Mini-Kreuzfahrt zum Mini-Preis nach Oslo


Durch eine Kooperation mit der Color Line können Mitglieder des Landessportverbandes ab sofort von einem exklusiven Sonderangebot profitieren und vergünstigt eine Mini-Kreuzfahrt nach Oslo buchen.
Die Buchung kann bis zum 29.02.2020 ausschließlich online unter www.colorline.de/lsv-vorteil mit einem persönlichen Buchungscode vorgenommen werden. Diesen erhalten Sie auf Anfrage an die LSV Geschäftsstelle unter minikreuzfahrt(at)lsv-sh.de. Wenn Sie ihren Code erhalten haben, geben Sie ihn auf der Website bei Start des Buchungsprozesses ein. Pro Code können Sie bis zu zwei Kabinen für jeweils bis zu fünf Personen buchen.

Ausführliche Informationen zu den Reisezeiten und zu Preisen erfahren sie hier.

„Sporthelden des Monats“ gesucht

Der Landessportverband und die Volksbanken Raiffeisenbanken suchen die
„Sporthelden des Monats“

Im Rahmen der Aktion „Sporthelden des Monats“, die in Kooperation mit den Volksbanken Raiffeisenbanken durchgeführt wird, kürt der Landessportverband auch im neuen Jahr die Sporthelden Schleswig-Holsteins. Auch Sie kennen Personen oder Mannschaften in ihrem Verein oder Verband, die aufgrund ihres besonderen Erfolges oder ihres herausragenden Engagements unentbehrlich sind oder mit einer beeindruckenden Geschichte auftrumpfen? Lassen Sie es uns wissen und schlagen Sie diese als „Sporthelden des Monats“ vor! Denn wir finden, dass eine besondere Leistung eine besondere Würdigung verdient hat.

Zur Aktion
Die Aktion „Sporthelden des Monats“ wurde im September 2019 ins Leben gerufen. Seither zeichnet der LSV gemeinsam mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken Sportlerinnen, Sportler oder Ehrenamtliche aus seinen Mitgliedsvereinen und -verbänden für ihr besonderes Engagement aus.

Der Gewinn
Die „Sporthelden des Monats“ können ein Preisgeld in Höhe von 250 Euro und einen Videodreh vor Ort gewinnen, der die Personen/das Team und ihre/seine Tätigkeiten im Sportverein vorstellt. Das Video wird anschließend unter #sportheldendesmonats auf Facebook, Instagram und YouTube veröffentlicht. So wird das Engagement der Sporthelden nicht nur gewürdigt, sondern auch der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Das Video kann selbstverständlich auch für den eigenen Gebrauch und/oder die Vereins- bzw. Verbandskommunikation genutzt werden.

Die Bewerbung
Sicher haben auch Sie in Ihrem Sportverein Personen/Teams, die für die Auszeichnung infrage kommen. Dann schlagen Sie den/die „Sporthelden des Monats“ aus Ihrem Verein vor. Dies geht innerhalb weniger Minuten: Einfach den Bewerbungsbogen hier herunterladen, ausfüllen und an sportheldendesmonats(at)lsv-sh.de senden.

Zu guter Letzt…
Je mehr Heldinnen oder Helden desto besser – deswegen bitten wir Sie, diese Information auch an Ihre Mitgliedsvereine, Vereinssparten oder Vereinskolleginnen und -kollegen weiterzuleiten. Ein entsprechendes Informationsblatt kann hier heruntergeladen werden. Wir freuen uns auf zahlreiche Vorschläge für die kommenden „Sporthelden des Monats“!

Quelle: https://www.lsv-sh.de/presse-medien/aktion-sporthelden-des-monats/

Hallenfußball Frauen: 4. Platz beim Hallenturnier in Rödemis

+++ Knapp besetzt zum 4. Platz +++

Gestern war unsere zweite Garnitur ebenfalls zu einem Turnier eingeladen. Geplant war, dass wir mit 8 Spielerinnen zum Turnier nach Rödemis fahren, aber durch kurzfristige Absagen fuhren „nur“ 6 Spielerinnen mit.
Dennoch war die Stimmung gut und wir starteten mit 3 Siegen in das Turnier. Mit der Zeit machten sich dann die Personalsorgen bemerkbar. Die Kraft ließ langsam nach, aber wir konnten uns immerhin noch ein Unentschieden erspielen.💪🏼
In den letzten 4 Spielen sprang dann leider nichts Zählbares bei raus. Letzten Endes hatten wir trotzdem eine Menge Spaß und freuen uns über den 4. Platz und die Flasche Berliner Luft!🍾

Den Turniersieg errang der PSV Flensburg. Den zweiten Platz 🥈belegten diee Damen vom Rödemisser SV, vor den Damen von der FSG Goldebek/ Arlewatt🥉. Der 5. Platz ging an Roter Stern Flensburg.

Es war wiedermal ein schönes Turnier mit vielen spannenden Spielen und wir wünschen allen Mannschaften eine erfolgreiche Rückrunde!

Kader: Nilges, M. Rohdewohld, Evers, Sachau, Kühl, S. Rohdewohld

Schwimmen: Erfolgreicher Start ins neue Jahr

Finn-Momme Ley, Oskar Szepes, Christian Rauschenberg, Damien Gellert, Jens Mahnke, Björn Ley

TuRa Schwimmer auf drei Wettkämpfen erfolgreich

Mit sechs Schwimmern trat TuRa Meldorf bei den diesjährigen Kreismeisterschaften für Dithmarschen und Steinburg am Samstagnachmittag im Meldorfer Hallenbad an. Höhepunkt der beiden Abschnitte waren jeweils die Staffeln. Zum ersten Mal in dieser Zusammenstellung überzeugten Finn-Momme Ley (2002), Jens Mahnke (2003), Christian Rauschenberg (2003) und Björn Ley (1971), die sich jeweils nur den Staffeln des MTV Heide geschlagen gegebenen mussten, aber vor dem SC Itzehoe anschlugen. In 02:07,03 belegte die 4 x 50m Freistil-Staffel den dritten Platz, über 4 x 50m Lagen wurde in 02:22,66 sogar der zweite Platz nur 8 Sekunden hinter den Schwimmern des MTV Heide erreicht.

Nach nur wenigen Trainingseinheiten waren auch die Nachwuchsschwimmer in Bestform. Damien Gellert (2010) verbesserte weiterhin konsequent und deutlich seine Bestzeiten gleich um mehrere Sekunden, was auch daran liegt, dass er stilistisch sehr sauber schwimmt. Er belegte über 50m Brust in 00:57,78 und 50m Freistil in 00:55,98 sehr gute zweite Plätze.

Oskar Szepes (2007) musste aufgrund seines Alters schon über die 100m Strecken antreten. Er konnte seine Kräfte gut einteilen und verbesserte seine Bestmarke über 100m Freistil aus dem Jahr 2018 gleich um 26 Sekunden auf 01:30,47 und über 100m Brust um über zehn Sekunden auf 01:43,15.

Auch Jens Mahnke (2003) und Finn-Momme Ley (2002) nutzten den Wettkampf, um ihre persönlichen Bestzeiten deutlich nach oben zu schrauben. Jens schwamm über die 100m Rücken in 01:22,88 eine neue Bestzeit und legte 100m Freistil in 01:18,66 zurück. Finn-Momme holte über 100m Freistil in 01:11,42 gleich sieben Sekunden zu seiner alten Bestmarke heraus, für 100m Brust brauchte er 01:32,56.

Traditionell startet Michael Braun (AK65) jedes Jahr im Januar beim Mastersschwimmfest der Möllner Sportvereinigung, welches in diesem Jahr schon zum 45. Mal ausgetragen wurde. Gleich bei seinem ersten Start setze er ein Zeichen und siegte über 200m Freistil in neuer Landesrekordzeit von 02:56,77. Über 100m (01:47,10) und 50m Brust (00:47,15) schwamm er deutlich schneller als im vergangenen Jahr bei den Landesmeisterschaften. Er wurde damit jeweils Dritter.

Schon am vergangenen Wochenende fanden in Elmshorn die Schleswig-Holsteinischen Meisterschaften „Lange Strecke“ statt. Als einziger Starter aus Dithmarschen nahm Björn Ley (AK45) teil. Auf seiner Lieblingsstrecke, 400m Lagen, wurde er in 06:09,19 zum sechsten Mal in Folge Landesmeister.

Björn Ley

Hallenfußballkreismeisterschaft A-Junioren: 3. Platz für TuRa

3 Siege, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen waren zu wenig, um den Titel zu holen. Zu groß waren die Leistungsschwankungen an diesem Sonntag im Bildungszentrum Brunsbüttel. Gute Spiele wie ein 4:0 gegen die SG Lohe/Wesseln, ein 3:1 gegen SG Itzehoe oder ein 4:1 gegen die SG Breitenburg wechselten sich leider mit schwachen Auftritten ab. Ein 0:1 gegen FC Burg, 2:2 gegen SG Wilstermarsch,0:0 gegen Fortuna Glückstadt ( beides Kreisliga) und ein 0:2 gegen den Oberligarivalen Heider SV bedeuteten im Endklassement 11 Punkte und Enttäuschung bei Team und Verantwortlichen.

Nachfolgend der Endstand des Tuniers:

Die einzelne Spielergebnisse hier.

Hallenfußball Frauen: Grandioser Turniersieg für TuRa in Moorrege

Gestern konnte sich unsere 1. Mannschaft in Moorrege den Turniersieg sichern. Nachdem kurzfristig noch eine Mannschaft abgesagt hat, wurde der Spielplan kurzerhand in den ,,Jeder gegen Jeden“-Modus geändert.
Wir wussten nicht so genau was uns erwarten würde, denn bei dem Turnier waren neben uns ausschließlich Hamburger Teams am Start. So starteten wir direkt mit dem ersten Spiel des Turniers gegen den SC Pinneberg. Mit einem 6:0 zeigten wir direkt mal unser Können und wussten mit schnellem Angriffsspiel den Gegner zu überwinden.
Im zweiten Spiel erwarteten uns die Frauen von Germania Schnelsen. Wir knüpften an die Leistung vom ersten Spiel an und konnten uns auch hier ein, auch in der Höhe verdientes, 6:0 erspielen.
3. Spiel: Eine wiederum starke Mannschaftsleistung führte uns zum Sieg gegen den TuS Appen. Ein ruhiger Spielaufbau und dann der schnelle Ball in die Schnittstelle ließ den Hamburgerinnen kein Chance und so konnten wir ein 3:0 verbuchen.
Unser nächster Gegner war der VfL Pinneberg. Der VfL nahm, wie wir, mit einer blutjungen Truppe am Turnier teil. 4:0 hieß es am Ende der Partie und wir stockten unser Punktekonto mit weiteren 3 Punkten auf.
Im vorletzten Spiel wartete der wohl stärkste Gegner des Tages auf uns. Mit bis dahin 3 Siegen und einem Unentschieden wusste der FC Elmshorn zu überzeugen. Aber was soll man sagen? Es lief gestern einfach bei uns und so konnten wir uns im vorletzten Spiel einen ungefährdeten 2:0 Sieg erspielen.
Im letzten Spiel trafen wir auf die Gastgebermannschaft vom Moorreger SV. Man hätte meinen können, dass uns irgendwann die Kräfte ausgehen müssen, aber so war es nicht. Ganz im Gegenteil: Im letzten Spiel holten wir nochmal alles raus und belohnten uns durch schöne Tore mit einem 3:0.
Wir beendeten das gut organisierte Turnier auf dem 1. Platz mit 18 Punkten und einem Torverhältnis von 24:0 Toren in 6 Spielen.💪🏼🎉 Das war eine bärenstarke Leistung!
Außerdem konnte sich unsere Nummer 38, Anna Lena Trapp, mit 10 Toren, den Preis zur besten Torschützin des Tages abholen.💚
Wir bedanken uns bei den Fußball-Damen vom Moorreger Sportverein für einen tollen Turniertag und wünschen euch viel Erfolg in der Rückrunde!

Kader: Schmidt, Deschner (1 Tor), Itzwerth (1 Tor), Reimers (1 Tor), Steffensen (4 Tore), Trapp (10 Tore), Martens (7 Tore), Geron

Svenja Schmidt

Futsal-Turnier in Heiligenstedten: Mats Tiede bester Torwart

Mats Tiede – bester Torwart des Turniers

Die A2  war zum Futsal-Turnier der SG Breitenburg in Heiligenstedten eingeladen. Wie schon so oft, brauchte TuRa ein Spiel Anlaufzeit, um auf Touren zu kommen. Gegner waren Landes -und Kreisligisten. Nach einer unglücklichen Niederlage im ersten Spiel, folgten ein Sieg und ein  Unentschieden. So kam es, dass es im letzten Spiel gegen den Landesligisten um den Turniersieg ging. In einem hochemotionalen Spiel führte TuRa bis 4 Minuten vor Schluss schon mit 3:1 ehe aufgrund von zwei  höchst umstrittenen Entscheidungen der Breitenburger Schiedsrichter  die SG noch zu einem Unentschieden kam.  So schrammten die Jungs, die ein klasse Turnier spielten, am möglichen Turniersieg vorbei und mussten letztendlich mit dem dritten Platz  vorlieb nehmen.
Highlight der Abends war die Wahl von Mats Tiede zum besten Torwart des Turniers!

Würstchenfrühstück mit den Bauhofmitarbeitern

Mittlerweile ist daraus ein feste Tradition geworden: Das jährliche Würstchenfrühstück mit den Bauhofmitarbeitern. Eingeführt nach dem Neubau des Stadions von der damaligen TuRa-Vorsitzenden und heutigen Meldorfer Bürgermeisterin Uta Bielfeldt um mit dieser Geste für die gute Zusammenarbeit mit dem Bauhof der Stadt Meldorf  vor, während und natürlich auch nach dem Bau des Stadions zu danken. Selbstverständlich ist diese Tradition vom jetzigen TuRa-Vorsitzenden Ralf Perlick aufgegriffen und weitergeführt worden. Perlick dankte Bauhofleiter Niels Kentzler und den Mitarbeitern für ihre Arbeit und die gute Zusammenarbeit im Zusammenhang mit der Pflege und Betreuung der Sportstätten, die durch die intensive Nutzung von 23 Fußballmannschaften für Training, Test- und Pflichtspiele einem erheblichen Verschleiß unterliegen und damit eines intensiven Erhaltungsaufwands bedürfen.

Mika Rohdewohld – Bolzplatzkind des Jahres 2019

Es war eine große Überraschung für Mika Rohdewohld, die seit Jahren bei den TuRa-Fußballfrauen kickt. Unmittelbar nach dem vereinsintenen Fußballturnier erhielt sie die Nachricht, dass sie in der jährlichen Awardverleihung  einer Sport-Modemarke in der Kategorie Amateure Frauen zum „Bolzplatzkind des Jahres 2019“ gewählt wurde. Mika ist durch und durch TuRanerin, ist immer vor Ort und gibt stets mehr als 100%. Nach ihrer schweren Verletzung beim Fußball im April 2019 hat sie sich nach drei Operationen wieder auf das Spielfeld zurückgekämpft. Unterstützt wurde sie dabei von ihren Mannschaftskameradinnen, Freundinnen und der Familie.
Der Preis wird insgesamt in neun verschiedenen Kategorien vergeben, wobei sich Mika in prominenter Gesellschaft befindet. So wurden z.B. in der Kategorie Profi Frauen die Bundesligaspielerin Nina Ehegötz von Turbine Potsdam gewählt und in der Kategorie Profi Herren Luca Waldschmidt,  der u.a. auch schon in der Nationalmannschaft spielte.
Herzlichen Glückwunsch Mika!

Fußball: TuRa-Trainermeeting mit interessanten Themen

Dieses Trainermeeting lief etwas anders ab als die bisherigen Zusammenkünfte, bei denen in der Regel organisatorische und koordinative Belange im Vordergrund standen. Mit Nico Schlüter – seines Zeichens Beauftragter für Qualifizierung beim Kreisfußballverband Westküste – und Heinz Dieter Opalla, Geschäftsführer  im Modehaus Ramelow Heide, sowie Jens Grothmann, Leiter Gesamteinkauf Intersport Ramelow, hatte man drei kompetente Vertreter für die beiden anstehenden Hauptthemen des Abends eingeladen.
Den Beginn machte Nico Schlüter, der an den Anfang seiner Ausführungen zu den Themen Training und Trainerqualifizierung das Zitat den legendären Automoguls Henry Ford   „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist“  stellte und damit auf die Notwendigkeit von Fortbildung hinwies. Neben den vielfältigen Möglichkeiten der Qualifizierung und den Stufen der Trainerausbildung stellte er verschiedene Möglichkeiten einer abwechslungsreichen Trainingsgestaltung – besonders im Kinder- und Jugendbereich -vor.
Für das zweite Hauptthema des Abends, einen einheitlichen und durchgängigen Auftritt der TuRa-Sportler in der Öffentlichkeit zu erreichen, waren Heinz Dieter Opalla, der übrigens seit 2001 in der TuRa-Altliga kickt, und Jens Grothmann zuständig. Mit ihren Vorschlägen rannten die beiden bei den Anwesenden offene Türen ein. Man war sich aber auch einig, dass dieses Vorhaben nicht von heute auf morgen umzusetzen wäre und natürlich auch die anderen Sparten bzw. der Vereinsvorstand einbezogen werden muss. Intersport Ramelow Heide wird uns zur Anschauung einige Teile aus der Kollektion des Sportbekleidungsherstellers Hummel zur Verfügung stellen.

Erste-Hilfe-Grundlehrgang für Übungsleiter und Trainer

Der Kreissportverband Dithmarschen bietet mit der Unterstützung des DRK-Kreisverbandes Dithmarschen e.V.,  eine Erste-Hilfe-Grundausbildung für Übungsleiter  und Trainer an. Die Teilnahme-Gebühr wird von der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft übernommen und ist somit für aktive Übungsleiter/innen und Trainer/innen in den Vereinen und Verbänden kostenlos.  Es werden 5 Einheiten für die Verlängerung der Übungsleiterlizenz anerkannt.

Termin:  Samstag, den 07.03.2020 von 8.30-16.30 Uhr
Ort:  DRK-Kreisverband Dithmarschen, Hamburger Straße 73, 25746 Heide

Anmeldungen bitte direkt an die KSV Geschäftsstelle bis spätestens zum 25.02.2020!

Anmeldeformular für Erste-Hilfe-Lehrgang zum Download

 

Über 1000 REWE-Scheine für TuRa – Danke an die Sammler

Herzlichen Dank an unsere Mitglieder, Fans und Unterstützer, die an der REWE-Aktion „Scheine für Vereine“ teilgenommen und ihre Scheine an TuRa weitergegeben haben. Wir waren schon sehr überrascht – freudig überrascht – dass über 1000 Scheine abgegeben wurden; 1070 waren es genau. Toll!
Anhand des Prämienkatalogs haben wir für die Sportanlage am Otto-Nietsch-Weg einen Erste Hilfe Koffer und für die Turnsparte ein Schwungtuch ausgewählt.

Herzlichen Dank noch einmal an alle, die uns unterstützt haben.

 

Turnen: Jungenturnen mit Marc Hönig

Seit kurzem gibt es bei TuRa Meldorf eine Turngruppe für Jungs vom 1. – 4. Schuljahr. Diese Übungsstunden werden von den Kindern begeistert angenommen und auch Übungsleiter Marc Hönig ist mit der Beteiligung sehr zufrieden. Unterstützt wird Marc Hönig bei seinen abwechslungsreichen Übungen, bei denen auch tolle Spiele nicht fehlen dürfen, von Mattis Blender, der als Übungsleiterassistent fungiert.
Das Turnen findet jeden Montag von 16.45 Uhr bis 18.00 Uhr statt. Die Jungs würden sich freuen, wenn sie noch weitere Verstärkung bekommen würden.

Ute Michaelsen

Kinder-Olympiade in der Meldorfer Großsporthalle

Loopen – Hüppen – Balancieren: Lütte Dithmarscher – Grote Sportler

Liebe Eltern, liebe Kinder,
am Montag, d. 10. Februar 2020  wird in der Meldorfer Großsporthalle von 16 – 18 Uhr für Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren ein Vorlauf für die Dithmarscher Kinder-Olympiade als  Bewegungsparcours durchgeführt. Hierzu sind alle Kinder (unabhängig von einer Mitgliedschaft im Verein) der Altersklassen: 2009/2010, 2011/2012, 2013/2014 herzlich eingeladen.
Gestartet und gewertet wird in den drei genannten Altersklassen – nach Mädchen und Jungen getrennt. Die jeweils besten zwei Mädchen und Jungs pro Altersklasse starten dann für TuRa zum großen Finale am 29. Februar 2020 um 10 Uhr in der Großturnhalle in Albersdorf bei der 1. Dithmarscher Kinder-Olympiade,  um den „Kinder-Olympia-Sieger“ bzw. die „Kinder-Olympia-Siegerin 2020“ zu ermitteln.

Wir freuen uns auf einen sportlichen Nachmittag!

Ute Michaelsen