Fußball Frauen Oberliga: SV Risum-Lindholm : TuRa 3:0 (0:0)

 

Ein Gastgeschenk an den hohen Norden (Foto: Wetterimpression aus Nordfriesland 🙂 )

In der 1. Halbzeit stehen wir superkompakt und lassen rein gar nichts zu – unser Gegner aus Nordfriesland hat nicht eine einzige Torchance. Dann fällt in der 63. Minute das 1:0: Ecke Frisia, Gewühle vorm Tor, Gegner kann den Ball irgendwie reinstochern. In der 70. Minute das 2:0: schöner präziser Fernschuss, der unter der Latte reinkracht. In der 86. Minute das 3:0: Ecke, keine von uns nimmt den Ball an, der dann schön direkt ins Tor segelt. Ach, Fußball kann schon fies sein: da fährt man fast zwei Stunden zum Auswärtsspiel und dann das! Fazit: Klar, Frisia ist als Tabellendritter der Favorit gewesen, aber wie man in der 1. Halbzeit gesehen hat, konnten wir schon richtig Paroli bieten. Mädels, haltet euch einfach die Spielzüge vor Augen, die gut geklappt haben, denn davon gab es ja auch eine Menge. Und das muss man Frisia lassen: die waren dann einfach im entscheidenden Moment torgefährlich. Nächsten Sonntag geht es nach Bösdorf in den Landkreis Plön.

Kader: Lisa Blohm | Gina-Marie Erbst | Victoria Geron | Helene Itzwerth | Anna Klischies | Hannah Krakic | Nadine Nilges | Marike Reimers | Nele Steffensen | Angelika Stolecki | Kim-Louisa Suckow | Anna Trapp | Ann-Christin Warnemann

Claudia Itzwerth

 

Offensive Kinderturnen: TuRa ist dabei!

Die Offensive Kinderturnen ist eine bundesweite Initiative bei der die Bewegungsförderung und Teilhabe aller Kinder im Alter zwischen drei und sieben Jahren für eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung an oberster Stelle steht. Bestandteil der Offensive Kinderturnen ist der „Tag des Kinderturnens“, der jährlich am zweiten November-Wochenende deutschlandweit durchgeführt wird -auch von TuRa. Unsere TuRa-Turner und -Turnerinnen trafen sich am Samstag, 16.11.2019, in der Großsporthalle. An vier Geräten – Sprung, Minitramp, Boden und Reck – wurde geturnt. Die Leistungsturnerinnen zeigten ihre Kürübungen am Boden und Stufenbarren während auf dem Airtrack alle ihr Können von der Rolle bis hin zum Doppelsalto zeigten. Alle hatten großen Spaß daran ihr Können zu zeigen. Für jeden Teilnehmer gab es eine Urkunde und einen TuRa-Turnbeutel.

Ute Michaelsen

Fußball Herren Kreisklasse A: TuRa – FC St. Michaelisdonn 2:1 (1:0)

Revanche geglückt – im wahrsten Sinne des Wortes – mit Glück. Dabei hätte man den Sack bereits  in den ersten 15 Minuten schon zumachen können. So sprang aber nach dieser Hochdruckphase „nur“ das 1:0 durch Thore Rufener heraus. „3:0, wenn nicht gar 4:0, hätte es stehen müssen. Man sagt immer, die hätte man reinmachen können, aber in diesen Fällen hätte man sie reinmachen m ü s s e n. Und dann wäre die Partie entschieden gewesen“  so das Resümee eines fußballkompetenten Zuschauers – in Teamjacke des SC Bargenstedt gekleidet. So konnte sich der FC St. Michel vom TuRa-Ansturm erholen und konsolidieren um dann seinerseits TuRa das Leben bzw. das Spiel schwer zu machen.
Kurz nach Anpfiff der 2. Halbzeit – in der 49′- konnte der Gast durch Christian Klein den Ausgleich erzielen und hatte mehr vom Spiel. Bei TuRa lief gab es viele Fehlpässe und man konnte kaum das Mittelfeld überbrücken. Das änderte sich erst ab der 60./65. Minuten. Der Druck auf St. Michel nahm zu und man kam zu mehreren Chancen, die aber alle vergeben wurden, wobei dies auch für St. Michel zutraf. Der erlösende Siegtreffer für TuRa fiel in der 85.‘ durch den kurz zuvor eingewechselten Tim Lasse Sohnrey.

Schwimmen: Offene SHSV – Mastersmeisterschaften 2019

7 Titel und ein Landesrekord für TuRa Meldorf

v.l.: Manfred Schmidt und Michael Braun

Am Samstag richtete die Möllner Sportvereinigung die diesjährigen Mastersmeisterschaften des Schleswig-Holsteinischen Schwimmverbandes aus. Mit Michael Braun (AK65) und Wolfgang Schmidt (AK65) stellte TuRa Meldorf zwei der 111 Teilnehmer des Wettkampfs. Gleich zu Beginn kam es zum spannenden Vergleich über 100 m Brust. Obwohl Schmidt in 01:49,54 knapp unter seiner Landesrekordzeit vom Mai dieses Jahres blieb, konnte Braun ihn abfangen und siegte in 01:48,60. Damit schwamm er in diesem Jahr seinen achten Landesrekord. Im Laufe des Wettkampfs holte er sich noch 4 weitere Titel. Auch Schmidt war erfolgreich im Titelkampf und siegte über 200 m und 50 m Brust.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

Michael Braun
200F: 1. und SHSV-Mastersmeister 2019, Michael Braun AK 65 TuRa Meldorf 02:59,53 502
100B: 1. und SHSV-Mastersmeister 2019, Michael Braun 1953/AK 65 TuRa Meldorf 01:48,60 390 LAR
50F:  2. Michael Braun 1953/AK 65 TuRa Meldorf 00:35,91 453
50S : 1. und SHSV-Mastersmeister 2019, Michael Braun 1953/AK 65 TuRa Meldorf 00:45,98 293
100R: 2. Michael Braun 1953/AK 65 TuRa Meldorf 01:40,29 375
100F: 1. und SHSV-Mastersmeister 2019, Michael Braun 1953/AK 65 TuRa Meldorf 01:20,54 436
100L: 1. und SHSV-Mastersmeister 2019, Michael Braun 1953/AK 65 TuRa Meldorf 01:36,76 445

Wolfgang Schmidt
100B: 2. Wolfgang Schmidt 1951/AK 65 TuRa Meldorf 01:49,54 380
50F: 4. Wolfgang Schmidt 1951/AK 65 TuRa Meldorf 00:44,81 233
200B: 1. und SHSV-Mastersmeister 2019, Wolfgang Schmidt 1951/AK 65 TuRa Meldorf 04:15,26 363
50B: 1. und SHSV-Mastersmeister 2019, Wolfgang Schmidt 1951/AK 65 TuRa Meldorf 00:52,70 290

Björn Ley

Übergabe des sanierten Altgebäudes am ONW

v.l. : Danny von der Heyde, Peter Aschinger, Uta Bielfeldt, Ralf Perlick

Der vergangene Freitag war für die neue Bürgermeisterin Meldorfs, Uta Bielfeldt, sicherlich ein besonderer Tag, auf alle Fälle ein nicht alltäglicher! Denn das gibt es auch nicht aller Tage, dass eine Bürgermeisterin ein Gebäude an einen Sportverein übergibt, den sie selbst zuvor geleitet hat und mit dem sie maßgeblich an der Initiierung und Durchführung des Projektes beteiligt war. Insofern ist ihre Äußerung „Das ist doch jetzt ziemlich ungewohnt“ gut nachvollziehbar.
TuRas Fußballer – 21 Mannschaften, davon 16 Kinder- und Jugendmannschaften – sind nach dem Neubau des Stadions, dem Neubau von zusätzlichen Umkleiden am ONW und der nun abgeschlossenen Sanierung des Altgebäudes sehr gut aufgestellt. Alle Bauvorhaben sind zeitlich nicht „aus dem Ruder“ gelaufen, was sicherlich auch darin begründet ist, dass die handwerklichen Arbeiten an regionale Betriebe vergeben wurden.
TuRa-Vorsitzender Ralf Perlick hob in seinen Dankesworten an die anwesenden Vertreter der Stadt Meldorfs – neben der Bürgermeisterin und langjährigen TuRa-Vorsitzenden Uta Bielfeldt haben es sich Michael Wolpmann, Sabine Nix, Heike Ehlers (alle SPD), Sören Jensen (CDU und Ausschussvorsitzender Soziales und Generationen) sowie Hans Joachim Horn (WMF) nicht nehmen lassen – noch einmal die komplette Dacherneuerung am Bestandsgebäude hervor, die es ermöglicht den Raum unter dem Dach als Lager für Sportgeräte zu nutzen. Hierbei ist besonders Die Umkleiden und Duschen werden nach der  Winterpause im Spielbetrieb in die Nutzung gehen. In der Zwischenzeit werden dann gegen Ende des Jahres die Bänke für die Umkleiden geliefert und montiert sein.
TuRa bedankt die bei der Stadt Meldorf für die in diesem Maße nicht so selbstverständliche Unterstützung.

Bilder von der Übergabe hier

Fußball D-Junioren Kreisliga: Ostroher SC – TuRa 0:5 (0:2)

TuRas D1-Junioren übernehmen Tabellenführung
Sechstes Spiel – sechster Dreier
Am Sonntag fuhr unsere Kreisliga D-Jugend zum Auswärtsspiel nach Ostrohe.
Der SC hatte sich vor der Saison reichlich Spielpraxis in der Verbandsligaquali erspielt und sich dadurch auch einiges in der Kreisliga-Westküste ausgerechnet. In den ersten Spielen wurden aber ein paar Punkte liegen gelassen, was mit Sicherheit nicht an den spielerischen Fähigkeiten lag sondern eher an der mangelnden Chancenverwertung. Dies war auch am Sonntag zu merken.
Die Ostroher starteten sehr offensiv und stellten TuRa in den ersten 5-10min das ein oder andere Mal vor Probleme in der Defensive. Tilman reagierte 2-3x richtig stark und verhinderte so einen frühen Rückstand.
Nach diesen 10min fing sich grün/weiß und erspielte sich nach und nach ein klares Übergewicht. Eigene Chancen kamen jetzt zwangsläufig. Ostrohe wurde früh attackiert, die Laufbereitschaft war extrem hoch und der Ball lief sehr kontrolliert durch die eigenen Reihen. Anel schloss innerhalb von 10min 2x erfolgreich ab und TuRa führte zur Halbzeit mit 2:0.
Durchgang zwei lief eigentlich so, wie man es sich als Trainer und Team nur wünschen kann. Hohes Pressing, Pässe in die Tiefe, die ganze Breite des Feldes nutzen und Torabschlüsse suchen. TuRa spielte eine nahezu perfekte 2te Hälfte und schraubte das Ergebnis durch Fynn, Kerem und Jan-Ole auf ein völlig verdientes 5:0.
Durch dieses Ergebnis und dem Spielausfall des TSV Heiligenstedten übernehmen die D1-Jungs vorläufig die Tabellenführung der Kreisliga-Westküste.

Kader: Tilman Schmidt, Joost Loitz, Bjarne Witt, Anel Adrovic, Felix Drews, Devin Hamdo, Inanc Sucu, Fynn Höber, Henry Reimers, Kerem Reimers und Jan-Ole Tjarks

Reimer Witt
TuRa D1-Junioren

Fußball Frauen Landesliga: TuRa II : SG BreBo 4:2 (1:1)

+++ Sieg gegen BreBo +++

Am heutigen Sonntag waren die Damen der SG BreBo im Stadion an der Promenade zu Gast. Die SG spielt bisher oben mit und belegt mit 14 Punkten aus 9 Spielen den dritten Platz. Im Vergleich dazu standen wir mit nur 6 Zählern aus 9 Spielen auf dem 11. und somit vorletzten Platz. Mit 30 geschossenen Toren waren wir also vor der Offensive der Gastgeber gewarnt.
Wir standen von Beginn an defensiv sicher und konnten uns vorne gute Chancen herausspielen. Doch in der 33. Minuten wurden unsere Bemühungen gnadenlos bestraft. Getreu dem Motto: Wer sie vorne nicht macht, bekommt sie hinten. Im direkten Gegenzug konnte unsere Nummer 23, Jule Saalfrank, zum viel umjubelten Ausgleich treffen. Bis zur Halbzeit passierte dann auch nicht mehr viel, TuRa bestimmte das Spiel und BreBo schien überfordert mit der Spielweise.
In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild. Wir machten sofort Druck und das wurde belohnt. 7 Minuten waren gespielt als Saalfrank uns mit einer Bogenlampe in Führung schoss. Nur 10 Minuten später wurde L. Ehlers regelwidrig im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht. Martens schnappte sich den Ball und verwandelte den folgerichtigen Elfmeter humorlos. Doch BreBo gab nicht auf und konnte es in der 75. nochmal spannend machen. Sakowski markierte ihren zweiten Treffer der Partie. Die Spannung hielt jedoch nicht lange an, denn Saalfrank erzielte, auch hier wieder im direkten Gegenzug, ihren dritten Treffer.

Fazit: Das war eine bärenstarke Teamleistung. Mit den 3 Punkten konnten wir in der Tabelle 2 Plätze nach oben klettern und sind bereit für das Derby am Donnerstag gegen den Heider SV. In den Kommentaren findet ihr den Elfmeter zum zwischenzeitlichen 3:1.

Aufstellung: Nilges, S. Ehlers (83. Jörs), Lucht, Evers, Hübner, Kühl (46. Runge, 80. Bols), Klischies, L. Ehlers, Martens, Saalfrank, Gotzmann

Fußball A-Junioren Oberliga: Heider SV – TuRa 1:2 (1:0)

Derbysieger!!!
A-Junioren gewinnen beim Heider SV mit 2:1.
Nik Melvin Peetz mit einem an Jarrik Freund verursachten Foulelfmeter (74.) und Luca Gehrts (83.) nach Vorarbeit von Felix Ploog drehen einen 0:1 Pausenrückstand in einen 2:1 Sieg beim Kreisrivalen!
Aufgrund einer überlegenen 2. Spielhälfte revanchierte sich das Team von Tobias Hebbeln und Alexander Schmidt damit für die bittere 1:2 Hinspielniederlage bei der großen Saisoneröffnung im eigenen Stadion!

Einige Fotos vom Spiel hier.

Fußball Frauen Oberliga: TuRa – SV Henstedt-Ulzburg II 1:1 (0:1)

Heutige Aufholjagd wird belohnt

Krankheitsbedingte Totalausfälle machen Trainer Dennis Itzwerth weiterhin die Spielaufstellung schwer, denn immer noch fehlen wichtige Spielerinnen, so dass auch heute nur eine Ersatzspielerin auf der Bank sitzt. Und drei von also insgesamt zwölf Spielerinnen treten heute angeschlagen an, damit wir überhaupt spielfähig sind. Nun ja …. man geht also motiviert, aber nicht mit großen Erwartungen in den Spieltag. Trotzdem: nachdem die Taktik die Übergegner Siems und Klausdorf ausgeschaltet hat, startet man auch heute mit einem durch ein Mittelfeldpressing defensives 4-4-2 ins Spiel.
Mit Steffensen und Rechner im zentralen Mittelfeld wird diese Spielweise klasse umgesetzt. Erwartungsgemäß baut unser Gegner von hinten flach auf und versucht, das Spiel zu bestimmen. Kurz vor der Mittellinie laufen unsere Stürmerinnen den Gegner an und drängen ihn nach außen. So entschärfen wir viele Angriffe vorzeitig und halten Henstedt-Ulzburg von unserem Tor fern. In der 33. Minute bekommen wir leider durch einen Fehler im Spielaufbau das Gegentor, ein echtes Geschenk, dass die Stürmerin, die eigentlich Stammspielerin der Regionalliga ist, dankend annimmt.
Aber auch wir können mehrmals brandgefährlich kontern, jedoch nicht verwandeln. In der 2. Halbzeit wird Henstedt-Ulzburg nervös und fängt an, lange Bälle nach vorne zu spielen. In den letzten zehn Minuten steht unser Gegner dann nur noch in der eigenen Hälfte und versucht, das 0:1 durch die verbliebene Spielzeit zu retten – auch durch ein teilweise deutliches Zeitspiel. Drei Minuten vor Schluss kann der Gegner nochmal gefährlich kontern, aber unsere Torfrau pariert megastark. Schon in der Nachspielzeit kann sich dann Volkers wieder mal richtig schnell in die Tiefe absetzen, scheitert jedoch an der Torfrau, Suckow passt aber gut auf, läuft mit, staubt ganz stark ab und schiebt den Ball am linken Pfosten vorbei ins Tor, 91. Minute 1:1 – totale Eskalation auf dem Spielfeld, Party in der Kabine (Foto) 🙂 „Fußball Frauen Oberliga: TuRa – SV Henstedt-Ulzburg II 1:1 (0:1)“ weiterlesen

Boxen: Marcel Girgsdies liefert sich harten Kampf

Marcel Girgsdies liefert sich harten Kampf beim Brunsbütteler Schleusencup 

Wow, das war ein Figth, bei dem die Zuschauer auf Ihre Kosten gekommen sind. Im 15. und somit letzten Kampf des Abends standen sich am 02.11.2019 beim Brunsbütteler Schleusencup der für den VfB Brunsbüttel startende und bei der Box Sparte Tura Meldorfs trainierende Marcel Girgsdies und der 19jährige Kieler Leon Derguti gegenüber.
Der favorisierte Kieler, der trotz seines jungen Alters schon über reichlich Erfahrung im Superschwergewicht verfügt, und auch unser Marcel tasteten sich kurz ab, begannen dann aber auch relativ zügig mit akzentuierten Angriffen. Die von unserer Ecke (Trainer Dirk Trantoff/ Sekundant Hans Noack) gewählte Taktik, den Gegner auf Distanz zu halten, schien auch zunächst aufzugehen, da Marcel seinen Gegner mehrfach mit langen Geraden hart treffen konnte. Dieser zeigte jedoch seine bekannten Nehmerqualitäten und nutzte gegen Ende der ersten Runde eine kleine Unaufmerksamkeit unseres TuRaners, um eine in der Vorwärtsbewegung geschlagene Links-Rechts-Links Kombination zum Kopf ins Ziel zu bringen. „Boxen: Marcel Girgsdies liefert sich harten Kampf“ weiterlesen

Fußball B-Junioren Oberliga: TuRa – Heider SV 0:4 (0:1)

Am heutigen Samstag mussten wir uns einer starken Heider Mannschaft mit 0:4 geschlagen geben, Halbzeitstand 0:1. In einer sehr ausgeglichenen Partie mit viel Einsatz und ein wenig mehr Spielanteile für den Heider SV konnten nur wenig Chancen auf beiden Seiten herausgespielt werden.
Aus einem einfachen Torwartfehler nach einer Flanke aus dem Halbfeld, den der HSV-Stürmer dankend annahm, resultierte in der 32. Minute das 0:1.
In der zweiten Halbzeit wollten wir noch mal zeigen, dass wir uns nicht so leicht unterkriegen lassen und versuchten den Nachbarn aus Heide weiter unter Druck zu setzen. Aber leider entschieden zwei unglückliche Aktionen in der 49. und 59. Min am und im Strafraum  die Partie, wobei die Schiedsrichterentscheidungen unser Team sehr in Unmut brachten. Mehrere Gelbe Karten und eine 5 Min-Strafe waren die Folge.
Nach einem angeblichen Abseitstor von Jan Erik war alles vorbei und wir bekamen keine Ruhe mehr in unser Spiel, was danach sehr hektisch wurde und zum Schluss auch hätte 6:3 ausgehen können. Aber nur Heide traf nochmal in der 78. Min zum 4:0 Endstand.

Marco Peetz

TuRa-Turnshow

Im Rahmen der Turnwoche des Deutschen Turnerbundes veranstaltet TuRa am
16. November ab 14:00 Uhr in der Meldorfer Großsporthalle
eine Turnvorführung unter wettkampfähnlichen Bedingungen in den Disziplinen Boden, Sprung, Reck und Minitramp. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde.

Im Anschluss daran zeigen die besten Turner und Turnerinnen in einer Turnshow ihre z.T. spektakulären Übungen bzw. Übungselemente. Eltern, Geschwister, Großeltern und selbstverständlich auch Nicht-Familenangehörige sind herzlich Willkommen. Der Eintritt ist frei.
Die Veranstaltung wird gegen 16:30 Uhr beendet sein.