Julian Sattler beim Hamburger SV

Die Mannschaft und nähere Anhängerschaft weiß es bereits.  Seit einigen Monaten zieht es unseren Mannschaftsführer immer wieder in den Süden. Julian Sattler trainiert im Perspektivkader des Hamburger SV.
Anfang des Jahres wurde unser Trainer Andreas Hollmann während des Trainings durch den Hamburger Sportverein darüber informiert, dass Julian mit seinen tollen Leistungen in der Saison aufgefallen war. In dem Gespräch folgte dann auch die Einladung nach Norderstedt ins Nachwuchsleistungszentrum.

Inzwischen hat Julian diverse Einheiten bei den Rothosen absolviert und wird dort auch weiterhin im Perspektivkader bleiben. TuRa Meldorf wird Julian allerdings auch treu bleiben. Zunächst steht noch der Abschluß der Verbandsliga-Saison in der D1 an.

Ab Sommer wird er dann in Meldorfs U15 in der Landesliga spielen. Aus Meldorfer Sicht ist diese Geschichte eine große Belohnung für die grandiose und intensive Jugendarbeit in den letzten Jahren. Viele Jungs schafften den Sprung in DFB-Stützpunkt und Landesauswahl. Die U19 und U17 spielen seit Jahren eine gute Rolle in der Oberliga.

Ab der neuen Saison dürfen dann auch unsere 2005er und 2006er sich endlich wieder auf Landesebene in der U15 bewähren.
Tolle Leistung Julian ! ! ! ! !

Fußball Oberliga Frauen: TuRa – VfB Schuby 5:0 (3:0)

Der drohende Abstieg aus der Oberliga ist abgewendet!

Aufatmen!
Endlich!

Endlich ist der Knoten geplatzt. Endlich wurden viele Tore geschossen. Endlich gab es einen Sieg. Den ersten im Jahr 2019 und so immens wichtig, um einen drohenden Abstieg noch einmal abzuwenden.
Es war das zweite und letzte Endspiel. Ja, man hätte im Falle einer Niederlage im letzten Spiel immer noch auf eine Niederlage auf Seiten des VfB Schuby hoffen können. Aber dafür wäre ebenfalls ein Sieg gegen TSV Siems erforderlich gewesen.
Dann lieber so.
Gegen Audorf gab es eine richtig starke erste Halbzeit. An diese knüpfte das Team heute gegen Schuby an und spielte aus einem Guss. Zweikämpfe wurden gewonnen und es gab viele tolle Spielzüge, die zu Toren führten. War das Tor im letzten Spiel noch wie vernagelt, eröffnete Anni heute in der 9. Minute den Torreigen. In der 28. Minute überspielte Vanessa zunächst die gegnerische Innenverteidigerin mit einem zauberhaften Heber, ehe sie die Torhüterin ebenso bezwang. Kurz vor der Pause war es wieder Vanessa, die sich links außen durchsetzte und von der Grundlinie in Richtung Sechzehner ablegte. Der Ball schien schon verloren, als Merle diese Möglichkeit nutzte und der Torhüterin keine Chance gewährte.

Mit einem 3:0 und fröhlichen Gesichtern ging es in die Kabine. Coach Frank Kessler (er ersetzte in der letzten Woche den scheidenden Trainer Sven Bülow) und Co-Coach Marko Gloe bestärkten das Team darin, genauso weiter zu spielen. Es machte nicht nur auf dem Platz Spaß, auch die Zuschauer kamen endlich einmal auf ihre Kosten.
So ging es dann also weiter. Das 4:0 und das 5:0 erfolgten in der 66. und 67. Minute. Merle und Vanessa machten jeweils ihre zweiten Treffen am heutigen Tag perfekt.Mit dem Abpfiff war die Freude groß und sämtliche Anspannung verflogen.

Zwei Spiele stehen in dieser Saison noch an. Am Sonntag empfängt TuRa I die Frauen des TSV Siems und am 01.06. gibt es das Kreispokalendspiel gegen den Heider SV. Aber mit dem Abstieg aus der Oberliga hat TuRa Meldorf in dieser Saison nichts mehr zu tun!

Merle Nehlsen

Einige Fotos vom Spiel hier.

Ski- und Familienfreizeit 2020

JUFA St. MichaelDie 35. Familien- und Jugendfreizeit mit TuRa Meldorf wird vom 28. März bis 05. April 2020 durchgeführt – wie immer im JUFA Hotel St. Michael im Lungau. Teilnehmen können auch Vereinsmitglieder aus anderen Vereinen. Wer sich über das Haus informieren möchte, kann das unter www.jufa.eu/hotel/lungau/ tun.

Anmeldungen für die Skifreizeit sind bis zum 1. Januar 2020 möglich — begrenzte Teilnehmeranzahl.

An Zimmern stehen zur Auswahl:

Appartment (2 Schlafräume, Doppelbett o. 2 Einzelbetten + weitere Schlafmöglichkeiten, DU/WC, TV)
Familienzimmer (Zimmer mit Doppel- oder 2 Einzelbetten + weiteren Schlafmöglichkeiten, DU/WC,TV)
Doppelzimmer (2-Bettzimmer, Doppel- oder Einzelbetten, DU/WC,TV)
Einzelzimmer – gegen Zuschlag – nur begrenzt möglich!

Frühstück: Reichhaltiges Frühstücksbüffett mit warmen Getränken
Mittag-/Abendessen: In Buffetform (Suppe, Salate, Hauptspeisen (vegetar. o. Fleischgericht) + Nachspeisen)

Ausschreibung
Anmeldeformular
Einverständniserklärung

Weitere Auskünfte: Ute Michaelsen – Meldorf – Tel. 04832/3030

Was für ein Wochenende – Derbysiege  und 3 Meisterschaften für die TuRa Jugend!

Der Auftakt am Freitagabend
Zunächst schlagen unsere D1-Junioren (Trainer Andreas Hollmann und Markus Krämer) im Westküstenderby die SG Itzehoe mit 2:1 und halten damit Kontakt zur Spitzengruppe der Verbandsliga.

Um 19.00 dann der Anpfiff zum Oberliga Derby der B1-Junioren gegen unseren ewigen Rivalen Heider SV. Vor 350(!) begeisterten Zuschauern im Stadion an der Promenade kämpfen unsere Jungs die Kreisstädter nach 0:1 Pausenrückstand mit 3:1 nieder.

Die Mannschaft um das Trainerteam Marco Peetz und Jörg Freund festigen mit diesem 3. Derbysieg (inclusive Pokal) in der laufenden Saison die Position der Nummer 1 an der Westküste!

2 Meistertitel am Samstag
Die grün-weiße Erfolgswelle nimmt ihren Lauf. Usere C-Juniorinnen mit ihren Trainern Torsten Kenzler, Jan Ibs und Annika Sauck werden durch einen 3:1 Erfolg bei den Mädchen des TSV Oldendorf Kreismeister und erhalten noch vor Ort Ehrung und Meisterwimpel des KFV Westküste!

Der nächste Triumph am späten Nachmittag: Die C1-Junioren machen die Meisterschaft in der starken Kreisliga West/ Staffel Nordfriesland  mit einem 3:1 Heimsieg über den TSV Hattstedt einen Spieltag vor dem Saisonfinale perfekt. Damit schaffen die Jungs um ihr Trainerteam Bernd Sachau, Jan-Peter Kröger und Tim Jäger den lang ersehnten Wiederaufstieg unseres U15 Jahrgangs in die Landesliga!

Die 3. Meisterschaft am Sonntag
Mit einem 3:0 gegen die SG Geest-Mitteldithmarschen vollenden unsere B2-Junioren eine bis dato perfekte Saison. Die Schützlinge von Trainer Klaus Viethsen und Julian Becker schafften das Kunststück alle bisherigen 13 Saisonspiele zu gewinnen und sind vor dem letzten Spiel beim Tabellenzweiten in Hemmingstedt als Meister und Aufsteiger nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Zudem haben bereits 5 Spieler aus dieser Mannschaft den Sprung in unseren U17 Oberligakader geschafft. Eine Bestätigung unseres Konzeptes der Durchlässigkeit zwischen Unterbau und Leistungsteams und Beleg für die gute Kooperation innerhalb des Trainerstabes!

Wir gratulieren allen Beteiligten zu diesen großartigen Erfolgen und sagen Dankeschön für Euren Einsatz!

… die Saison ist noch nicht zu Ende
Pfingstmontag, dem 10.06. richtet TuRa Meldorf gemeinsam mit dem KFV Westküste den Pokaltag der Jugend aus. Sämtliche Kreispokalendspiele von den E- bis zu den A-Junioren finden auf unseren Sportanlagen an der Promenade und am Otto-Nietsch-Weg statt. Auch hier ist noch mit dem einen oder anderen Erfolgserlebnis unserer Jugendabteilung zu rechnen.

Alexander Seufert
Jugendobmann

Schwimmen: 10 Landesrekorde für Braun und Ley

Michael Braun auf Rekordjagd
Michael Braun
Björn Ley

Seit Januar dieses Jahres gilt eine Änderung für Landesrekorde der Masters. Während zuvor für jede Strecke vorgeschriebene Limitzeiten erreicht werden mussten, fallen diese nun weg und der jeweils schnellste Schwimmer einer Strecke hält unabhängig von der Zeit den Landesrekord. Dadurch konnten Michael Braun (AK 65) und Björn Ley (AK 45) bei den diesjährigen Norddeutschen Mastersmeisterschaften im März wie erst jetzt bekannt wurde zehn (jeder 5) bisher vakante Rekorde erschwimmen. Braun ist nun der schnellste seines Jahrgangs über 100 R, 200 B, 50 F, 100 F und 400 F, Ley gelang das in seiner Altersklasse über 50 R, 100 R, 100 B, 200 B und 400 L.

Björn Ley

…für die Landesrekorde „Schwimmen: 10 Landesrekorde für Braun und Ley“ weiterlesen

Fußball Kreisliga Frauen: TuRa III – FC Offenbüttel 2:1 (0:1)

Ausgelassene Stimmung nach dem Sieg am letzten Spieltag

TuRa III gewinnt mit Leidenschaft und viel Kampfgeist das letzte Spiel dieser Saison. Zu Gast bei uns am ONW war der FC Offenbüttel. Wir waren gut vorbereitet auf das Spiel, wollten natürlich gewinnen und die drei Punkte in Meldorf behalten. Doch noch vor Spielbeginn war das erste Problem schon da – kein Schiedsrichter am ONW!
Wir überlegten nicht lange und fragten den als Zuschauer anwesenden langjährigen Schiedsrichter Thomas Hübner. Der erklärte sich bereit unser letztes Spiel zu Pfeifen. Gesagt getan!
Dem Pfiff zum Anstoß folgte der 2. Pfiff. Was war passiert? Ja, genau nach gefühlten fünf Sekunden lag der Ball bei uns im Tor, ganz nach dem Motto: Nimm du ihn oder du, oder auch nicht. Jedenfalls zappelte der Ball im Netz. Kurz geschüttelt, viel gelacht und voller Konzentration ging es dann weiter. Ein paar Torchancen auf unserer Seite und bei Offenbüttel brachten bis zur Pause nichts mehr ein.

So ging es mit einem 0:1 in die Halbzeitpause. Bereits in der ersten Halbzeit hatten wir dir verrückte Idee mit einer 3er Abwehrkette schnell über den Haufen geworfen. Eine kurze Umstellung in der Mannschaft sorgte dann für frischen Wind.
Nun war es an der Zeit, dass unser „Lucks“ den verdienten Ausgleich machte. Und wer den „Lucks“ kennt, weiß, es gibt bei ihr nur Vollgasfußball mit 100% Einsatz. 1:1 sollte lange so bleiben, es gab auf der Seite von Offenbüttel noch Möglichkeiten aber auch auf unserer Seite den Siegtreffer zu machen. Trainer Gloe hatte noch Hoffnung auf den 2:1 Treffer und er kam.  Mit einem Freistoß aus gut 25-30 Meter nahm Imme sich den Ball und zirkelte ihn mit Unterstützung des Windes in das Tor – Traumtor! Der Siegesjubel war groß.
Mit einer geschlossene Mannschaftsleistung und immer den Willen zum Sieg, nie aufgeben und alles geben hat sich das Team den Sieg und damit die drei Punkte redlich verdient.
Einen Dank nochmal an Thomas Hübner, der das Spiel mit seiner ganzen Erfahrung souverän über die Runden brachte. Danke an alle Fans, die uns in dieser Saison unterstützt haben und ein ganz besonderer Dank an die Mädels. Ganz nach dem Motto „Drei Mannschaften, ein Team“ haben wir Woche für Woche die Spiele absolviert und die Farben von TuRa Meldorf vertreten.
Danke Mädels für ’ne geile Saison. Das war’s für mich! Nach insgesamt acht Jahren, davon vier Jahre im Team III , höre ich als Trainer auf. Danke an alle.

Marko Gloe

B2-Junioren vorzeitig Meister der Kreisklasse A

Sektdusche für die beiden Trainer Klaus Viethsen und Julian Becker

Mit einem zu keiner Zeit gefährdeten 3:0 Sieg gegen die SG Geest-Mitteldithmarschen machten die B2-Junioren von TuRa vorzeitig die Meisterschaft in der Kreisklasse A West klar. Cheftrainer Klaus Viethsen war rechtzeitig zum Meisterschaftsfoto mit nachfolgender Sektdusche von einer Familienfeier zurück und konnte gemeinsam mit seinem Co-Trainer Julian Becker die Glückwünsche zur Meisterschaft entgegen nehmen.
Das noch ausstehende Auswärtsspiel gegen den SV Hemmingstedt ist damit zwar nur noch Formsache aber trotzdem wird natürlich auf Sieg gespielt denn letztendlich will man die Saison mit einer makellosen Bilanz -alle Spiel gewonnen- abschließen. Dazu  -und für die nächste Saison in der Kreisliga-wünschen wir viel Erfolg.

Einige Fotos vom Spiel hier.

C-Juniorinnen: Kreismeister der Kreisliga Westküste

Die C-Juniorinnen von TuRa Meldorf sind Kreismeister 2019. 

Trainergespann Torsten Kenzler (re.) und Jan Ibs

Nur einen Punkt brauchten die TuRanerinnen aus dem letzten Ligaspiel der Saison gegen Oldendorf  um die Meisterschaft perfekt zu machen. Doch es sollte ein schwerer Weg werden denn Oldendorf ging früh  mit 1:0 in Führung. TuRa legte aber durch den Treffer von Chantal Roussell nach und so stand es zur Halbzeit 1:1.

Meisterwimpel 2019

In Halbzeit 2 machten die Oldendorferinnen ordentlich Druck auf das TuRa-Tor doch an Lina Grund war kein vorbeikommen.  Zehn Minuten vor Spielende traf Greta Itzwerth zum 1:2 für  TuRa Meldorf  und kurz darauf erhöhte Chantal Roussel auf den 1:3 Endstand.  Damit sicherten sich TuRas C-Juniorinnen den Meistertitel 2019 in der Kreisliga West.

Aufgebot: Lina Sophie Grund, Tammy Celina Sievers, Naike Wittkowski, Chantal Natalie Roussell, Pia Sophie Sass, Dzenisa Hajdinovic, Filiz Krajewski, Nina Madleen Peetz, Rieke, Greta Maria Itzwerth, Sina Samira Jäger, Isabel Inez Steffen, Franka Dohrn

Trainerteam Torsten Kenzler, Annika Sauck, Jan Ibs

Fußball A-Junioren Oberliga: TuRa – SpVg Eidertal/Molfsee 3:1 (2:0)

Heute empfingen wir den Tabellendritten aus Molfsee. Nach dem siegreichen Spiel im Kreispokal am vergangenen Mittwoch musste Cheftrainer Tobias Hebbeln die Mannschaft nur auf wenigen Positionen verändern.
Von Beginn zeigte unsere Mannschaft großes Engagement und setzte den Gegner früh unter Druck. Bedingt durch diese Spielweise erhielten wir in der 6. Minute einen Eckball. Dieser wurde von Janis Plötz schön in den Strafraum gespielt, wo er Ansgar Schinke fand und dieser sehr schön per Kopf das 1:0 für die Jungs aus Meldorf erzielte.Danach verflachte das Spiel etwas und Molfsee kam zu einigen Chancen. Diese wurden aber allesamt durch unseren Torwart, Niklas Finnern, vereitelt. Durch hervorragende Paraden hielt Niklas die Führung fest.
In der 36. Minute konnten wir uns durch Dorian Kranich gut auf der linken Seite durchsetzen. Mit seinem Pass fand er Janis Plötz, welcher gekonnt den Ball an den Torwart vorbei legte und damit das 2:0 erzielte. Dieses war dann auch das Halbzeitergebnis.
Nach der Halbzeit kam Molfsee besser aus der Kabine und erzielte den Anschlusstreffer zum 2:1. Wir konnten aber im Gegenzug durch ein Eigentor das 3:1 erzielen. Danach ließen wir nichts mehr anbrennen und sicherten uns drei verdiente Punkte gegen eine Mannschaft aus der Spitzengruppe der Oberliga.

Benjamin Hübner

Einige Fotos vom Spiel hier.

C-Junioren machen Meisterschaft und Aufstieg klar

Meister Kreisliga NF!

Durch einen 3:1 Erfolg im letztem Heimspiel ins dieser Saison gegen Hattstedt sicherte sich die Mannschaft die Meisterschaft in der Kreisliga Nordfriesland. In der ersten Halbzeit wurde schöner Kombinationsfußball von der Mannschaft um Käpitän Fynn-Leve Holtorf gespielt und man ging mit 3:0 in die Pause. In der 2 . Halbzeit musste Trainer Bernd Sachau verletzungsbedingt umstellen. Man verlor ein wenig den Spielrhythmus aber der Sieg war nie in Gefahr. Nun geht es am 22.05.2019 zum letzten Punktspiel gegen den Heider SV II. Man möchte dort die erfolgreiche Saison mit einem Sieg abschließen.

Bernd Sachau