Ein Dankeschön an die Sponsoren

Trainer, Betreuer und Mannschaft der TuRa C1-Junioren bedanken sich bei den Sponsoren Fa. Bernd Kolbe, Elektro-Sachau und „Betreuung zu Haus 24“ M. Kröger in Meldorf, die jweils einen Trikotsatze sponserten. Ein ebenso herzliches Dankeschön geht an Steuerberater Arne Bothmann von  der Steuerberatungskanzlei SHHB aus Meldorf für die neuen Aufwärmpullover.

hinten von links: Trainer Bernd Sachau, Paul-L. Jäger, Niklas Thiel, Jan-Erik Claushen, Fynn-L. Holtorf, Felis Saß, Fynn-Ole Clauhsen, Noah Anders, Betreuer Tim Jäger, Co-Trainer Jan-Peter Kröger

vorne von links: Tim Drews, Kim-B. Kröger, Tom Sachau, Maximilian van Geel, Devid Ljasin, Steffen Dohrn, Bahne Brehmer,

Luis Petersen (es fehlt Christoph Böhe)

Fußball B-Junioren Oberliga: TuRa – VfB Lübeck 1:2 (0:2)

B1 Junioren mit vermeidbarer Heimniederlage gegen den VfB Lübeck

Trotz einer ansprechenden Leistung musste unsere  U17 am vergangenen Wochenende eine erneute Niederlage einstecken.

Das Duell gegen den Titelaspiranten aus Lübeck konnte über die gesamte Spieldauer auf Augenhöhe  geführt werden. Vor allem in der ersten Halbzeit sogar mit den besseren Chancen auf TuRa Seite, unter anderem mit einem Pfostentreffer von Jarrik Freund. Durch Unaufmerksamkeiten in der Defensive gingen die Hansestädter jedoch mit einem Doppelschlag noch vor der Pause mit 2:0 in Führung. Zu diesem Zeitpunkt durchaus glücklich für die Gäste.

Nach der Halbzeit zeigte unser Team Moral und drängte auf den Anschluss, der dann auch in der 62. Minute durch Davit Tumazov gelang. Wäre der kurz davor noch vergebene Foulelfmeter verwandelt worden, ein Unentschieden wäre allemal drin gewesen, vielleicht sogar mehr…

Seis drum, Coach Marco Peetz war dennoch mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden: „das war eine deutliche Steigerung gegenüber der letzten Partie gegen Kronshagen. Schade, dass sich die Jungs heute nicht mit einem Erfolg belohnen konnten. Wenn wir diese Leistung in den nächsten Wochen abrufen können, werden wir sicher auch wieder die nötigen Punkte einfahren.“ Am kommenden Sonntag geht es dann im Auswärtspiel zum  Aufsteiger Mitte NF nach Bredstedt.

Handball Männer Kreisliga: TuRa – MTV Heide 31:25 (16:9)

Nach den zwei Niederlagen zu Saisonbeginn stand die Mannschaft von Trainer Dirk Grothusen schon früh in der Saison unter Druck. Um die Chance auf die Aufstiegsrunde zu wahren, galt es dieses Wochenende die Gäste aus Heide zu schlagen.
Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase gelang es TuRa sich vor Allem in der Abwehr zu steigern und durch Tempogegenstöße eine komfortable Führung herauszuspielen. Mit einer körperbetonten 3-2-1-Deckung wurden die Gäste entnervt, die folglich ohne echte Spielidee vergeblich mit Einzelaktionen ihr Glück suchten. So wurde aus einem 4:4 in Minute 10 ein Pausenstand von 16:9 herausgespielt.
Aber natürlich blieben sich die TuRa-Männer auch in diesem Spiel treu – man kam verschlafen und lethargisch aus der Kabine. Während die Heider den Rückraum der Domstädter mit Manndeckung verunsicherten, haderte Meldorf mit sich selbst und dem Schiedsrichter. So entwickelte sich aus einer schon gewonnen geglaubten Partie mal wieder ein echter Krimi. Dass das Spiel am Ende dann doch relativ deutlich gewonnen werden konnte, lag am Meldorfer Schlussmann Maxi Timm. Mit zahlreichen spektakulären Paraden sicherte Timm die Führung und gab seinen Vorderleuten das Selbstvertrauen und die Sicherheit zurück.
Timm, Claußen – L.Petersen (5), L. Wolpmann, L. Muth (4), A. von Drathen (1), J. Wiekhorst (3), T. Marienfeld (5), A. Werner (2), S. Bielfeldt (2), J. Hintmann, L. Ahrens (4), L. Stahl (3), L. Hansen (2)

Jesper Wieckhorst

Einige Fotos vom Spiel hier

Fußball Herren Kreisklasse B: TSV Büsum II – TuRa 0:4 (0:3)

Es war wieder soweit! Nach dreiwöchiger Spielpause führte uns der Weg in das Nordseeheilbad Büsum. Gegner dort am Rosengrund war die zweite Mannschaft des heimischen TSV. Deren Trainer Sören Prüß war über unser Team natürlich sehr gut im Bilde, da er bei  TuRa, sowohl in der Altliga als auch bei den zweiten Herren, noch aktiv mitkickt. Überraschende Momente im Vorfeld waren damit wohl eher nicht möglich.
Aber diese brauchten wir auch gar nicht! Es begann nämlich sehr gut, nach nicht einmal drei Minuten netzte Mads Möller nach Vorlage von Jan „Böthi“ Böthern zum 1:0 ein. Böthi war es dann auch, der in Minute 11 mit einem Traumtor aus ca. 35 Metern zum 2:0 erhöhte. Ob es Absicht war oder nicht, soll dann aber auch sein Geheimnis bleiben! ☺
Danach folgte allerdings eine Phase dieses Spiels, die schwer zu beschreiben ist. „Fußball Herren Kreisklasse B: TSV Büsum II – TuRa 0:4 (0:3)“ weiterlesen

Fußball Frauen Kreisliga: TuRa III – SV Merkur Hademarschen 2:1 (1:1)

Dieses Mal hatten wir beim Flutlichtspiel am Freitagabend den Tabellenführer SV Merkur Hademarschen zu Gast. Die äußeren Bedingungen passten perfekt: Sei es unser prächtig gefüllter Verkaufsstand mit Glühwein, Bier und Bratwurstduft oder der bestens präparierte Rasen, den Platzwart Alex Sass auf Vordermann gebracht hatte. An dieser Stelle gilt ihm unser Dank für die Schaffung des guten Untergrundes! Auch an Zuschauern mangelte es nicht. Mindestens 80 Leute waren vor Ort; auch dabei viele Spielerinnen aus Team 1 und 2 gemäß dem Motto „3 Mannschaften 1 Team“.
Leider sprang der Funke von außen zu Beginn nicht auf die Mannschaft auf dem Rasen über. Hademarschen, um unsere Ex-Spielerin Franziska „Sissi“ Lähn, nahm das Geschehen sofort an sich und erspielte sich gute Möglichkeiten, denen wir zu wenig Widerstand leisteten. Folgerichtig war es in der 34. Minute unser Gast, der in Führung ging. Gleichzeitig rüttelte uns der Treffer endlich wach und wir konnten uns Möglichkeiten erarbeiten. In der 43. Minute war es dann Swantje Ohls, die nach einer tollen Einzelleistung den Ausgleich markierte.
Der Spielfilm der letzten Partien ging weiter und wieder wurde unsere starke Phase durch den Pausenpfiff unterbrochen. In der Halbzeit nahmen wir taktische Änderungen vor und wollten fortan mehr über die Außen spielen, um dann schnelle Pässe in die Spitze zu schlagen. Gleichzeitig war es nun Merle Winters Aufgabe Sissi zu bewachen und ihr keinen Raum zu lassen. Diese Aufgabe löste sie souverän und zeigte eine klasse Leistung.
In der 70. Minute war es dann so weit und wir übernahmen die Führung. Bei einem super Angriff, der von hinten heraus vorgetragen wurde, schickte Gesa von Drathen die schnelle Janina Lucks, die nach einer tollen Einzelaktion das 2:1 machte. Weitere gute Chancen ließen wir in der Folge liegen und auch Hademarschen konnte keinen Ball mehr im Kasten versenken.
Somit wäre ein Unentschieden wohl gerecht gewesen, doch gewann in diesem Fall der Glücklichere. Getragen vom Rückenwind der Fans und aufgrund einer super Teamleistung, nahmen wir den Dreier gerne mit.
Dennoch ist zu erwähnen, dass Sissi in Hademarschen gute Arbeit geleistet hat und eine exzellente Truppe aufgestellt hat. Für die weitere Zukunft wünschen wir alles Gute! Eine bemerkenswerte Leistung lieferte auch der Schiedsrichter Johann Jacob Speck ab, der das Spiel zu jeder Zeit im Griff hatte und noch nicht lange an der Pfeife aktiv ist.

Daniela Leitschuh

Laternelaufen mit TuRa

Foto von einem früheren Laternelaufen

Am Sonntag, d. 4. November 2018, veranstaltet TuRa das Laternelaufen für Kinder. Natürlich dürfen auch Erwachsene mitmachen. Wir treffen uns ab 16:45 Uhr auf dem Rathausplatz und um 17:00 Uhr geht es dann los. Begleitet werden wir vom Spielmannszug Nordhastedt und der Jugendfeuerwehr Meldorf. Auf dem Rathausplatz ist für das leibliche Wohl gesorgt.
Und noch etwas: Am 4. November ist in Meldorf verkaufsoffener Sonntag.
Bei Sturm und Regen fällt das Laternelaufen aus.
Auskünfte erteilt: Ute Michaelsen, Tel. 04832/3030

Baufortschritt am Otto-Nietsch-Weg

Auch wenn es noch nicht so aussieht und die Temperaturen eher noch sommerlich sind, wird es auch in diesem Jahr wieder einen Winter geben, der -wenn nicht unbedingt Schnee, so doch zumindest Regen bringen wird. Und da ist es schon sinnvoll, wenn der Bau am ONW ein schützendes Dach hat, damit im Inneren weitergearbeitet werden kann. Und so sieht es gegenwärtig aus: