Floorball: TuRa-Herren schlagen sich achtsam beim Qualifikationsturnier

Auf Grund einer Vielzahl von Kader-Veränderungen und auch durch den Einstieg neuer Mannschaften in den Spielbetrieb wurde die Durchführung eines Qualifikationsturniers für die Besetzung der Plätze in der Verbands- und Landesliga notwendig.
Obwohl unser Team nach dem Erreichen des 2. Platzes in der Verbandsliga und durch den freiwilligen Abstieg anderer Teams sogar den Aufstieg geschafft hatte, entschlossen wir uns wegen einiger Abgänge auf diesen zu Verzichten und nahmen so ebenfalls an diesem Qualifikationsturnier teil. In diesem Turnier, welche am 28. September 2019 in Brunsbüttel stattfand, schlugen wir uns ganz zufriedenstellend und verpassten die Qualifikation zur Verbandsliga mit dem Erreichen des 5. Platzes nur denkbar knapp.
Der Start in das Turniers war mit einem Unentschieden gegen die SG SG Kölln-Reisiek / TuS Esingen und zwei Niederlagen gegen Ski- und Sportfreunde Flensburg und SG ABC Wesseln 2 / VfL Lüneburg, die sich alle für die Verbandsliga qualifizierten, etwas holprig. Danach kamen wir endlich ins Turnier und konnten die nächsten drei Spiele erfolgreich gestalten. Der 1 : 0 Sieg gegen Sport Club Itzehoe war dabei eine besondere Genugtuung, da in der Sommerpause einige unserer Leistungsträger zum SCI abgewandert waren. Abschließend mussten wir uns noch beiden TuS Gaarden Kieler Mannschaften geschlagen geben, konnten aber klare Siege gegen den Hetlinger MTV und die SG TSV Bordesholm / Preetzer TSV 2 einfahren.
Damit sind wir zwar formal aus der Verbands- in die Landesliga abgestiegen, können uns aber in aller Ruhe diese Saison auf den Wiederaufbau konzentrieren und in der nächsten Saison dann wieder voll angreifen.

Marten Seehaber, Finja Bartel, Julian Moritz Hemke, Gina Levetzow (Torhüterin), Julia Wichelmann, Lea Engelbrecht, Alina Pisarski (Torhüterin), Maximilian Penns, Tino Dunkel, Jannik Lüttge (Capitan), Tobias Lürssen, Malte Langfeldt, Steffen Melsa-Hagge (Torhüter), Jakob Szepes, Fabian Bartels.
Die einzelnen Spielergebnisse und der Tabellenstand der Quali hier.

Dirk Schär

C-Lizenz-Ausbildung im KFV Westküste 2020

Auch im kommenden Jahr wird eine C-Lizenz-Ausbildung im Kreisfußballverband Westküste durchgeführt  werden, zu der alle interessierten Trainerinnen und Trainer sehr herzlich einladen sind.

Die Ausbildung umfasst 110 Lerneinheiten (LE), setzt sich aus den Modulen Basiswissen (30 LE), Kinder  (40 LE) und Jugend (40 LE) zusammen, welche an insgesamt fünf Wochenenden durchgeführt werden.  Primär richtet sich diese Lizenz an Trainerinnen und Trainer, die in den Bereichen Bambini bis A-Junioren  tätig sind, da vorrangig Aspekte des Kinder- und Jugendfußballs gelehrt werden. Der KFV Westküste bietet  2 Lehrgänge an. Nachfolgend sehen Sie die Termine der C-Lizenz-Ausbildung im KFV Westküste in 2020:

Gruppe Süd (Hohenaspe)Gruppe Nord (Meldorf)
Basislehrgang Teil 107.02.20 09.02.20 17.01.20 19.01.20 
Profilkurs Kinder Teil 121.02.20 23.02.20 31.01.20 02.02.20
Profilkurs Kinder Teil 213.03.20 15.03.20 14.02.20 16.02.20
Profilkurs Jugend Teil 112.06.20 14.06.20  28.02.20 01.03.20
Profilkurs Jugend Teil 220.06.20 21.06.2006.03.20 07.03.20

Freitags findet die Ausbildung zwischen 18:00 und 22:00 statt. Samstags und sonntags i.d.R. von 9:00 bis  18:00.

In Meldorf beginnt die Ausbildung am 17. Januar 2020 in den Räumlichkeiten der Gemeinschaftsschule  Meldorf (Weiderbaum 4, 25704 Meldorf). Für die Praxiseinheiten steht die Sporthalle der Schule zur  Verfügung.
In Hohenaspe beginnt die Ausbildung am 07. Februar 2020 im Sportlerheim des SC Hohenaspe (Am  Sportplatz 7, 25582 Hohenaspe). Für die Praxiseinheiten steht uns sowohl die Sportanlage des SC  Hohenaspe als auch die Sporthalle zur Verfügung.

Die Termine und Anmeldemodalitäten für die C-Lizenzausbildung stehen jetzt fest. Alle notwendigen Informationen findet ihr hier.

Quelle: https://www.kreisfussballverband-westküste.de

FLENSCUP: Nächster TuRa-Gegner TSV Heiligenstedten

Die Auslosung der Spiele für das Achtelfinale beschert uns als nächsten Gegner im Flenscup MEISTER DER MEISTER den vorjährigen Meister der Kreisliga West, den TSV Heiligenstedten. Der Aufsteiger in die Verbandsliga West befindet sich nach zehn Pflichtspielen z. Zt. auf Platz 14 der Tabelle – einem Abstiegsplatz.
Den Richtlinien des Wettbewerbs nach soll versucht werden, die Spiele bis  Ende 2019 auszutragen. Als ein möglicher Termin bietet sich hierfür der 31.10.2019 an.

Fußball Herren Kreiskl. A: TuRa – SV Wesselburen 1:1 (0:1)

Mit dem Spielergebnis können oder müsse wohl beide Mannschaften zufrieden sein zumal beide ihre Chance nicht nutzen konnten ihre wechselnde Überlegenheit in der ersten bzw. zweiten Spielhälfte umzusetzen. Ca. 250 Zuschauer verfolgten das Spitzenspiel der beiden A-Klassenvertreter im Meldorfer Stadion. Sieben gelbe – drei für TuRa, vier für Wesselburen-  und ein rote Karte für Wesselburen lassen auf eine – formuliert man es moderat- emotional geführte Partie schließen, die unterhaltsam für die Zuschauer war.
Einige Fotos vom Spiel hier. 

 

Handball Herren Kreisliga: TuRa – TSV Büsum II 32:13 (14:6)

Mit dem gebührenden Respekt, schließlich sollte es gegen den Tabellenführer aus Büsum gehen, hatten sich die TuRa-Herren gewissenhaft auf das vermeintliche Topspiel vorbereitet.  Da die Büsumer bekannterweise gerne Spieler aus der ersten Landesliga-Mannschaft ausleihen, waren wir auf ein schweres Spiel eingestellt. Doch dann, wie so häufig im Sport, sollte es doch ganz anders kommen. Unsere Gäste konnten nur mit 8 einsatzfähigen Spielern anreisen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (4:3 nach 10 Minuten) begannen unsere Herren dann die Stärke der vollen Bank auszuspielen. Durch konzentrierte Abwehrarbeit und daraus resultierenden Tempogegenstößen konnte der Vorsprung über 10:3 in Minute 24. zu einem Halbzeitstand von 14:6 ausgebaut werden.
In der zweiten Halbzeit entwickelte sich die Partie zu einem besseren Freundschaftsspiel. So entschied sich Trainer Grothusen in der zweiten Halbzeit beispielsweise dafür ein Timeout zu nehmen, um Büsum eine wohlverdiente Pause zu gönnen. Alles in Allem verkam das vermeintliche Spitzenspiel so zu einer langweiligen Angelegenheit, die für keinen der Beteiligten oder den Zuschauern wirklich für Spaß und Spannung sorgen konnte.
Auch wenn ich mich an dieser Stelle Woche für Woche wiederhole – unser Positionsspiel, geprägt von Fehlpässen, falschen Abläufen und törichten Entscheidungen, ist immer noch kein Zuckerschlecken. So wird es gegen stärkere Gegner schwer werden, aber wir arbeiten dran, versprochen!

Jesper Wiekhorst

Einige Fotos vom Spiel hier.

Neue Disco-Fox-Kurse bei TuRa

Am 29. Oktober 2019 um 18:30 Uhr fängt der Disco-Fox Anfängerkurs an. Am gleichen Tag um 19:30 Uhr beginnt der Fortgeschrittenen Disco-Fox Kurs. Beide Kurse beinhalten 6 Einheiten über jeweils eine Stunde.
Anmeldungen sind nur paarweise möglich und werden ab sofort von der TuRa Geschäftsstelle unter der Telefonnr. 04832-3388 entgegen genommen.

 

Fußball Herren Kreiskl. C: TuRa – SG St.Michel/Averlak II 12:3 (6:3)

Das heutige Spiel war eine einseitige Sache. Danach sah es allerdings  in der ersten 30 Minuten gar nicht aus. Zwar fielen da schon reichlich Tore  – aber auf beiden Seiten. 4:3 für TuRa  – so der Spielstand bis zur 35. Minute. Danach war dann Schluss mit lustig. TuRa bestimmte das Spiel und ließ dem Gegner keine Chance mehr. Die Tore fielen in fast getakteter Gleichmäßigkeit bis zum Endergebnis von 12:3. In die TuRa-Torschützenliste trugen sich Thore Andre Schmidt (3), Ansgar Schinke (4), Christian Rolf (2), Bastian Viethsen (2) und Lennart Puschmann ein.

Amateurfußballer/in des Jahres gesucht

Es ist wieder soweit: FUSSBALL.DE, das Amateurfußballportal des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und seiner Regional- und Landesverbände, sucht zum sechsten Mal den Amateurfußballer und die Amateurfußballerin des Jahres.

Torhüter, die den Sechzehner (oder zumindest den Fünfer) beherrschen und selbst die Unhaltbaren häufig zu fassen kriegen. Verteidiger, die weder sich noch den Gegner schonen. Mittelfeldspieler, die als unermüdlicher Motor ihres Teams das Spiel antreiben. Stürmer, die da stehen, wo ein Stürmer eben stehen muss. Kurzum: Wir suchen Spieler, die Herausragendes leisten, auch und besonders im Vereinsleben; echte Typen, die den Amateurfußball so faszinierend machen.

Solche Spielerinnen und Spieler, die im Jahr 2019 auf und abseits des Platzes für ihren Verein Außergewöhnliches geleistet haben, können bei  FUSSBALL.DE  per Mail an fussball.de@dfb.de vorgeschlagen werden – oder sich selbst bewerben. Es gibt tolle Preise für Dich und Dein Team zu gewinnen. Und zusätzlich erlebt man als  Amateurfußballer  oder  Amateurfußballerin des Jahres  so einiges!
Und hier geht’s zu den Teilnahmebedingungen.
Quelle: www.fussball.de

Walking Football – eine neuer Trendsport für Männer und Frauen

Am Mittwochabend stellte Fabian Thiesen (SHFV-Projektleiter Freizeit- und Breitensport)  in der Meldorfer Großsporthalle den neuen Trendsport „Walking Football“ am praktischen Beispiel vor. Diese Gelegenheit nutzten Vertreter aus den Vereinen TSV Büsum, Ostroher SC, TuRa Meldorf und Marner TV, wo Walking Football schon praktiziert wird. Nicht alle Anwesenden waren gekommen um mitzumachen. Einige wollten sich nur einen ersten Eindruck verschaffen.
Nach einigen Übungen zum Aufwärmen ging es an „Eingemachte“. Es wurden einige Spiele absolviert. Und da merkte man schon, dass es gar nicht so einfach ist z.B. dem Ball nicht einfach hinterherzulaufen, wenn der mal wegsprang. Regelverstoß! – nur Gehen ist erlaubt. Und so gibt es einige vom Fußball abweichende Regeln, z.B. Es gibt keine Torhüter. Es gibt kein Abseits. Grätschen und Tacklings sind untersagt. Der Ball darf maximal hüfthoch gespielt werden. Ein Tor darf nicht aus der eigenen Hälfte erzielt werden.
Es ist eine Sportart, die nicht nur für ehemalige Fußballer/innen gedacht ist sondern auch bestens geeignet ist, gemeinsam mit dem Partner Sport zu treiben.

Fußball Herren Kreiskl. A: Spitzenspiel an der Promenade

TuRa Meldorf – SV Blau-Weiss Wesselburen


Wann?
   Samstag, 12.10.2019

Uhrzeit? 15:00 Uhr

Wo?        Stadion an der Promenade

Dass dieses Spiel mal wieder ein Spitzenspiel wird, wenn auch in der Kreisklasse A, hätten wohl vor einigen Jahren die Wenigsten gedacht. Beide Vereine haben nämlich schwere Zeiten hinter sich. Sowohl TuRa als auch Blau-Weiß Wesselburen gehörten jahrelang zu den Dithmarscher Topvereinen, ehe sie in die Kreisklasse B abstürzten. Von da aus starteten beide Vereine größtenteils mit eigenen Jugendspielern den Neuaufbau. Nun stehen sich beide Mannschaften am kommenden Samstag zum Spitzenspiel in der Kreisklasse A gegenüber.
Nach einem durchwachsenen Saisonstart (6 Punkte aus 5 Spielen) scheint TuRa in der neuen Klasse angekommen zu sein. Dank einer Siegesserie von 4 Spielen mit einem beachtlichen Torverhältnis von 17:1 konnten sich die Meldorfer auf den dritten Tabellenplatz vorspielen. Doch nun kommt am Wochenende mit Blau-Weiß Wesselburen der Spitzenreiter. Bereits in der letzten Saison spielten die Blau-Weißen als Aufsteiger eine sehr gute Rolle in der A-Klasse und wurden am Ende vierter. Auch deshalb galt die Mannschaft um Kapitän Burmeister schon vor der Saison zu den Favoriten auf den Meistertitel in der A-Klasse. Als Tabellenführer und einer Siegesserie von inzwischen 6 Spielen unterstreichen die Spieler von Trainer Axel Paulsen ihre Ambitionen auf die Meisterschaft.

Bereits ab 13 Uhr trifft TuRa II auf die SG St. Michel/Averlak II.

Fußball: C -Mädchen machen Ausflug in den Heide-Park.

Am Sonntag unternahmen die C -Mädchen einen Ausflug in den Heide-Park Soltau. Dabei wurde die Mannschaftskasse der letzten Saison geopfert. Organisiert wurde das ganze von Melanie Roussel, der guten Fee der Mädels. Früh ging die Reise mit dem TuRa-Bus los. Leider waren nicht alle Mädels urlaubsbedingt dabei, was dem Spaß der anderen aber nicht schmälerte. Bei guter Luft und sonnigen Wetter genossen die Mädchen diesen tollen Tag. Erschöpft, aber glücklich und voller Adrenalin sind sie am Abend wieder in Meldorf angekommen. Großen Dank auch an Annika Sauck und Julian Becker, die als Trainer und Fahrer mit waren. Alle sagten es war ein rundum gelungener Tag. Danke Melli!  Motivation und  Zusammenhalt für die nächsten Aufgaben sind mit diesem Ausflug gestiegen.

Alex Saß

Fußball Frauen Landesliga: TuRa II – SG EMTV/Fleckeby 5:1 (2:1)

Erfolgreiche Aufholjagd
Heute treten unsere Frauen in der Landesliga gegen den in der Tabelle etwas besser platzierten Gegner aus Fleckeby und Eckernförde an. Mit bisher nur drei Punkten Ausbeute nach dem fünften Spieltag gilt es im Meldorfer Stadion den Sieg zu erringen, um sich aus dem Tabellenkeller rauszuspielen.
Coach Torsten Kenzler hat heute ein durchweg junges U23-Team aufgestellt. Nach einer anfänglichen Abtastphase merken wir: da geht was! Wir gewinnen durch erfolgreiche Zweikämpfe zusehends an Stärke und versuchen das Spiel zu bestimmen. Erfolgreich: schon in der 7. Minute erzielt Trapp das 1:0. Unnötig: in der 16. Minute halten unsere Frauen ein kurzes Nickerchen, so dass die Gäste den Ausgleich erzielen können. In der 18. Minute flitzt Trapp durch die gegnerische Abwehr und wird im Strafraum gelegt – Elfmeter, 2:1 Blohm, die erfahrenste Spielerin unseres jungen Teams. Die erste Halbzeit wird noch auf Augenhöhe agiert – zwar spielt sich unser Gast genauso häufig wie wir vor das gegnerische Tor, kann aber dank unserer aufmerksamen Innenverteidigerinnen Erbst und Deschner und unserer zwar verletzten, aber trotzdem sicheren Torfrau Nilges nicht netzen.
In der zweiten Halbzeit dominieren wir dann eindeutig: 66. und 77. Minute: Volkers auf Trapp 3:1, Trapp auf Volkers 4:1 und als I-Tüpfelchen in der 78. Minute S. Ehlers zum 5:1. Fazit: unser Gegner hatte einige richtig schnelle Spielerinnen dabei, aber wir waren in den Zweikämpfen einfach deutlich stärker und konnten den Ball sicher behaupten. Das Spiel war heute vielleicht keine Lehrstunde in Aufbau und Taktik, aber manchmal reichen auch „nur“ Kraft und Tempo 😉

Kader: Lisa Blohm | Thamy Bols | Fabienne Deschner | Sara Ehlers | Gina Erbst | Helene Itzwerth | Finja Laskowski | Daniela Leitschuh | Nadine Nilges | Marike Reimers | Jula Sachau | Anna Trapp | Lara Volkers

Claudia Itzwerth

Fußball Herren Kreiskl. A: SSV Hennstedt – TuRa 0:7 (0:4)

Hattrick für Alexander Maron
Es war ein einseitiges Spiel – besonders in der 1. Halbzeit. Da kam der Gastgeber nicht aus der eigenen Hälfte heraus. TuRa lieferte ein gefälliges Spiel, die Anspiele klappten, der Ball zirkulierte prima in den eigenen Reihen und es wurden Tore geschossen. Nicht so viele wie es hätten sein können/müssen – aber sie reichten für eine beruhigende Führung.
Die 2. Spielhälfte sah etwas anders aus. In der Halbzeitpause veränderte SSV Hennstedt die Aufstellung und wechselte drei Spieler aus, was sich positiv auf das Spiel der Mannschaft auswirkte. Die Hennstedter hielten mehr dagegen und kamen mehrfach in Schussdistanz um TuRa-Tor, blieben aber ohne echte Gefahr. Das Spiel von TuRa war zwar nicht mehr so dominierend, reichte aber immer noch aus um das Ergebnis um drei Treffer zu verbessern.
Torschützen: Yannes Runge, Alexander Maron (3), Luca Hamann, Thore Rufener, Danny Voß

Einige Fotos vom Spiel hier.