstreffer erzielen und es deutete sich einer Wende im Spiel an. Doch Morten Rieman konnte postwendend den alten Abstand wieder herstellen und es schien, dass TuRa die drei Punkte zu Hause behalten würde zumal man noch einige ernsthafte Torchancen hatte.
In der 70. Minute leitete Ruben Bardehle von der SG mit dem 2:3  die bittere Schlussphase von TuRa ein. Sein Mannschaftskamerad Bierkandt drehte den Spielstand mit einem Doppelpack (88./92.) und sicherte SG Mitte NF – L/A einen Last-Minute-Sieg. Mit dem Abpfiff des Referees Jacob Suehl hatte TuRa Meldorf das Polster der ersten Hälfte verspielt, sodass es letzten Endes nicht einmal für ein Unentschieden reichte.

Einige Fotos vom Spiel hier.

Fußball E-Junioren Kreisliga: TuRa – SG Geest 5:4 (2:2)

Man merkte, dass Geest nach dem Pokal-Aus gegen uns alles daran setzte dieses Spiel zu gewinnen. Der Kampf über beide Halbzeiten war auf Augenhöhe und durch herausragende Torwartleistungen auf beiden Seiten geprägt. Die Zuschauer bekamen ein sehr spannendes Spiel zu sehen, welches für die Nerven der Trainer auf beiden Seiten zur Zerreißprobe wurde. Es war ein steter Sturm auf beide Tore. Zwei Minuten vor Spielende schaffte es TuRa durch einen wunderschönen Distanzschuss von Alessandro das Spiel für sich zu entscheiden.
Aufstellung: Christoph, Moritz, Jonathan, Max, Momme, Fynn-Jannik, Lee, Alessandro, Maarten

Dennis Grund

Einige Fotos vom Spiel hier.

Fußball Landespokal A-Junioren: TuRa – VfB Lübeck 3:4 (1:2)

U19 bietet tollen Fight im Landespokal!

Am Samstag empfing die U19 den Regionalligisten vom VfB Lübeck im Viertelfinale des Landespokales. Die Zuschauer sahen ein über 90 Minuten spannendes Spiel, welches auf über die gesamte Spielzeit auf Augenhöhe verlief. Unsere Jungs kamen gut ins Spiel und hatten bereits in der 2. Spielminute die erste Chance durch Luca Gehrts.
Danach machten wir gut weiter und konnten in der 9. Spielminute durch ein tollen Angriff, den Danny Rautenburg abschloss, mit 1:0 in Führung. Eine Unachtsamkeit unserseits nutze der VfB nach einem Eckball zum 1:1 in der 15. Spielminute. Das Spiel verlief weiter spannend, mit Chancen auf beiden Seiten. Lübeck konnte jedoch in der 29. Spielminute mit 2:1 in Führung gehen, was gleichzeitig auch der Halbzeit stand war.

Wir ließen uns dadurch aber nicht entmutigen, tankten in der Halbzeit Kraft und kamen voller Tatendrang heraus. So war es in der 53. Spielminute auch verdient, dass wir durch Wasswa Kavuma den 2:2 Ausgleich erzielten. Durch einen Doppelschlag des VfB in der 63. und 66. Spielminute schien das Spiel dann entschieden. Wir gaben uns dennoch nicht auf und wollten uns für den tollen Auftritt belohnen. Und so konnten wir direkt im Anschluss den 3:4 Anschlusstreffer durch Moritz Janßen erzielen. Es ging noch einmal ein Push durch die Mannschaft, die nun alles versuchte den Ausgleich zu erzielen und dazu auch Möglichkeiten hatte. Dies blieb uns jedoch leider verwehrt. Dennoch blicken wir positiv auf dieses Spiel zurück. Ein wahrer Pokalfight bei regnerischen Wetter, der leider nicht zu unseren Gunsten endete.
Am nächsten Samstag, den 17.10.um 13 Uhr, geht es im Kreispokal und im Derby gegen den Heider SV um den Einzug in die nächste Runde und wir setzen alles daran, wieder einen Pokalfight zu liefern. Diesmal aber mit positivem Ergebnis für uns!

Tobias Hebbeln

Fotos vom Spiel stellte uns dankenswerterweise Lilly Mayer zur Verfügung

Training mit Bundesliga-Flair: Christian Titz zu Gast bei TuRa Meldorf

Fussball-Sparte setzt auf professionelle Weiterbildung in der Trainingslehre

Mit Spannung wurde das vergangene Wochenende erwartet, das im Zeichen der Weiterentwicklung der Trainingslehre stand. Für die Fortbildung unserer Trainer konnten Tim Thiel und Corvin van den Berg dieses Mal keinen geringeren als Christian Titz gewinnen. Dies fand nicht nur bei unseren Trainern guten Anklang, auch externe Trainer freuten sich sehr über die Möglichkeit, sich unserer Fortbildung anzuschließen.
Als Gründer von Coaching Zone hat der ehemalige HSV-Trainer und erfolgreiche Sachbuchautor Christian Titz sich auf die Spielkonzepte, Trainingslehre, Workshops und Individualtraining für Fußballer, Fußballtrainer, Vereine und Verbände spezialisiert. Von seiner Kompetenz, auf die z.B. auch Spieler wie Lewis Holtby vertrauen, konnten wir uns an zwei spannenden und arbeitsreichen Tagen überzeugen. Mit viel Empathie und fachlicher Expertise holte Christian Titz jeden unserer Trainer dort ab, wo es sinnvoll war.
Am Samstag starteten wir mit einer theoretischen Einheit, die die Themen Spielsysteme, Umschalt- und Handlungsschnelligkeit zum Schwerpunkt hatte. Anhand einer anschaulichen Präsentation wurden wichtige Inhalte auf verständliche Weise vermittelt.
Nach einer gemeinsamen Mittagspause ging es dann über zum praktischen Teil, bei dem nicht nur unsere Trainer ihren Blick und Trainingsmethoden schulen konnten, sondern auch die Spieler der A- und B-Jugend in den Genuss eines Trainings unter Christian Titz kamen. Das Demotraining veranschaulichte auf tolle Art, die zuvor theoretisch behandelten Themen. Eine tolle Erfahrung, wie auch Connor Schwarz berichtet: “Das Training hat uns als Mannschaft sehr viel Spaß gemacht und uns sicherlich auch taktisch wieder einen Schritt weitergebracht”.
Zum Anschluss gab es dann noch eine weitere theoretische Einheit zum Thema “Fußball beginnt im Kopf”.
Pünktlich um 10.00 Uhr am nächsten Morgen begrüßten unsere Trainer Christian Titz voller Vorfreude auf den zweiten Teil der Fortbildung, der ganz im Zeichen des aktiven Trainings stand. Die am Vortag thematisierten Übungen wurden nun selbständig umgesetzt, wobei Christian Titz immer wieder hilfreiche Tipps zur Verbesserung geben konnte. Am Nachmittag unterstützte die U19 die Trainerfortbildung und der Schwierigkeitsgrad der Übungen wurde nochmal angezogen. Im Laufe der Trainingseinheit war es eine Freude zu beobachten, wie die zum Teil strategisch und technisch sehr anspruchsvollen Aufgaben von den Trainern und Spielern immer leichter umzusetzen waren. Zum Abschluss hatten die Trainer nochmal die Möglichkeit, in aller Ruhe in den Diskurs miteinander und mit Christian Titz zu gehen, bevor wir ihn verabschieden mussten.
Wir von TuRa Meldorf und im Namen der teilnehmenden Trainer, möchten uns nochmal recht herzlich für das tolle und sehr interessantes Wochenende bei Herrn Christian Titz bedanken und hoffen auf baldiges Wiedersehen. Der Input war wirklich inspirierend und hat uns nützliche Tools zur Weiterentwicklung unseres Trainings geliefert.
Des Weiteren bedanken wir uns auch bei dem Partyservice Krompholz, Nindorf  und dem Restaurant „Zur Linde“ für die großartige Verköstigung am Samstag- und Sonntagmittag. Zugleich bedanken wir uns auch bei Torben Rohwedder von Anhänger Rohwedder für die Organisation der Fahrten von Christian Titz zwischen Flughafen, Trainingsgelände und Hotel an dem kompletten Wochenende. Mit solch tollen Partnern und Sponsoren nimmt unsere Vereinsarbeit weiter Fahrt auf.
Durch das Engagement unserer Bereichsleiter Großfeld Tim Thiel und Corvin van den Berg sowie unserer Trainer und Förderer unseres Vereins, entwickeln wir uns stetig weiter und können unseren Mitgliedern häufig einmalige Möglichkeiten bieten, die unseren Verein so außergewöhnlich machen.

Tim Thiel

Fotos von der Veranstaltung stellte uns freundlicherweise Stefan Bluhm zur Verfügung

Fußball D-Junioren Kreisliga: SG Oldendorf/Wellenkamp – TuRa 2:2 (0:1)

TuRas D1 holt Unentschieden in Oldendorf
Am Sonntagmittag spielte unsere D1 auswärts bei der SG Oldendorf/Wellenkamp. Für uns ein unbeschriebenes Blatt, da unsere Mannschaft noch nie gegen dieses Team aus Steinburg spielte. TuRa bestimmte die erste Hälfte und ging nach 10min verdient durch Jarno in Führung. In der Folge wurde es allerdings verpasst, weitere gute Chancen zu verwerten und so ging es mit 1:0 in die Kabine.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit verlor TuRa völlig unverständlich der Faden und verpennte die ersten 10min komplett. Die SG drehte das Spiel zu ihren Gunsten auf 2:1. Danach zeigten die Jungs allerdings eine klasse Reaktion und fingen sich wieder. Eine Standardsituation sollte schließlich zum 2:2 führen. Auf Freistoß von Kerem nickte Hannes aus 5m per Kopf zum Ausgleich ein. Es folgte eine spannende Schlussphase, in der beide Teams die 3 Punkte mitnehmen wollten.
Chancen auf beiden Seiten waren die Folge, aber unter dem Strich steht ein leistungsgerechtes Remis.
Erwähnen muss man noch, dass Till im Tor Joost hervorragend vertrat.

Kader:
Till Dethlefs, Bjarne Witt, Devin Hamdo, Constantin Wannow, Raphael Roussell, Hannes Sattler, Kerem Reimers, Jarno Friedel, Jannis Hollmann und Marvin Saß

Reimer Witt
TuRa D1-Junioren

Fußball C-Junioren Oberliga: TuRa – TuS Nortorf 1:0 (0:0)

Am heutigen Tage konnten unsere C1-Junioren endlich ihr erstes Heimspiel in der Oberliga durchführen. Gegner im Stadion an der Promenade war ab 11.00 h der TuS Nortorf. TuRa’s Jungs nahmen sofort nach Anpfiff das Heft in die Hand und erspielten sich mehr als eine handvoll bester Torchancen. Leider fehlte die Genauigkeit und die letzte Konsequenz im Abschluss. Ein Lattentreffer, ein toller Gegnertorwart oder aufopfernde Gästespieler, die sich immer wieder in unsere Schüsse warfen, verhinderten allerdings einen Meldorfer Torjubel. So ging es mit einem 0-0 in die Halbzeit.
Auch nach Wiederanpfiff erarbeiteten sich die Meldorfer C-Junioren einen gute Anzahl an Chancen. Doch wie in Halbzeit 1 blieb TuRa bis zur 52. Spielminute der Torjubel verwehrt.  Tim Luca Hollmann erlöste dann aber alle Meldorfer mit einem Fernschuss. Eine nicht perfekt getroffene Bogenlampe senkte sich unhaltbar hinter dem Nortorfer Keeper ins Tor. Dieses Tor des Tages markierte auch den 1-0 Endstand. Ein mehr als verdienter Meldorfer Sieg, der nur in der Ausnutzung bester Chancen ein wenig Kritik überlässt.  So sind aber die ersten 3 Oberliga-Punkte im Sack. Am 18.10.20 geht es nun auswärts für die Jungs weiter gegen Eidertal-Molfsee.

Andreas Hollmann

Fußball C-Junioren Kreisklasse A: SG Westerdöfft – TuRa II 3:3 (2:3)

Das Spiel im Rosengrundstadion war nichts für schwache Nerven. Ein ums andere Mal ließ TuRa gute Chancen ungenutzt, musste aber auch des öfteren das Glück zur Hilfe nehmen, um letztendlich mit einem gerechten Unentschieden den Platz zu verlassen.
Nach gutem Spiel führte Meldorf nach ca. 15 Minuten mit 3:0 nach Toren von Voss und 2x Issifou. Danach riss der Faden komplett. Fehlpässe am laufenden Band und eine gute Offensive des Gegners ließ Westerdöfft  zur Halbzeit auf 3:2 herankommen. Auch in der zweiten Halbzeit wurde das Spiel der Meldorfer nicht besser. Mehrfach kam Westerdöfft gefährlich vor’s Tor von Dave Mogel. Das 3:3 entsprang einer tollen Einzelleistung eines Büsumers, der nach einem Spurt mit dem Ball  über das ganze Feld diesen aus ca. 20 m in den Winkel knallte. Das Tor zum Unentschieden hauchte dem Spiel von TuRa wieder Leben ein und in den letzten  Minuten hatte man noch die Gelegenheit, das Spiel für sich zu entscheiden.
Unerklärlich der Bruch im Spiel nach einer 3:0 Führung. Am Ende musste man froh sein, einen Punkt mitgenommen zu haben.

Harald Sachau

Fußball B-Juniorinnen Landesliga: SG Mittelholstein – SG Meldorf/GM 0:10 (0:4)

Am Freitagabend traten unsere Mädels gegen die Truppe aus Mittelholstein an. Die Niederlage gegen Frisia-Lindholm saß noch tief und heute wollte man wieder mit dem kompletten Team angreifen. Schnell merkte man, dass fußballerisch von den “Hausdamen” wenig Gegenwind kommt und so konnte Pia Saß doppelt einnetzen. Das nächste Tor konnte die laufstarke Annika Marxen (3:0) verzeichnen, die sich durch den Strafraum dribbelte. Dann kam wieder der Moment, wo Tammy Sievers sich den Ball zur Ecke vorlegte und erneut gelang es ihr mit Hilfe der Gegenspieler diese zu verwandeln (4:0). Verrückt…
Direkt nach Wiederanpfiff konnte sie einen weiteren Treffer nach Vorlage von Chantal Roussell erzielen(5:0). Anschließend kam Lilli Stoffmehl im Strafraum zum Schuss und konnte mit ihrem linken Fuß auf 6:0 erhöhen. Dann legte Chantal mit einem Doppelpack nach und es stand mittlerweile 8:0. Man merkte an der Stimmung, dass die Mädels zweistellig siegen wollten und den ersten Schritt machte Lilli, indem sie wieder mit strammen Schuss den Ball ins Tor zum 9:0 brachte. Dieses Ergebnis hielt sich recht lange und dann durfte Tammy nach letzter Einwechslung noch einmal ihr Glück versuchen und machte mit dem letzten Angriff das 10:0 perfekt. Auch ein besonderes Lob an die Defensive, welche nicht einen Angriff durchkommen ließ und so zusätzlich Druck nach vorne aufbauen konnte. Weiter so Mädels!

David Gieschas

Fußball D-Junioren Kreisliga: TuRa – Heider SV II 4:0

Spielabbruch bei D-Juniorenspiel
Am Sonntag hatten die D-Junioren den Heider SV 2 zu Gast am Otto-Nietsch-Weg.
Eine Woche zuvor hatten die Heider das erste Aufeinandertreffen mit 3:0 für sich entscheiden können, Wiedergutmachung war also angesagt. Trotz kurzfristiger personeller Ausfälle gelang TuRa ein Auftakt nach Maß und ging gleich in der 1. Minute durch Jarno mit 1:0 in Führung. Grün-weiß war von Anfang an am Drücker und wollte den Gästen aus der Kreisstadt sofort zeigen, dass an diesem Tag nichts zu holen ist. TuRa zeigte ein komplett anderes Gesicht als noch vor einer Woche und erzielte 2 weitere Treffer durch Hannes. Mit 3:0 ging es hochverdient in die Pause.
10 min nach Wiederanpfiff gelang wiederum Hannes per Strafstoß das 4:0.Danach nahmen die Dinge ihren Lauf, welche ich hier nicht näher beschreiben oder erwähnen möchte solange vom Schiedsgericht kein Urteil gefällt ist.
Nur soviel…der Schiedsrichter (12 Jahre alt) hat eine souveräne und gute Partie abgeliefert.
Stand bei Abbruch: 4:0 für Meldorf
Kader: Joost Loitz, Kerem Reimers, Bjarne Witt, Raphael Roussell, Hannes Sattler, Jarno Friedel, Marvin Saß, Constantin Wannow, Till Dethlefs und Devin Hamdo

Reimer Witt
TuRa D1-Junioren