Fußball: Fitness- und Medizincheck der Oberliga-Junioren

In Vorbereitung auf die kommende Saison  führten die Oberliga-Junioren der U19, U17 und U15  unter der Obhut ihrer Trainer und eines Physiotherapeuten am Samstag, den 18.07.2020, im Meldorfer Stadion einen Fitness- und Medizincheck durch. Die Organisatoren dieser Testeinheit waren Tim Thiel und Corvin van den Berg, die in der Fußballsparte gemeinsam als Bereichsleiter der Großfeldmannschaften fungieren.
Neben der Berechnung des Body-Maß-Index (BMI) aus Größe und Gewicht des Spielers wurden im Medizincheck der prozentuale Körperfettanteil und die Muskelmasse ermittelt. Vor und nach den Fitnesstests, die aus Kraft- und Koordinationsübungen sowie dem Cooper-Test bestanden, wurden jeweils Puls und Blutdruck gemessen. Alle Werte wurden akribisch festgehalten um beim nächsten Check, der jeweils halbjährlich stattfinden wird, einen Vergleich mit den dann aktuellen Werten zu ermöglichen um so den Erfolg der getroffenen Maßnahmen feststellen zu können.
Für die Spieler war dieser Fitness- und Medizincheck, der  seinesgleichen wohl kaum in den Jugendklassen eines Amateurvereins zu finden wird, eine neue Erfahrung, und der nicht nur damit den hohen Stellenwert der Jugendarbeit bei TuRa charakterisiert.

Einige Fotos vom Test  von H. Rach und Lilly Mayer hier

Fußball: Unser Physiotherapeut Philipp Mallon

Auch wenn der Beginn der Fußballsaison noch auf sich warten lässt so müssen sich  Spieler und Trainer trotzdem darauf vorbereiten um nahtlos in den Spielbetrieb übergehen zu können. Ebenso wichtig wie das regelmäßige Training dafür ist die medizinische Betreuung, die im Fußball als Erstversorgung durch den Physiotherapeuten wahrgenommen und während der Regenerations- und Verletzungsphasen durch geeignete therapeutische Maßnahmen begleitet wird.
Für TuRa konnten wir dafür Philipp Mallon gewinnen. Er ist 30 Jahre alt und bringt mit seinen Ausbildungen als Sportphysiotherapeut, Manualtherapeut und Athletiktrainer die besten Voraussetzungen dafür mit. Er wird insbesondere für unser U19 tätig sein und unter der Woche auch die Herrenteams versorgen bzw. betreuen. Wir freuen uns, mit Philipp einen erfahrenen  Physiotherapeuten gewonnen zu haben, der als ehemaliger Leistungshandballer aus eigener Erfahrung die ganzen “Wehwehchen” der Spieler kennt und zu behandeln weiß.
Herzlich Willkommen Philipp! Wir hoffen, dass du dich bei uns wohlfühlst und lange mit uns zusammenarbeitest.

Fußball B-Junioren: Vorstellung unserer Neuzugänge

Heute stellen wir unsere Neuzugänge in der B-Jugend vor. In der kommenden Saison werden uns (v.l.n.r.) Claas Malte Meyborg  von der SG Westerdöfft, Jost Henne Claußen von der SG Mitteldithmarschen, Daniel Langmaack, Alexander Smarow, Connor Schwarz und Benjamin Sachau (fehlt auf dem Bild) von der SG Lohe/Wesseln, Stian Zajaczek vormals Heider SV und Sem Tunc sowie John Knospe vom FC Burg (fehlen beide auf dem Bild) verstärken.
Alle neun Spieler sind herausragende Talente auf dem Fußballplatz und werden uns mit ihrem facettenreichen Können viel Freude bereiten.  Nach den ersten Sichtungstrainingseinheiten waren die Spieler vom Trainergespann und dem Trainingsgelände von TuRa Meldorf überzeugt.  Mittlerweile konnten die Jungs sich schon in den bestehenden Kader integrieren und sind seitdem fester Bestandteil von TuRa Meldorf.
Eingerahmt sind unsere neuen Spieler von den Bereichsleitern Großfeld Corvin van den Berg (links) und Tim Thiel (rechts).

Wir freuen uns, dass ihr jetzt bei uns seid und hoffen, dass wir viele Erfolge mit euch feiern werden.

Tim Thiel

 

Fußball B-Junioren: Saisonabschlussfest 2019/20

Am Samstag, dem 27.06.20, feierte die B1-Jugend am ONW ihren Saisonabschluss. Dieses hatte der TuRa-Vorstand mit einigen Auflagen genehmigt. Vielen Dank noch mal dafür !!

An diesem Nachmittag konnten wir uns noch einmal mit den Eltern treffen um einen Rückblick auf die Saison 2019/20 zu machen. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt und die Schlachterei Krompholz konnte uns mit einem Grill-Buffet verwöhnen.
Super vorbereitet und lecker geschmeckt !  Danke Schön !

Aber vorab konnten sich die Jungs noch einmal mit einem kontaktlosen Sport, dem Bubbleball, austoben. Es waren schon lustige Aktionen dabei und der Spaß kam nicht zu kurz. Die Bälle hatten wir kurzfristig bei Bubbleball Dithmarschen aus Nindorf gebucht. Man kann sie dort ausleihen.

Nach dem Spiel folgte ein Saisonabschlussbericht und das Fest verlagerte sich in den „Bauwagen“… Es war ein Top Abend und die Jungs und Eltern haben sich gefreut, noch einmal paar gemütliche Stunden zusammen zu verbringen. Gerne wieder !

Unsere Saison war mit einem 8. Platz in der Oberliga SH bis zum 13. März gut gelaufen. Schade ist, dass die Jungs ihre Saisonspiele und das Kreishalbfinale gegen den Heider SV sowie den Höhepunkt der Rückrunde, das Landespokalhalbfinale gegen den VFB Lübeck, nicht mehr spielen durften. Es wäre bestimmt sehr spannend geworden, denn die Mannschaft hatte einen guten Lauf vor dem Shutdown.

Saison abhaken und 2020/2021 neu angreifen! Ich wünsche meinem Nachfolgern als Trainer der B1, Jörg F. und Bernd T. , viel Erfolg!

Marco Peetz

Danke Alex!

v.l.: Reimer Witt, Andreas Hollmann, Corvin van den Berg, Alexander Seufert

Der Ball wird weitergegeben
Gestern Abend übergab der langjährige Jugendobmann der TuRa-Fußballsparte Alexander Seufert, der nicht nur die Funktion des Obmanns und Teammanagers der U19 wahrnahm sondern auch viele Aufgaben um diese Ämter herum, seinen Bereich an seine Nachfolger Andreas Hollmann, Reimer Witt und Corvin van den Berg. Die Weichen dafür wurden von ihm schon im vergangenen Jahr gestellt. In vielen Gesprächen mit den von ihm gewonnenen Nachfolgern wurde die Übergabe geplant und sukzessive umgesetzt, so dass gestern Abend nur noch der formelle Akt der „Ballübergabe“, zu dem sich auch der 1. TuRa-Vorsitzende  Ralf Perlick eingefunden hatte, vollzogen wurde. Alexander übergibt ein gut bestelltes Feld mit einem Jugendbereich, der seinesgleichen nicht nur in Dithmarschen sucht.
Mit Andreas Hollmann, der die Position des Jugendobmanns übernommen hat, und Reimer Witt, der schon jetzt zuständig für die Kleinfeldmannschaften ist, haben sich zwei TuRaner zur Verfügung gestellt, die als aktive Trainer über langjährige Erfahrung verfügen. Corvin van den Berg ist im vergangenen Jahr zu TuRa gestoßen und als Trainer der Oberliga-B-Junioren tätig. Mit ihm konnte Alex einen jungen engagierten Trainer gewinnen, der schon sehr früh seine Trainerlaufbahn begann. Auch aufgrund seines beruflichen Backgrounds ist er bestens für die neue Stelle als Koordinator Jugendleistungsfußball geeignet. Darüber hinaus unterstützt er das Trainerteam der U19 und wird die Position des Bereichsleiters Großfeld übernehmen.

Alexander Seufert begann sein Engagement wie so viele Eltern fußballspielender Kinder – eher zufällig. Sohn Luis begann seine fußballerische Laufbahn bei den TuRa Bambinis im Jahre 2005 und Alex war bei den Spielen der ganz Kleinen als Betreuer mit dabei und half gelegentlich als Trainer aus.
Ab der Saison 2010/2011 bis zur Saison 2016/2017 fungierte Alexander Seufert durchgängig als Trainer im Juniorenbereich von den E-Junioren bis zu den B-Junioren.
Parallel dazu wirkte er als Teammanager bei den Oberligamannschaften der A- und B-Junioren, als Bereichsleiter und Jugendobmann. Sein wohl größter Verdienst datiert aus 2016, als im Abstiegsstrudel des Herrenfußballs auch unser Jugendleistungsfußball zur Disposition stand. In den vergangenen Jahren ist es ihm und seinen Mitstreitern gelungen aufgrund der guten Nachwuchsarbeit, kluger Trainerauswahl und Schaffung eines guten Vereinsklimas das Ruder herumzureißen, Spielerabgänge zu minimieren und den Jugendbereich wieder zu einer ersten Anlaufadresse für Jugendliche aller Leistungsklassen bis hin zur Oberliga zu machen.
Herzlichen Dank Alex, du wirst uns mit deinem Wissen und Engagement fehlen. Aber du gehst uns ja nicht ganz verloren zumal du uns bei Bedarf mit Rat -und vielleicht auch mit Tat- zur Seite stehen willst. Aber vorerst: Genieße deinen „Fußball-Ruhestand“!

Fußball: Die Würfel sind gefallen – TuRa steigt in die Kreisliga auf

Leider gibt es in diesem Jahr keine gemeinsame Freude und auch keine Feier zum Aufstieg wie im vergangenen Jahr

Für die Bundes- und Regionalligen sind die Entscheidungen schon vor einigen Tagen getroffen worden. Inzwischen auch für die unseren Verein betreffenden Spielklassen. Der SHFV hat für alle Spielklassen des Verbandes entschieden, dass die Aufsteiger anhand der Tabellenstände am 30.06.2020 durch Anwendung einer Quotientenregelung (erzielte Punkte geteilt durch die Anzahl der ausgetragenen Spiele) ermittelt werden.  Staffelsieger – nicht Meister- ist also die Mannschaft, die die meisten Punkte pro Spiel hat. Um einen Aufstiegsplatz belegen zu können, muss eine Mannschaft allerdings mindestens 50 Prozent der durchschnittlich absolvierten Spiele der Staffel gespielt haben. Absteiger gibt es nicht. Während der Saison zurückgezogene Mannschaften werden in den Saison 2020721 in der nächstniedrigeren Spielklasse eingestuft.

Für die Herren in der Kreisklasse A gilt, dass der Staffelsieger TuRa Meldorf und der Tabellenzweite  SV Blau-Weiß 86 Averlak in die nächsthöhere Spielklasse, die Kreisliga, aufsteigen. Ein toller Erfolg für unsere Herren, die nun zum zweiten Mal in Folge in die nächsthöhere Spielklasse aufgestiegen sind.
Auch unsere C-Junioren, die in einer SG mit Ostrohe stabil auf dem 2. Platz in der Landesliga stehen und als Zweitplatzierte in die Oberliga aufgestiegen wären, haben den Aufstieg geschafft und spielen in der nächsten Saison als TuRa Meldorf in der Oberliga. Die SG mit Ostrohe war nur auf die vergangene Saison  angelegt.
Wir gratulieren unseren beiden Mannschaften zum Aufstieg und sind stolz darauf, dass  zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Mannschaften der U19 bis U15 gleichzeitig in der Oberliga des Landes spielen.

 

Fußball live aus unserem Stadion

Wir danken der Sparkasse Westholstein für das Sponsoring dieser vollautomatisierten Anlage. Mit Beginn der neuen Saison (Termin noch offen) ist es möglich Fußballspiele 3 Jahre live aus dem Stadion an der Promenade  direkt ins heimische Wohnzimmer zu senden. Der Nutzer kann auf seinem Rechner entweder den Livestream verfolgen oder sich eine gekürzte Zusammenfassung angucken.
Dieses Angebot ist u.a. für die Zuschauer gedacht, die nicht ins Stadion kommen können oder verhindert sind.
Die Fa. soccerwatch.tv hat das Gerät vor einigen Tagen installiert und eingerichtet. Im Gehäuse sind 6 Kameras verbaut, die dafür sorgen, dass wir immer auf Ballhöhe sind. Geplant ist es die Frauen- und Herrenteams sowie die A-Junioren zu übertragen. Die Videoanlage schaltet sich kurz vor Spielbeginn an und nach dem Schlusspfiff automatisch wieder ab. Ein spezielles Coaching-Tool ermöglicht es unseren Trainern die Spiele zu analysieren, Taktik, Laufwege etc. zu optimieren.

TuRa Meldorf bedankt sich bei Niels Kentzler, Leiter des Bauhofs der Stadt Meldorf und bei Bernd Sachau, Inhaber der Fa. Elektro Sachau, für die Arbeiten, die rund um die Installation zu erledigen waren.
Fotos von der Installation des Kamerasystems

Wolfgang Scholl