Fußball C-Junioren Kreisliga: TuRa – SG Rot Blau Lagedeich II 15:0 (4:0)

HERBSTMEISTER!!!
Nach einer überzeugenden und einseitigen Partie verbunden mit einem wahren Schützenfest konnten unsere C-Junioren die SG Rot Blau Lagedeich II schlagen und damit die Tabellenführung weiterhin verteidigen. Die erste Halbzeit konnte der Tabellenletzte aus Nordfriesland noch ganz gut gegen TuRa bestehen. Aber dann ließen im weiteren Verlauf die Kräfte nach und TuRa konnte mit dem bisher höchsten Ergebnis von allen Spielen die Begegnung für sich entscheiden. Torschützenkönig mit 6 Treffern wurde Devid Ljasin, gefolgt von Paul Lennard Jäger mit 4 und Steffen Dohrn mit 2 Toren. Luis Petersen, Tom Sachau und Jan-Erik Clauhsen erzielten jeweils ein Tor.

Fußball B-Juniorinnen Kreisliga: TuRa II – Bramstedter TS 0:0

Bramstedt hat für die Saison nur eine 7er-Mannschaft gemeldet und so spielte man also sieben gegen sieben.  Bramstedt war als Tabellenletzer (8.) angereist und so konnte sich TuRa als Tabellendritter durchaus Hoffnung auf einen positiven Spielausgang machen zumal man den Schwung aus dem Spiel zuvor in diese Begegnung übertragen  wollte. Aber es war wohl nicht der richtige Tag – für beide Mannschaften. TuRa hatte zwar mehr vom Spiel und die größte Chance war ein Lattentreffer, der das Spiel wohl entschieden hätte.  Aber es sollte nicht sein und so trennte man sich leistungsgerecht 0:0 .
Eingie Fotos vom Spiel hier.

Fußball Frauen Oberliga: TuRa – TSV Vineta Audorf 0:0

Zur Hälfte der Saison liegen sie mit einer Differenz von zwei Punkten nur zwei Tabellenplätze auseinander – TuRa und Vineta. Sie scheinen also in etwa gleich stark zu sein. Und das konnte man in der Begegnung sehen. Beide Mannschaften neutralisierten sich nahezu. Während die erste Halbzeit  ohne jegliche Höhepunkte verlief – das Spiel dümpelte so vor sich – kam in der zweiten Halbzeit doch etwas Bewegung hinein. Doch zwingende Torchancen gab es so gut wie gar nicht – weder für die eine noch für die andere Mannschaft und insofern spiegelt das Ergebnis den Spielverlauf wider.
Einige Fotos vom Spiel hier.

Fußball A-Junioren Oberliga: Eutin 08 – TuRa 2:2 (2:1)

A1 Junioren erkämpfen Unentschieden in Eutin

Coach Tobias Hebbeln forderte nach dem schwachen Heimauftritt gegen Flensburg eine Reaktion unserer U19 – und das Team lieferte ab! Verstärkt mit Spielern aus unserer U17 war TuRa in Ostholstein das überlegene Team, in puncto Einstellung und Laufbereitschaft voll auf der Höhe. Und trotzdem geriet die Mannschaft wieder in Rückstand. Zwei Fehler in der Defensive reichten den Gastgebern, um nach einer halben Stunde mit 2:0 in Führung zu gehen. Die Mannschaft gab sich jedoch nicht auf.
Nach einem feinen Spielzug verkürzte Mittelstürmer Janis Plötz noch vor der Pause zum wichtigen 2:1. Die drückende Überlegenheit unserer Jungs in der 2. Spielhälfte belohnte Max Eckhardt dann in der 84. Minute mit dem erlösenden 2:2 Ausgleich.
In der Schlussminute gelang Dorian Kranich mit einem Kopfball dann fast noch der Siegtreffer. Doch am Ende stand ein gerechtes Unentschieden, zumal Keeper Finn Oland zuvor noch einen Foulelfmeter parierte und somit den verdienten Punkt festhielt!
Ein erleichterter Trainer Tobias Hebbeln: „es war spielerisch sicherlich nicht unsere beste Leistung heute, allerdings war es nach unserem letzten Spiel wichtig Kampf- und Teamgeist zu zeigen. Das hat die Mannschaft wunderbar gemacht. Zudem hat sie nach dem 0:2 Rückstand eine klasse Moral gezeigt und absolut verdient einen Punkt mitgenommen.“
Am kommenden Samstag steigt bereits das Rückspiel gegen den gleichen Gegner. Anstoß im Stadion an der Promenade um 14.30 Uhr.

Fußball Herren Kreisklasse B: SG Windbergen/Frestedt – TuRa 1:6 (1:3)

Eine ansehnliche Zuschauerkulisse beim Derby

Es war mal wieder Derbyzeit, und das zu ungewohnter Stunde unter Flutlicht an einem Freitagabend!
Der Platz war für dieses Spiel extra noch einmal gemäht worden, es war trocken und windstill. Das Trainerteam Utech/Horstmann konnte auf einen großen, sehr gut besetzten Kader zurückgreifen. Voraussetzungen für einen schönen Fussballabend waren also gegeben.

Unser Team begann allerdings recht unruhig, viele Fehlpässe prägten die erste Viertelstunde. Hinzu kam, dass Windbergen mit großem (erlaubten) Körpereinsatz spielte. So dauerte es auch bis zur 20. Minute, bis wir das erste richtig gefährlich vor das Tor vom Keeper Kieseler kamen, das dann allerdings erfolgreich. Nick Bojens setzte sich über außen klasse durch und legte auf unseren A-Jugendlichen Christoph Koll auf. Der Schuß wurde zwar noch gehalten, aber Danny Voss setzte nach und netzte ein. Sieben Minuten später dann aber eine Unaufmerksamkeit in unserer Defensive – Ausgleich! Nun kamen aber die Minuten des Mads Möller! Innerhalb von drei Minuten erzielte er, jeweils nach Vorarbeit von Bojens, das 2:1 und das 3:1, was dann auch der Halbzeitstand war.

In der Halbzeit kamen dann die staubedingt verspäteten Luca Hamann und Nils-Ole Utech ins Spiel. Die beiden führten sich gut ein, in der 60. Minute Ecke Hamann auf Utech – 4:1, die Messe war gelesen! In der 67. und 70. Minute erhöhte Maurice Niestadt, jeweils nach Vorlage Hamann, auf das letztendlich auch in der Höhe verdiente 6:1.

Somit sind wir souveräner Herbstmeister mit 33 Punkten in 11 Spielen, bei einem Torverhältnis von 56:9 (im Schnitt also 5:1 pro Spiel), und 8 Punkten Vorsprung auf den Zweiten. Positiv zu erwähnen sind auch noch die Einwechslungen von unserem zweiten A-Jugendlichen an diesem Abend, Alex Maron, und unserem Wiedergenesenen Jan Lewansky.

Aufstellung:
Tim Vogt, Max Szelat, Sebastian Friedrichs, Danny Voss, Mads Möller, Maurice Niestadt, Nick Bojens, Jan Böthern, Dennis Werth-Garloff, Thore Rufener, Christoph Koll
Eingewechselt: Luca Hamann, Nils-Ole Utech, Alexander Maron, Jan Lewansky

Rainer Hamann

Einige Fotos von Spiel hier.
(Leider lässt sich die Physik beim fotografieren nicht austricksen 😟 )

Fußball Frauen Kreisliga: TuRa III – TSV Nordhastedt: 0:2 (0:2)

Nach der Niederlage der Vorwoche stimmten dieses Mal die Vorzeichen und es traf sich eine motivierte Truppe bei bester Stimmung. Mut, Wut, Ehrgeiz, Kampf und Leidenschaft – alles war fest in den Köpfen verankert. Das Spiel hatten wir von Anfang an angenommen und wussten, was wir wollten.
Doch leider ging Nordhastedt bereits in der 12. Minute in Führung. In der 39. Minute legten sie bei einer strittigen Situation nach. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, wobei die Nordhastedterin bereits am Boden lag, als Svenja Schmidt über sie fiel. Doch in unserer Liga müssen wir leider auf den Video-Assistent verzichten…
In der Halbzeit nahmen wir taktische und personelle Änderungen vor, um das Ergebnis zu wenden. Tatsächlich kamen wir mit ordentlichem Schwung aus der Kabine, konnten uns für den Aufwand nur leider nicht mit einem Tor belohnen. Die Gäste machten ihre Sache clever und konnten den Vorsprung aufrechterhalten. Kurz vor Schluss war es Svenja Schmidt mit der besten Möglichkeit für den Anschlusstreffer. Nach einem Foul an Alina Gloe gab es dieses Mal Strafstoß auf der anderen Seite. Doch auch hier sollte es nicht sein und Torhüterin Nicole Jebens hielt den Elfer stark.
Letztendlich ist der Mannschaft kein Vorwurf zu machen, es fehlte lediglich das Quäntchen Glück ein Tor zu machen und im richtigen Moment am richtigen Ort zu sein. Somit gilt unser Glückwunsch den Nordhastedterinnen, denen wir viel Glück für die weitere Saison wünschen. Unsere Frage ist hingegen, woran es momentan liegt.
Beim letzten Saisonspiel an diesem Wochenende gilt es gegen den Tabellenletzten Buchholz endlich wieder einen Dreier einzufahren.

Daniela Leitschuh

Fußball: TuRa C-Juniorinnen sind Herbstmeister

Anfang der Saison gab es bei den TuRa C-Juniorinnen einen Umbruch. Viele Spielerinnen sind hoch in die B-Juniorinnen gegangen. Und auch im Trainerteam änderte sich etwas: Torsten Kenzler ist jetzt für die C- und B-Juniorinnen zuständig, weiterhin mit Jan Ibs an seiner Seite. Neu hinzugekommen ins Trainerteam für die C-Juniorinnen ist Annika Sauck, die wir auch an dieser Stelle noch einmal herzlich begrüßen und Willkommen heißen.
Ebenfalls neu begrüßen durften wir einige neue Spielerinnen, von denen einige sogar erst in dieser Saison mit Fußball angefangen haben. Und obwohl die Mannschaft zum größten Teil ein junger Jahrgang ist konnten sich die TuRanerinnen mit 15 Punkten aus 6 Spielen die Herbstmeisterschaft in der Kreisliga West sichern. Chantal Roussell (TuRa Meldorf) führt mit 11 Toren die Torjäger Liste an, dicht gefolgt von Rieke Ruesch (Tura Meldorf) 9 Tore, und Luzie Marie Schmidt (SG Wilstermarsch) 7 Tore.

Jan Ibs

Neuzugänge: (Neueinstieg/Alter Verein)
Filiz Krajewski (SG Geest 05)
Rieke Ruesch (SG Geest 05)
Finja Koßmeier (Neueinstieg)
Franka Dohrn (TuRa Meldorf D-Jugend)
Greta Itzwerth (SG Itzehoe-Oelixdorf D-Jugend 2)
Isabel Steffen (Neueinstieg)
Sina Jäger (Neueinstieg)
Tammy Sievers (SG Mitteldithmarschen D-Jugend)

An dieser Stelle auch nochmal herzlich Willkommen.

Hier die bisherigen Spiele im Überblick:
SV Neuenbrook/Rethwisch – TuRa Meldorf 2:3
TuRa Meldorf – Heider SV 4:2
TSV Lohe- Rickelshof – TuRa Meldorf 2:13
SG Glückstadt – TuRa Meldorf 1:7
SG Wilstermarsch – TuRa Meldorf 5:1
TuRa Meldorf – TSV Oldendorf 2:0

Sieg für die B2-Junioren im neuen Trikotsatz

Großer Bahnhof vor dem Spiel unserer B2-Junioren gegen den SV Hemmingstedt. Ralf Gieseler, Gewinner des von Boyens Medien ausgelobten Trikossatzes bei der diesjährigen Saisoneröffnung in Brunsbüttel, und der Vertriebschef von Boyens-Medien, Ralf Haiduck (2. v.l.), ließen es sich nicht nehmen unmittelbar vor Spielbeginn den Trikotsatz offiziell zu überreichen. Klaus Viethsen, Trainer der B2, bedankte sich im Namen der Mannschaft für diese großzügige Unterstützung.
Die Übergabe war ein gutes Omen: Mit dem neuen Outfit konnten unsere B2-Junioren im Spitzenspiel gegen den SV Hemmingstedt überzeugen. 3:1 hieß es zum Spielende und damit Verteidigung und Festigung der Tabellenführung in der Kreisklasse A gegen den unmittelbaren Verfolger. Die Treffer für TuRa erzielten Moritz Mede (2) und Tewea Brehmer (1) während Marlon Thiesen für den SV den Ehrentreffer einnetzen konnte.
Mehr über das Auftaktspiel im neuen Trikotsatz am Donnerstag in der DLZ.