Neue Schiedsrichter für TuRa

Von Links: Julian Becker, Hannah Krakic, Moritz Sachau, Lina Grund, Ben Luca Delfs.

Unter den 32 neuen Schiedsrichtern des Kreisfußballverbandes Westküste, die kürzlich ihre Ausbildung mit der Schiedsrichterprüfung abgeschlossen haben sind auch zwei TuRaner:  Lina Grund und Ben Luca Delfs. Beide befinden sich jetzt im Anwärterjahr zum DFB-Schiedsrichter.
Dieses Anwärterjahr haben  Hannah Krakic,  Moritz Sachau sowie Lara Peterman und Merle Winter (beide nicht auf dem Foto) mit der abgelegten DFB-Prüfung hinter sich gelassen und sind jetzt ausgebildete DFB-Schiedsrichter.
TuRa-Schiedsrichterobmann Julian Becker, der bereits seit einigen Jahre im “Schiedsrichtergeschäft” tätig ist, freut sich über die Neuzugänge, die unseren Schiedsrichterbestand auffüllen und damit dazu beitragen, dass TuRa die für den Spielbetrieb geforderte Anzahl von Schiedsrichtern bereitstellen kann.

Julian Becker

Neue TuRa-Schiedsrichter/innen

Foto u. Text: www.kreisfussballverband-westküste.de/2019/01/27/schiedsrichterneulinge-positionieren-sich/

Neue Schiedsrichter braucht das Land: Diesen Satz haben zahlreiche Vereine im KFV Westküste beherzigt und 45 Anwärterinnen und Anwärter zum Schiedsrichterlehrgang angemeldet. Die Ausbildung durch den Kreisschiedsrichterausschuss (KSA) startete im vergangenen Dezember und endete mit der Regelprüfung am 26. Januar und einem Ausweichtermin am 02. Februar. Nach beiden Prüfungstagen darf sich der gesamte Fußballkreis zunächst über 36 neue Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter freuen, darunter unsere neuen TuRa-Schiedsrichter/innen: Hannah Sophie Krakic, Lara Petermann, Moritz Sachau, Ines Wohlgemuth, Merle Winter.
Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Schiedsrichterprüfung!

Der ausführliche Bericht über die Schiedsrichterneulinge hier.

Fußball-Schiedsrichter/-innen gesucht !

Wir suchen Dich! Denn Du bist teamfähig und hast

  • Interesse und Spaß am Fußball und Zuverlässigkeit
  • Ehrgeiz und hohe Eigenmotivation
  • Selbstbewusstsein und Persönlichkeit.

TuRa Meldorf und KFV/SHFV bieten Dir:

  • Vollständige Übernahme aller Aus- und Fortbildungskosten
  • Erstausstattung bei erfolgter Prüfung mit Abschluss
  • Spesenzahlungen bei allen Einsätzen gemäß Spesenverordnung
  • Beitragsfreiheit
  • Freier Eintritt bei abgelegter DFB-Prüfung (nach 12 Monaten) zu allen Spielen im Bundesgebiet
  • qualifizierte Aus- und Fortbildung
  • Talentförderung junger Schiedsrichter (auch die Bundeliga-Schiris sind klein angefangen)
  • Weiterentwicklung Deiner Persönlichkeit
  • körperliche Fitness und Gesunderhaltung
  • und vor allem: Viel Spaß in unserer großen Gemeinschaft!

Wir würden uns freuen, Dich in unserem Team begrüßen zu dürfen.
Bei Interesse wende Dich bitte an den Schiedsrichter-Obmann oder an die TuRa-Geschäftsstelle.

Nils Klöhn – Kandidat zum SHFV-Schiedsrichter des Jahres

Nils Klöhn
Erstmalig wird die Ehrung zum Schiedsrichter des Jahres zusammen mit den Auszeichnungen Trainer, Fußballer und Fußballerin des Jahres vorgenommen. Eine Jury wird den Schiedsrichter des Jahres aus sechs vom SHFV-Schiedsrichterausschuss vorgeschlagenen Kandidaten der Leistungsklassen 1 und 2 auswählen. Mit 22 Jahren ist der für TuRa Meldorf pfeifende Nils Klöhn der jüngste im Kandidatenkreis, der erst Anfang 2013 aufgrund herausragender Leistungen in die Leistungklasse 1 aufgestiegen ist. Auch überregional machte Nils Klöhn auf sich aufmerksam. Als Assistent in der Junioren-Bundesligen der Serie 2012/2013 glänzte er dermassen, dass er seit Sommer 2013 als verantwortlicher Schiedsrichter Spiele in der B-Junioren-Bundesliga pfeifen darf und zu den Leistungbesten in dieser Spielklasse gehört. Wir wünschen Nils Klöhn viel Erfolg bei der Wahl und in seiner weiteren Tätigkeit. (Text aus NordSport v. 13.01.2014)

Alle Kandidaten:
Nils Klöhn (TuRa Meldorf , LK 1),
Susann Kunkel (FFC Oldesloe, LK 1),
Dr. Michael Mond (TSV Siems, LK 1),
Dennis Lübker (TuS Lübeck, LK 1),
Viatcheslav Paltchikov (Eintracht Groß Grönau, LK 1),
Olaf Sulimma (TSV Kappeln, LK 2)