Handball: Neustart unter besonderen Vorzeichen

Am 10. August endeten nicht nur die Sommerferien, sondern Arndt hatte auch geladen, mit einer „ÜLS“ (Übungsleitersitzung) die handballfreie Zeit einzuläuten. In der freundlichen Abendsonne und begleitet von der Musik des Zumba-Kurses trafen sich die Übungsleiter*innen der Handballsparte im Stadion, um, soweit es in dieser unsicheren Zeit überhaupt möglich ist, die neue Saison zu planen.

Der Abend begann mit erfreulichen „Neuigkeiten“. Mit Merith begrüßte Arndt ein neues Gesicht in der Runde, die als erfolgreiche Torhüterin zukünftig das Trainerteam verstärken will.

Die zweite positive Neuigkeit des Abends war, dass unter Auflagen die Großsporthalle und die Sporthallen der Gemeinschafts- und der Grundschule  wieder von TuRa genutzt werden dürfen. In den letzten Wochen hat sich doch gezeigt, wie sehr wir Handballer „unser Zuhause“ vermisst haben. Es wurde ausschließlich im Stadion trainiert oder die Steigungen der Anlagen mussten im Sprint erklommen werden. Mal ehrlich: Diese Art Training macht vielleicht so manchem Trainer Spaß, aber nur selten den Spieler*innen.

Fest steht, in der derzeitigen Situation muss man bereit sein, Zugeständnisse im Trainingsbetrieb zu machen. Wenn fünf Hallen zu drei zusammenschrumpfen, müssen alle Sparten enger zusammenrücken. Alle waren sich einig, dass auch wir Handballer da einen Beitrag leisten wollen. Dementsprechend wurde vereinbart, die endgültigen Trainingszeiten für die bevorstehende Saison erst zu vereinbaren, wenn Ralf den angekündigten Plan erstellt hat, nach dem alle Sparten bestmöglich mit Hallenzeiten versorgt werden sollen. Lieber Ralf, dir dafür von uns ein herzliches Dankeschön!
“Handball: Neustart unter besonderen Vorzeichen” weiterlesen

Handball Frauen Kreispokal : TuRa – HSG Erfde-Pahlh.-Tellingst. 28:17 (12:4)

Durch Verletzungspech gekoppelt mit schwachen Leistungen startete das Jahr für uns mehr als durchwachsen. An nur einem Wochenende gelang es uns durch zwei Niederlagen quasi den Aufstieg zu verspielen. Man muss kein Prophet sein, um zu erahnen, dass die Moral der Mannschaft gelitten haben muss. Umso größer war die Motivation das Pokalhalbfinale siegreich zu gestalten. So begrüßten wir am Freitagabend den Kreisoberligisten HSG Erfe-Pahlhude-Tellingstedt in unserer Großsporthalle.
Von einem Klassenunterschied konnte aber zu keinem Zeitpunkt die Rede sein. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (5:4 10‘) und einigen unsauberen Abschlüssen auf beiden Seiten, gelang es uns wahrlich Beton in der Abwehr anzumischen. So gelang unseren Gästen bis zur Halbzeit kein weiteres Tor. 20 torlose Minuten erlebt man sonst nur in ungleichen Jugendspielen. Besonders erwähnt sei hier auch unsere Torfrau Nele, die sich einfach weigerte auch nur ein Tor zuzulassen. Egal ob 7-Meter, Rückraumwurf oder Tempogegenstoß, es hatte den Anschein, dass Nele jeden Schützen wie ein offenes Buch lesen konnte. Im Angriff gelang es uns gleichzeitig tatsächlich unsere 7-Meter in Tore umzumünzen. Neuzugang Finja, sowie Kapitän Naja zeigten keine Nerven und belohnten die hart arbeitende Mannschaft mit den einfachen Toren vom Strich. So ging es mit einem 12:4 in die Halbzeitpause.
Der zweite Spielabschnitt sollte dann starten, wie der erste endete: Stabile Abwehr, gute Torhüterleistung und einfache Tore durch daraus resultierende Tempogegenstößen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, bei welcher jede Spielerin ihren Teil zum Sieg beigetragen hat, wurden die restlichen 20 Minuten solide runtergespielt und beim Schlusspfiff hieß es 28:17 für TuRa Meldorf.
Wir bedanken uns bei den zahlreichen und lauten Fans, sowie bei der HSG für ein faires Spiel und die Glückwünsche nach Spielende.
Jetzt heißt es für dich, lieber Leser: Kalender zücken und den Gründonnerstag reservieren, POKALFINALE!

Jesper Wiekhorst

Einige Fotos vom Spiel hier.

Handball Frauen Kreisliga: TuRa – TSV SR Schülp 28:23 (11:11)

Spannendes Heimderby

Am vergangenen Samstag kamen die Spielerinnen des TSV SR Schülp zu uns. Es ging los mit Startschwierigkeiten in den ersten Minuten: Unsere Gegner hatten in ihrem Angriff ein gutes Tempo, welches uns die Absprache erschwerte und schon 3 Gegentore einbrachte. Wir selbst scheiterten im Angriff daran das Tor zu treffen – keine gute Kombination! Die folgenden Minuten verliefen allerdings super. Wir brachten viel Bewegung in den Angriff, die Kommunikation in der Abwehr stimmte und die Bälle fanden jetzt auch ihren Weg ins Netz, sodass wir in der 17. Minute auf einen Stand von 9:3 kamen. Doch dann wurde Fahrlässigkeit auf einmal groß geschrieben und wir scheiterten am Eckpfosten und der gegnerischen Torhüterin, sodass unser guter Vorsprung bis auf ein Unentschieden zur Halbzeit aufgeholt werden konnte (11:11).  Mit angespannten Gefühlen und dem Gedanken, dass wir eigentlich guten Handball spielen können und das auch zeigen wollen, gingen wir in die Halbzeitpause.

Sicher und mit dem Ziel, was ordentliches auf die Platte zu legen, starteten wir dann in die zweite Halbzeit! In den nächsten 10 Minuten holten wir uns den Vorsprung zurück. Unsere Konzentration ließ nicht nach, Abwehr und Angriff funktionierte und unsere gute Torhüterin Nele rettete uns aus der ein oder anderen brenzligen Situation.

Unsere Führung war auch durch mehrere Zwei-Minuten Strafen #najadurüpel nicht mehr in Gefahr. Wir konnten die 2 Punkte zu Hause lassen und den Abend mit einem Sieg von 28:23 beenden und genießen! Wir bedanken uns auch an dieser Stelle wieder für die tolle Unterstützung von unseren Fans!

 Höhrmann – Stahl, Kleinschmidt (7), Heinitz (5), Jungheinrich (3), Speidel, Kirstein (7), Gadermann, Karstens (1), Frenßen, Huesmann (2), Jürgens (2), Wollatz

 Anne Karstens

 

Handball Kreisliga Frauen: TuRa – SG Dithm. Süd III 28:27 (13:10)

Derbytime in Meldorf!

Am Sonntag hieß es im ersten Heimspiel der Rückrunde alles geben um zu gewinnen, denn wir wussten mit Dithmarschen Süd 3 haben wir Gegnerinnen auf Augenhöhe. Auch durch einige Verletzungen und Kränkeln in der Mannschaft war klar: Von Anfang bis Ende 100% geben und das Beste rausholen. Bis zur 4. Minute lagen wir zurück, aber konnten uns ab da die Führung sichern, die wir auch nicht mehr hergaben. Auch wenn im Angriff einige Aktionen nicht gelangen oder wir an der gegnerischen Torhüterin scheiterten, verlief es vorne flüssig mit sehr guten spielerischen Leistungen. Auch in der Abwehr zeigten wir, was wir als Team zusammen können und es wurde schwer für die Gegner, Lücken zu finden. Und falls mal eine Lücke zu finden war, hat uns immer noch unsere Torhüterin Nele mit einigen Paraden gerettet. Wir konnten mit einem Halbzeitstand von 13:10 erstmal kurz verschnaufen.

Die zweite Halbzeit startete genauso gut wie die erste und bis zur 42. Minute hatten wir einen Vorsprung von 8 Toren. Unerklärlich wurden wir in der letzten Viertelstunde etwas zu fahrlässig. Von 100% Leistung ging es runter auf 50%. Durch Fehlpässe, technische Fehler und Inkonsequenz in der Abwehr, konnten die Damen von Süd noch bis auf ein Tor Abstand an uns rankommen. Aber unseren Ehrgeiz, das Spiel zu gewinnen, konnte keiner mehr stoppen und so konnten wir am Ende mit einem erkämpften Sieg von 28:27 super stolz das Wochenende abschließen.

Höhrmann – Stahl (4), Kleinschmidt (4), Lorenz, Heinitz (4), Speidel (1), Kirstein (10), Gadermann (1), Frenßen, Karstens (3), Jürgens (1), Wollatz

Vielen Dank an unsere Fans, die zahlreich erschienen sind und uns wieder unterstützt haben! Das kommende Wochenende ist spielfrei und wir treffen am 16.02. auf die Damen von Horst/Kiebitzreihe in Horst.

Anne Karstens

Einige Fotos vom Spiel hier.

Handball Frauen: Wir suchen Verstärkung!

Wir suchen DICH!

Für die kommende Saison brauchen wir dringend Verstärkung auf jeder Position. Du hast Lust Handball in einem jungen, aufgeschlossenen Team zu spielen? Dann bist du bei uns richtig! 🙂
TEAMPLAY wird bei uns groß geschrieben und Zickenkrieg ist für uns ein Fremdwort! Neben dem Erfolg steht der Spaß für uns ebenfalls an erster Stelle! Wenn du uns und unser Training kennenlernen möchtest, komme doch gern zu einem Probetraining.
Wir freuen uns auf dich! Bei weiteren Fragen schreib uns gern eine Nachricht – entweder über die Facebookeite der TuRa-Handballdamen oder an die Trainer jesperwiekhorst@web.de bzw. martenreddig@gmx.de

Deine TuRa Handballdamen

Training:
Dienstag, 19 Uhr in der Großsporthalle am Schwimmbad in Meldorf
Freitag, 18.30 Uhr in der KBS-Halle beim BBZ in Meldorf

Handball Frauen Kreisliga: Ein unglückliches Wochenende geht zu Ende.

Leider konnten wir an diesem Wochenende nicht unsere gewohnte Leistung bringen und mussten sowohl Freitag als auch Sonntag mit einer Auswärtsniederlage nach Hause fahren.

Am Freitag trafen wir auf die SG Dithmarschen Süd 2. Die Spielerinnen der SG waren höchst motiviert und machten von vornherein deutlich, dass sie uns herausfordern wollen. Aufgrund von Nervosität kamen wir nicht gut ins Spiel und auch unsere Fehlpässe und vergebenen Torchancen hinderten uns am Sieg. (22:26)

Sonntag wollten wir dann zeigen, was wir wirklich können. Jedoch wies unsere Abwehr einige Lücken auf und auch im Angriff hat es uns einfach an Kreativität gefehlt. Die in der Halbzeitpause besprochenen Spielzüge wurden leider nicht umgesetzt und erst in der Schlussphase konnten wir noch ein paar gute Aktionen auf die Platte bringen, die uns aber nicht mehr zum Sieg verhelfen konnten. (32:26)

Wir möchten dieses Wochenende nun abhaken und nächste Woche wieder voll durchstarten 🔥
Am Freitag, den 17.01, treffen wir im Pokal auf Schülp. Gespielt wird in Wesselburen und wir hoffen auf eure Unterstützung!

Valesca Hipler

Handball Frauen Kreisliga: TuRa – SG Höki/Neuenf. 51:15 (25:10)

Torfest vor der Weihnachtspause

Unser letztes Heimspiel in diesem Jahr endete mit einem deutlichen Sieg gegen die SG Hörnerkirchen /Hohenfelde. Trotz einigen technischen Fehlern und leichten Startschwierigkeiten konnten wir uns früh Stück für Stück von unseren Gegnerinnen absetzen, sodass wir mit 25:10 in die Halbzeit gingen. Auch die zweite Halbzeit konnten wir durch Ballgewinne in der Abwehr schnell gestalten und somit einfache Gegenstoßtore erzielen. Am Ende stand dann ein 51:15 für uns auf der Anzeigetafel 🎉
Für uns geht es nun erstmal in die Weihnachtspause und wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest🎅🏼 & einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020.🍀

Unser erstes Spiel im neuen Jahr findet dann am 10.01. gegen die SG Dithmarschen Süd 2 statt und wir hoffen, dass wir auch im neuen Jahr wieder auf eure zahlreiche Unterstützung zählen können!

Mit der geknackten 50-Tore-Marke im Gepäck freuen wir uns jetzt auf unsere alljährliche Weihnachts-feier am kommenden Freitag. Ihr seid alle herzlich willkommen zusammen mit uns am Freitag im Nindorfer Hof auf das vergangene Jahr und die erfolgreiche erste Hälfte der Saison anzustoßen und zu feiern🍻

Höhrmann, Karstens- Kleinschmidt (14), Stahl (2), Hipler (1), Heinitz (7), Jungheinrich (4), Speidel (1), Kirstein (10), Peters (6), Frenßen (1), Huesmann (4), Jürgens (1), Wollatz

Valesca Hipler

Einige Fotos vom Spiel hier.

Handball Frauen Kreisliga: HSG Hohe Geest -TuRa 13:29 (10:9)

Foto aus dem mit 25:19 gewonnenen Hinspiel am 29.09.19 in Meldorf

Advent, Advent die Siegeskerze brennt!

Am schönen besinnlichen 2. Advent starteten wir unser Auswärtsspiel in Schenefeld gegen die Spielerinnen von HSG Hohe Geest. Wir waren motiviert das erste Spiel der Rückrunde zu gewinnen. Das erwies sich jedoch in der ersten Halbzeit als fast unmöglich, denn unser Angriffsspiel war zu sehr von Schrittfehlern und unkonzentrierten Pässen geprägt. In der Abwehr war die Absprache in einigen Situationen nicht ausreichend genug, sodass wir uns auch viele unnötige Zwei-Minuten Strafen zugezogen haben und mit einem zurückliegenden Halbzeitstand von 9:10 in die Kabine gingen.
In der zweiten Halbzeit rafften wir uns dann noch einmal zusammen und bombten richtig, sodass wir uns schon nach einigen Minuten klar absetzten. Durch gute Aktionen und viel Bewegung im Angriff, hatten die Hohen Geestlerinnen keine Chance mehr uns einzuholen. Auch in der Abwehr, die jetzt wie eine 1 stand, hat alles deutlich besser funktioniert und wir konnten einfache Tore durch Tempogegen-stöße erzielen. Das Tor wurde von Anne Karstens zugenagelt und unsere andere Torhüterin Nele Höhrmann ist mit einer 100% Quote aus der Halle gegangen.
Ein holpriger Start, aber am Ende haben wir die zwei Punkte, mit einem Endstand von 29:13, sicher mit nach Hause genommen.
Vielen Dank an unsere Fans, die uns heute auch auswärts unterstützt haben!
Das nächste Heimspiel ist am 14.12.19 um 16:00 Uhr in der Großsporthalle in Meldorf. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Höhrmann, Karstens- Steffensen (4), Kleinschmidt (6), Hipler (1), Heinitz (5), Jungheinrich (1), Speidel, Wollatz (1), Kirstein (6), Peters (2), Frenßen, Huesmann (1), Jürgens (2)

Anne Karstens

Handball Frauen Kreisliga: MTV Herzhorn – TuRa 31:17 (18:9)

Deutliche Auswärtsniederlage gegen den MTV Herzhorn

Viel zu sagen gibt es heute nicht..🤷🏼‍♀
Unser Angriffsspiel war geprägt von technischen Fehlern und unsere Abwehr agierte eindeutig zu inkonsequent. Nach einem Halbzeitstand von 18:9 war von unserer Seite nichts mehr gegen die flinken Herzhornerinnen zu holen. Somit endete das Spiel mit einer Niederlage von 31:17.
Nun heißt es das Spiel abzuhaken und wir freuen uns auf unser nächstes Spiel gegen Hohe Geest am kommenden Sonntag!

Höhrmann – Schulz (3), Stahl (1), Hipler, Heinitz (4), Jungheinrich, Speidel, Kirstein (6), Peters (1), Frenßen, Huesmann (1), Jürgens, Wollatz (1)

Jule Jungheinrich

Handball Frauen Kreispokal: TuRa – SG Dithmarschen Süd II 35:22 (20:8)

Sieg im Pokalspiel gegen SG Dithmarschen Süd 2

Wir gingen hochmotiviert in diese erste Pokalrunde und konnten uns dadurch schon von Anfang an von unseren Gegnern absetzen. Vor allem durch unsere gute Abwehrleistung in der ersten Halbzeit gelang es uns viele Bälle zu erobern und einfache Tore durch Tempogegenstöße zu werfen. So gingen wir mit einem Halbzeitstand von 20:8 in die Pause.
In der zweiten Halbzeit wurden wir zwischendurch etwas fahrlässig und erlaubten uns ein paar Ballverluste, sodass auch die SG das Tempospiel aufnehmen konnte. Jedoch ließen wir uns dadurch nicht aus der Ruhe bringen und der Sieg war zu keiner Minute in Gefahr.
Vielen Dank an Dithmarschen Süd für das faire Spiel und natürlich an unsere mal wieder zahlreich erschienenen Zuschauer!
Am Samstag haben wir dann das nächste Spiel direkt wieder gegen SG Dithmarschen Süd 2, diesmal in der Liga -18:00 Großsporthalle Meldorf. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

Höhrmann, Karstens – Schulz, Stahl (3), Kleinschmidt (4), Hipler, Heinitz (9), Jungheinrich (1), Speidel (2), Kirstein (4), Peters (3), Huesmann (5), Jürgens (4), Wollatz

Naja Kleinschmidt

Einige Fotos vom Spiel hier.