Fußball A-Junioren Kreiskl. A: TuRa II – SG Süderholm/Heider SV 5:3

GUTER SAISONAUFTAKT DER  AII

Der A II gelang ein guter und erfolgreicher Saisonstart. Obwohl Trainer Harald Sachau bis zum Vorabend des Spieltages noch mit erheblichen Aufstellungssorgen mangels verfügbarer und gesunder Spieler zu kämpfen hatte (aus der B1 und A1 standen keine Spieler zur Verfügung), gelang ein furioser, nicht zu erwartender Auftaktsieg gegen die SG Süderholm/Heider SV mit 5:3 Toren.

Alle Spieler wussten sowohl kämpferisch, wie spielerisch zu überzeugen . Mit einem überzeugenden Torwart Christiansen und einer starken 4er Abwehrreihe ließ TuRa nur wenig zu und startete mit einer spielerisch starken 4er Kette im Mittelfeld vielversprechende Angriffe und kam zu einigen Torchancen, die bis zur 30. Minute aber ohne Erfolg blieben. Dann kam die große Stunde von Momme Sachau. Zuvor eingewechselt, markierte er in der 30min. nach einem starken Spielzug über die rechte Seite das 1:0. Nach dem Wechsel bediente er mustergültig Muhamed Samo, der alleine auf den Torwart zulaufend, sicher verwandelte zum 2.0. Für das 3:0 war wieder Momme zuständig. Mit einem tollen Solo umkurvte er die Heider Abwehrspieler wie Slalomstangen und verwandelte aus spitzem Winkel.

Danach kam Heide – begünstigt durch mangelnde Konzentration der Meldorfer – zu  zwei Toren, ehe Jonathan Opitz mit einer starken Energieleistung das 4:2 erzielte. Ein unberechtigter Elfmeter und eine rote Karte  ließen TuRa zum Ende doch noch etwas nervös werden. Doch der spielerisch starke Neuzugang Collin Söth beseitigte mit einem verwandelten Foulelfmeter die letzten Zweifel am verdienten Sieg. Anerkennenswert auch das Verhalten von Tobias Hunold und Daniel Beenck, die ihren Auslandsaufenthalt einen Tag früher beendet haben und von Riad Peci, der kurzfristig reaktiviert wurde. Überraschend auch der starke Auftritt von Momme Sachau, der aufgrund einer schweren Verletzung fast 3 Monate pausieren musste.

Harald Sachau

Fußball Sponsoring: Neues Outfit für die A2-Junioren

In einem neuen Outfit präsentierte sich die A2-Junioren von TuRa am letzten Sonntag. Die Inhaber von WERTH Immobilien und ELEKTRO SACHAU zeigten sich begeistert von der neuen Ausstattung im traditionellen Grün/Weiss. Trainer und Mannschaft bedankten sich mit einem kleinen Geschenk bei Bernd Sachau und Peter Werth, die sich schon mehrfach in den letzten Jahren für die Jugendabteilung von TuRa finanziell stark gemacht haben. Bernd Sachau ist, seit er laufen kann, Mitglied bei TuRa und war als Spieler und Jugendtrainer im Verein über Jahrzehnte sehr erfolgreich. Peter Werth tritt seit Jahren immer wieder als Sponsor für TuRa auf und aktuell sind alle seine  Schwiegersöhne und Enkelkinder in der Fußballabteilung aktiv!

Harald Sachau

Coca-Cola Vereinsgeschichte – Jeder Code zählt!

Sammelt Codes von Coca-Cola Flaschen und Dosen und unterstützt uns damit!
Bei der Coca-Cola Vereinsgeschichte geht es darum, Aktionscodes von Coca-Cola Flaschen und Dosen zu sammeln. Aber nicht für euch selbst, sondern für euren Verein.

Je mehr Codes eingegeben werden, desto höher klettern wir in der Tabelle und haben so die Chance auf überragende Preise – wie z.B. eine Vereinsheim-Renovierung im Wert von 20.000 Euro oder 10.000 Euro Cash.

Jede Flasche und jede Dose mit einem kleinen #Vereinsgeschichte Logo auf dem Label hat einen einmaligen Code auf der Innenseite des Deckels oder unter der Dosenlasche aufgedruckt. Mit dabei sind Produkte der Marken Coca-Cola, Coca-Cola Zero Sugar, Coca-Cola light sowie mezzo mix. Gebt diesen Code einfach auf http://coke.tura-meldorf.de ein und fertig.

Das Spiel läuft bis einschließlich Sonntag, den 29.09.2019. Keine Nachspielzeit.

Fußball D-Junioren Kreisliga: TuRa – SG Lohe/Wesseln 5:2 (2.2)

TuRas D1-Junioren gewinnen gegen die SG Lohe/Wesseln

Nach dem Auftaktsieg am letzten Wochenende in Hohenlockstedt legte unsere D1 am Sonntag nach und besiegte die Spielgemeinschaft Lohe/Wesseln mit 5:2 (2:2).Die
SG war vom Anpfiff an wacher und nutzte zwei unnötige Fehler unserer Defensive gnadenlos aus und ging nach 10min mit 2:0 in Führung. Nach 15min Tiefschlaf und Wachrütteln von außen kam TuRa endlich ins Spiel und erarbeitete sich nun ihrerseits Chancen im Minutentakt.
3x Pfosten schließlich der Anschlusstreffer zum 1:2. Torschütze Kerem Reimers! Es war sein erstes Pflichtspieltor für TuRa seit seinem Wechsel im Sommer – ausgerechnet gegen seinen Ex-Club.
Kurz vor der Pause gelang Anel Adrovic der verdiente Ausgleich, indem er eine Unachtsamkeit Lohes ausnutzte und aus kurzer Distanz einnetzte.
2. Halbzeit –  nun Spiel auf ein Tor! Grün/weiß ganz klar spiel-und laufüberlegen.
Felix Drews, auf den Außen zu keiner Zeit zu halten, erhöhte auf 3:2 . Das 4:2 erneut durch Anel. Eine scharf herein gegebene Ecke von Hannes Sattler rammte er per Kopf mit Anlauf ins rechte Dreieck… das Tor des Tages!!!
Den endgültigen Deckel drauf machte wiederum Felix, der einen weiteren Konter perfekt abschloss.
Joost Loitz im Tor hielt während des Spiels 2-3 richtige starke Bälle und sorgte so dafür, dass die SG nur 2x jubeln durfte.

Unterm Strich ein – auch in der Höhe – verdienter Sieg. Nach anfänglichen Schwierigkeiten eine starke Mannschaftsleistung!!

Kader: Joost Loitz, Ben Petersen, Jarno Friedel, Hannes Sattler, Hannes Herding, Kerem Reimers, Bjarne Witt, Anel Adrovic, Felix Drews, Devin Hamdo, Ramadan Issifou, Max Kniewel und Jan-Ole Tjarks

Reimer Witt
TuRa D1-Junioren

Fußball Frauen Oberliga: TuRa – SSG Rot-Schwarz Kiel 2:2 (1:1)

Ein kollektiver Kraftakt

Am Sonntag späten Nachmittag wird im Meldorfer Stadion das Spiel unserer 1. Frauen gegen SSG Rot-Schwarz Kiel angepfiffen. Ein erfolgreiches Spiel gegen einen Gegner einen Tabellenplatz in der Oberliga über uns scheint im Bereich des Möglichen zu liegen – und mit dementsprechend viel Optimismus starten wir dann auch ins Spiel.
Obwohl die gegnerische Mannschaft uns oft recht weit nach hinten drängt, können wir immer wieder zum Angriff starten, und in der 15. Minute verwandelt dann Rechner nach einer richtig stark geschlagenen Ecke von Groth per Kopfball zum 1:0. In der 24. Minute gleicht Kiel nach einer fast identischen Szene Ecke-Kopfball zum 1:1 aus. In der 50. Minute verwandelt Ehlers nach einem blitzschnellen Konter ganz routiniert zum 2:1, das unser Gegner aber leider, leider wenige Minuten vor Schluss zum Unentschieden ausgleicht.

Fazit: Heute sahen wir kein schönes Aufbauspiel, aber dafür einen kollektiven Kraftakt und bodenständigen Arbeitseinsatz unserer Frauen, die so gut wie keine Sekunde nachgelassen und sich immer wieder durchgebissen haben. Der Frust der Gegner stieg von Minute zu Minute, weil wir (fast) jeden Angriff zunichte machen konnten! Zwar war heute der Sieg zum Greifen nah und wir müssen uns leider mit einem Unentschieden zufrieden geben, aber als Zuschauer konnte man sich an klasse Zweikämpfen, super Torwartparaden und einer starken Laufleistung erfreuen! Weiter so, Mädels!

Kader: Lisa Ehlers | Gina Erbst | Kim Groth | Helene Itzwerth | Hannah Krakic | Sandra Rechner | Marike Reimers | Svenja Schmidt | Nele Steffensen | Angelika Stolecki | Kim Suckow | Anna-Lena Trapp | Ann-Christin Warnemann | Lara Volkers

Claudia Itzwerth

Fußball C-Juniorinnen Kreisliga: TuRa – SG Weststeinburg 4:1 (2:1)

Am heutigen Sonntag trafen unsere C-Mädchen um 11:00 Uhr auf die SG Weststeinburg zum 2. Spieltag. Nach der bitteren Pleite unter der Woche im Pokal ging es es um Wiedergutmachung. Diese gelang auch sehr gut. Mit den drei Mädchen, die am Vortag noch bei den B-Mädchen gespielt haben, fing Meldorf mit ganz viel Druck an. Mehrere Torchancen wurden aber nicht genutzt, so dass man bis zur 25. Minute warten musste, bis Greta Itzwerth das 1:0 für grün/weiß erzielte.
Dies war der Brustlöser.  Meldorf baute noch mehr Druck auf und zwei Minuten später erzielte Chantal Roussel das 2:0. Nun dachte man der Gegner lässt die Köpfe hängen. Aber weit gefehlt. Weststeinburg kämpfte weiter und erzielt in 35. Minute den verdienten Anschlusstreffer. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. In der 2. Halbzeit drückten die TuRanerinnen den Gegner immer tiefer in ihrer Hälfte und in der 58. Minute erzielte wiederum Greta Itzwerth das 3:1. Meldorf spielte immer wieder nach vorne, doch viele Chancen blieben ungenutzt. Chantal Roussel belohnte sich in der 63. Minute mit ihrem zweiten Treffer zum 4:1. Dies war auch das Endergebnis. Wiedergutmachung gelungen!
Einige Fotos vom Spiel hier.

Alexander Sass

Fußball B-Juniorinnen Landesliga: TuRa – MSG Steinhorst-Krummesse 3:1 (1:1)

Am Samstag den 07.09. spielten um 16.30 Uhr die B-Mädchen gegen Steinhorst-Krummesse am Otto-Nietsch-Weg. TuRas Mädchen mussten ersatzgeschwächt drei C -Mädchen aktivieren; dieses war aber nicht zu merken. Steinhorst hatte den besseren Start und ging auch verdient in der 21. Minute in Führung. Das Spiel plätscherte so vor sich hin ehe Pia Sophie Sass mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleich erzielte. Im zweiten Abschnitt spielte der Gegner zwar auf Sieg. Aber wie das so ist im Fußball mit den nicht genutzten Chancen erzielte in der 77. Minute aus dem Nichts wieder die C Spielerin Pia Sophie Sass das 2:1.
Krummesse warf nun alles nach vorn aber die Abwehrreihe um Torhüterin Lina Grund ließ nichts mehr anbrennen. In der Nachspielzeit erzielte Chantal Roussel (auch ein C-Mädchen) das 3:1. Der Sieg ging in Ordnung. Hervorzuheben sind die drei C-Mädchen Naike Wittkowski, Chantal Roussel und Pia Sophie Sass, die ihre Sache wunderbar gemacht haben.

Alex Sass

Fußball E-Junioren Kreisliga: TuRa II – SG Klevhang 6:0 (1:0)

Heute war unser erstes Heimspiel in der neuen Saison. Die erste Halbzeit war ein reines Abtasten beider Mannschaften. Kleevhang war uns zwar  körperlich überlegen, was aber dann endete als Max in der 24. Minute einen Freistoß direkt aus ca. 20 Metern oben links in den Winkel des gegnerischen Tores verwandelte. Unser Torwart Christoph rettete dieses Ergebnis dann auch verdient in die Pause.
In der 2. Halbzeit merkte man dann die konditionellen Vorteile von TuRa. In der 28. verwandelte Lee dann aus dem Lauf zu einem 2:0. Eine Minute später schoss Moritz von der Mittellinie traumhaft direkt unter die Latte. Keine Chance für den Torwart von Kleevhang. In der 33. unterlief Kleevhang nach einer toll geschossenen Ecke von Lee noch ein Eigentor. In der 43. und 50. setzten Max und Lee noch einen drauf und machten den Sack zu. 6:0 Heimsieg. Toll Jungs👍
Aufstellung: Christoph, Maarten, Fynn-Jannick, Moritz, Lee, Jon, Max, Alessandro, Tjorben, Matti

Dennis Grund