Fußball Altliga: TuRa Meldorf- TSV Friedrichskoog 3:3

Das Wetter war an diesem Tag auf unserer Seite, der Schiedsrichter reiste extra aus Bunsoh nach Meldorf an und wir waren mannschaftlich gut besetzt.
Das Spiel begann pünktlich um 19 Uhr und es zeigte sich von der ersten Minute an, dass es für uns kein einfaches und leichtes Spiel wird.
Wir machten zwar ein paar gute Versuche nach vorne, kassierten aber in der 15. Minute nach einem Abwehrfehler das 0:1. Wir schüttelten uns kurz und konnten durch einen super Freistoß von Köpi in der 35. Minute ausgleichen. Unser Spiel wurde besser und in der 39. Minute war es wieder Köpi, der eine scharfe Ecke schlug mit der Tim wenig Mühe hatte, diese aus ca. 6 Metern in der linken Ecke des Gehäuses unterzubringen. Damit führten wir 2:1 und gingen mit diesem Stand in die Halbzeitpause.
Wir hatten auf ein paar Positionen gewechselt und gleich am Anfang der zweiten Halbzeit zwei gute Chancen. In der 55. Minute spielten wir einen schnelle Konter. Alessandro lief in die Schnittstelle, wurde angespielt, legte den Ball quer zu Welm, der seine ganze Routine ausspielte und mit viel Ruhe in die linke Ecke am Torwart vorbei das Runde zum 1:3 in das Eckige versenkte.
Kurz danach musste ein dritter Spieler von uns verletzt den Platz verlassen. Bei Berti ging es nicht mehr und er musste sich zu Kay und Axel auf der Bank setzen. Wir verloren immer mehr den Faden und die Friedrichsköger machten immer mehr Druck. In der 65. Minute war es dann passiert und es stand nur noch 3:2 für uns. In der 72. Minute netzten die Gäste erneut ein und es stand verdienterweise 3:3 , was dann auch das Endergebnis war.
Wir bedanken uns bei unserem Schiwi für seine gute und ruhige Arbeit als Schiedsrichter sowie bei unseren Gästen aus Friedrichskoog.

Unser nächste Termin steht auch schon fest: Am 05.07. sind wir bei unserem Nachbar in Nindorf zum Turnier eingeladen.
Bis dann denn…….

Nedzad Puzic

Pokalknüller in Meldorf: TuRa – FC Burg!

Gleich in der ersten Hauptrunde des diesjährigen Kreispokals haben unsere 1. Herren ein attraktives Los gezogen. Mit dem Kreisligaaufsteiger FC Burg kommt am Samstag, den 13.07. ,ein hoch gehandeltes Team an den Otto-Nietsch-Weg.
Verstärkt mit namhaften Akteuren aus der gesamten Region, darunter einige Ex-Meldorfer, trauen nicht wenige Experten den Süderdithmarschern den direkten Durchmarsch in die Verbandsliga zu.
FC-Coach Jewgeni Neu, ehemaliger TuRa Jugendtrainer, wird sicherlich alles daran setzen sich an alter Wirkungsstätte keine Blöße zu geben um  in die nächste Runde einzuziehen.

Auf der anderen Seite unser junges TuRa-Team. Mit der Meisterschaftseuphorie im Rücken werden unsere Grün-Weißen alles geben, um dem Favoriten ein Bein zu stellen. Trainer Thomas Bürger ist jedenfalls nicht bange: „Das ist natürlich eine Herausforderung gleich in der ersten Runde. Aber mit dem Heimvorteil im Rücken ist sicher was möglich.“ Und wenn unsere Jungs an die Pokalleistungen aus der Vorsaison anknüpfen können, besteht tatsächlich Grund zum Optimismus. Der Pokal hat ja seine eigenen Gesetze…
Anstoß zu diesem Hit am 13.07. um 16.00 am Otto-Nietsch-Weg.

 

 

Saisonabschluss der A- und B-Junioren im Stadion

Ehrungen, Verabschiedungen und viele Anekdoten. Es war ein kurzweiliger und runder Abschluss einer tollen Saison unserer U19 und U17 Mannschaften.
Bei bestem Sommerwetter im Stadion an der Promenade zog unser scheidender Spartenleiter Benjamin Hübner nochmal ein überaus positives Fazit zur abgelaufenen Spielzeit. Er hob insbesondere die gute Kooperation zwischen den einzelnen Mannschaften hervor: „wir haben uns immer gegenseitig geholfen, so dass wir an jedem Spieltag wettbewerbsfähige Teams ins Rennen schicken konnten. Kein einziges Spiel musste aufgrund Personalmangels abgesagt oder verlegt werden. Mein besonderer Dank gilt daher allen beteiligten Trainern und Betreuern, die uns mit viel Fingerspitzengefühl durch die Saison geführt haben.“
Natürlich gab es auch handfeste Erfolge zu feiern. A1 und B1 holten den Kreispokal nach Meldorf und dürfen kommende Saison im Landespokal antreten. Die B1 wurde in der abgelaufenen Saison zudem bestes Team des KFV Westküste in der Oberliga! Die B2 unter Trainer Klaus Viethsen holte souverän die Meisterschaft in der Kreisklasse und spielt künftig in der Kreisliga West. Mehrere Talente aus dieser Mannschaft schafften dazu den Sprung in den Oberligakader. „Eine unglaublich erfolgreiches Jahr für die TuRa-Jugendabteilung. Wenn man dazu noch Meisterschaft und Landesligaaufstieg der C-Junioren, sowie Meisterschaften und Pokalsiege unserer C- und B-Mädchen nimmt, können wir wirklich mit Stolz auf das Erreichte zurückblicken,“, so Benjamin Hübner.
Bei den anschließenden Verabschiedungen kam bei dem einen oder anderen auch etwas Wehmut auf. Max Eckhardt schließt sich nach über einem Jahrzehnt, in dem er alle TuRa-Jugendteams durchlaufen hat, der BSC Brunsbüttel Ligamannschaft an. Henri Wendt, kehrt nach 3 Jahren zu seinem Heimatverein Marner TV zurück und spielt dort künftig im Herrenteam. Sören Carstens verlässt TuRa nach 4 Jahren in unseren Jugendmannschaften Richtung SV Wöhrden. Jerome Cornelius wird nach 2 Jahren U17 Oberliga zu seinem Stammverein SV Hemmingstedt zurückkehren. All diese verdienten Spieler wurden mit Applaus, einem Präsent und den besten Wünschen verabschiedet.
Am Ende bedankte sich Jugendobmann Alexander Seufert unter großem Beifall schließlich bei Benjamin Hübner nach 3 Jahren TuRa: „stets zuverlässig und verbindlich. Eine Zusammenarbeit, wie man sie sich besser nicht wünschen kann. Mit vollem Einsatz bis zum letzten Tag einschließlich Planung und Durchführung unseres heutigen Saisonabschlusses.  Vielen Dank dafür und alles Gute…“

Einige Fotos von der Saisonabschlussfeier hier

Schwimmen: Viele persönliche Bestzeiten in Wesselburen

Am Wochenende starteten sieben Schwimmerinnen und Schwimmer von TuRa Meldorf im Wesselburener Freibad beim 19. Friedrich-Hebbel-Pokal. Bei sonnigem Wetter traten neun Vereine aus Hamburg und Schleswig-Holstein an. Besonders im ersten Abschnitt wurden viele Bestzeiten unterboten. Aber auch gute Platzierungen und sogar Siege konnten herausgeschwommen werden.

Der jüngste TuRa-Schwimmer, Damien Gellert (2010), siegte bei seinem ersten Start über 100 m Brust in 2:16,56. Die 50 m Brust bewältigte er in 1:02,25. Einen weiteren Sieg fuhr Greta Didik (2008) über 50 m Freistil in 0:51,71 ein. Knapp dahinter erreichte Stella Sonnenfeld (2009) in 0:54,72 das Ziel. Über 50 m Brust war der Einlauf umgekehrt. Stella brauchte 0:59,45 und Greta knapp dahinter 1:01,50.

Die Geschwister Mailin Ley (2004) und Finn-Momme Ley (2002) zeigten sich stark über 50 m Freistil und verbesserten dort ihre Zeiten erheblich. Mailin brauchte 0:37,58; Finn-Momme blieb mit 0:29,47 erstmals unter 30 Sekunden.

Bei seinem ersten Start als Schwimmer für TuRa Meldorf zeigte Jens Mahnke (2003) gleich, dass sich das intensive Training der letzten Wochen für ihn gelohnt hat. Er wurde über 50 m Freistil in sehr guten 0:32,95 Zweiter. Die 50 m Rücken gewann er in 0:40,11.

In der Offenen Klasse startete Björn Ley (1971) über 50 m und 100 m Brust und musste sich jeweils nur um wenige Zehntel dem Sieger geschlagen geben.

Björn Ley

Öffentliches Fußballtraining der TuRa-Frauen

Beinahe wäre das Training buchstäblich ins Wasser gefallen – wäre es so gekommen wie es der Wetterbericht vorhergesagt hatte. Aber das große Gewitter zog vorbei, lediglich einige Blitze und etwas Regen sorgten für eine vorübergehende Unterbrechung, die man im Gemeinschaftsraum für die Klärung organisatorischer Belange nutzte.
Nach dieser Zwangspause ging es auf den Platz wo die 21 Kickerinnen- darunter einige sogar aus Itzehoe und Hohenwestedt-  unter der Obhut der drei Trainer Frank Kessler, Rudi Seebrandt und Dennis Itzwerth, der auch die komplette Saisonvorbereitung durchführen wird, eine erste Trainingseinheit in Vorbereitung auf die kommende Saison absolvierten.

+++ Saisonabschluss der D1-Junioren +++

Jede tolle Saison hat einen noch besseren Saisonabschluss verdient……
Aus diesem Grund trafen sich TuRa’s D1-Junioren am gestrigen Freitag auf dem Nordseering Büsum Outdoor Kartbahn. Bei viel Spaß sollte es noch einmal zu einem lockeren Wettkampf kommen. Neben den Jungs gingen auch die beiden Trainer Andreas Hollmann und Markus Krämer mit an den Start. Beide wurden mit entsprechenden Zusatzgewichten belegt und fuhren in sogenannten Duo-Karts mit. Den beiden jüngeren Söhnen gefiel die kostenlose Mitfahrt auch.

Nach einer kurze Einweisung und der Ausgabe von Helmen ging es auf die Bahn.N ach 5 freien Runden ging es in die 6 Runden lange Qualifikation für die Startaufstellung. Anschließend folgte das 14 Runden andauernde Rennen. Viele tolle Überholmanöver begeisterten die anwesenden Eltern. Der ein oder andere Kicker scheint definitiv weitere Talente neben Fußball zu haben.

Am Ende siegten schließlich Luis und Julian zusammen. Leider konnte der geforderte Videobeweis nicht abschließend klären, ob Julian während einer Gelbphase den führenden Luis tatsächlich vorsätzlich überholte oder einfach nur das Signal übersah. Dritter Sieger wurde Sascha, der auch den Titel des Abflugmeisters bekam.

Nach der üblichen Siegerehrung ging es zurück zum heimischen Otto-Nietsch-Weg. Hier wurde im neuen Multifunktionsraum bei Pizza und kühlen Getränke das Ende der Saison gefeiert. Viele Gespräche und tolle Abschlussreden rundeten diesen Tag ab. Auch wurden einige Tränen vergossen, denn die neue Saison wird ab Sommer viele Veränderungen mitbringen.
Torge und Glenn verlassen TuRa in Richtung der SG Klevhang und der SG Westerdöfft. Felix und Anel werden noch ein weiteres Jahr in der D-Jugend bei TuRa verbringen. Die restlichen Jungs werden sich dann im Sommer in unterschiedlichen C-Jugend-Mannschaften wiederfinden.

Markus Krämer wird Trainer in der neuen C1, die in der Landesliga spielen wird. Andreas Hollmann wird sich nach 7 Jahren Trainertätigkeit etwas zurückziehen und Teammanager der C1 werden und den Kontakt zur Leitung im Bereich Leistungsfußball bei TuRa halten. Die neue Saison wird somit einige Veränderungen bringen, über die wir sicherlich noch ausführlich berichten werden. Wir bedanken uns bei allen, die TuRa’s D1-Junioren hier bei Facebook über die ganzen Saison begleitet haben. Ihr seid tolle Fans!

Andreas Hollmann

Mehr Fotos auf der TuRa-Facebookseite

2. Ramelow Kuddel-Muddel-Fußballturnier

Turniersieger des Ramelow Kuddel-Muddel Turniers 2018

Die Herrenfußballmannschaften TuRa Meldorfs laden herzlich am Samstag, den 22.06., zum diesjährigen Ramelow Kuddel-Muddel Fußballturnier auf dem Sportplatz am Otto-Nietsch Weg ein.
Egal ob Frau oder Mann, egal ob jung oder alt, egal aus welcher Sparte. Jede/r TuRaner/in ab dem 16. Lebensjahr ist herzlich eingeladen an dem Kuddel-Muddel Turnier teilzunehmen. Einzig und allein der Spaß und das Miteinander stehen bei diesem Turnier im Vordergrund.
Die Mannschaften werden per Losverfahren ermittelt und es wird auf einem Kleinfeld gespielt. Das Turnier soll um 14:30 Uhr beginnen. Die Auslosung der Teams beginnt um 13:45 Uhr. Falls du also Lust hast an dem Turnier teilzunehmen, musst du dich einfach am Turniertag zwischen 13:15 Uhr und 13:40 Uhr bei der Turnierleitung vor Ort anmelden.
Nach dem Turnier soll gerne noch etwas zusammen gesessen werden. Für Getränke, Essen und Musik wird gesorgt.
Über viele Teilnehmer oder auch Zuschauer würden wir uns sehr freuen.

Die TuRa-Fußballer

Fotos vom Ramelow Kuddel-Muddel Turnier 2018 hier

TuRa mit fünf Mannschaften zum internationalen Fußballturnier

Bereits zum 39. Mal lädt der Brande IF zum internationalen  BIF-CUP nach Brande (Dänemark) ein – in diesem Jahr vom 4. bis 7. Juli. Brande ist eine Kleinstadt mit ca. 7000 Einwohnern, ist ca. 250km von Meldorf entfernt und  liegt südlich von Herning im Zentrum Jütlands.

An diesem internationalen Fußballturnier nehmen männliche Mannschaften der Altersklassen U10 bis U17 und weibliche der Altersklassen U11 bis U18 aus Dänemark, Norwegen, Schweden und Deutschland teil. TuRa Meldorf war das erste Mal 1991 mit der E-Jugend dabei und ist seit 1995 regelmäßiger Teilnehmer. Die Initiative für die Teilnahme ging seinerzeit von Rudi Seebrandt aus, in dessen Hände – mit einer Unterbrechung – auch heute noch die Organisation und Koordination für die TuRa–Teilnahme liegt. Auch in diesem Jahr ist er selbstverständlich wieder dabei.

TuRa fährt mit fünf Mannschaften – 61 Kinder und Jugendliche sowie voraussichtlich zehn Trainern/Betreuern – nach Brande.

TuRa-Mannschaften mit ihren jeweiligen Trainer/Betreuern:

  • B2-Junioren (Klaus Viethsen u. Julian Becker)
  • C1-Junioren (Bernd Sachau u.Tim Jäger)
  • D2-Junioren (Jasper Todt u. Dorian Kranich)
  • B1-Juniorinnen (Torsten Kenzler )
  • C1-Juniorinnen (Annika Sauck)

Es sind zwar noch ein paar Tage hin bis zu Abfahrt aber wir wünschen unseren Aktiven, Trainern und Betreuern schon heute viel Erfolg und vor allem viel Spaß.