Fußball Spendenaktion: Jedes Tor zählt!

Mit einer außergewöhnlichen Spendenaktion möchte die erste Herrenfußballmannschaft des TuRa Meldorf unsere Tafeln diese Saison unterstützen. Für jedes in der Kreisliga geschossene Tor der Saison soll Geld eingenommen werden, das vollständig der hoelp zur Verfügung gestellt wird. Für dieses Projekt werden noch gewerbliche oder private Sponsoren gesucht, die bereit wären einen selbstgewählten Betrag ab einem Euro für jedes geschossene Tor zu bezahlen. Wir bedanken uns herzlich bei den TuRa Meldorf – Fußball Herren für diese tolle Idee und hoffen auf eine torreiche Saison und viele Unterstützer.

Wer als Sponsor dabei sein will, wendet sich gerne an die hoelp gGmbH, Österstraße 57, 25704 Meldorf, Tel. 04832-952999-0, E-Mail: Mail: info[at]hoelp.de.

Entsprechende Vordrucke gibt es auch bei der TuRa-Geschäftsstelle, Promenade 20, oder bei EDEKA Maron, Raiffeisenplatz 18 in Meldorf.
Vielen Dank!

Floorball: Erfolgreiche Schiedsrichterausbildung bei TuRa

Obwohl es sich unter den gegebenen Beschränkungen schwierig gestaltete, konnten wir die Regel- und Schiedsrichterkommission (RSK) dazu gewinnen, in Meldorf einen Schiedsrichter-Kurs durchzuführen. Dieser wurde von Fabian Sell (kleines Bild) geleitet und fand am 20. September am Otto-Nietsch Weg statt.
Leider musste der eigentlich dazugehörige Praxisteil entfallen, trotzdem gelang es Fabian das Wissen anschaulich zu vermitteln, sodass alle unsere Teilnehmer den Kurs bestanden. Damit haben Marlene Heuer, Lyonell Hack, Tino Dunkel und Steffen Melsa-Hagge die Berechtigungen für das Schiedsrichten in ihren Ligen erlangt.
Da dieses Jahr die Auffrischungskurse für die bisherigen Schiedsrichter entfallen, behalten Lena Martens, Ilka Martens, Amrei Härtel, Julian Moritz Hemke und Dirk Schär Ihre Lizenzen, sodass wir auf einen ausreichenden Schiedsrichterkader zurückgreifen können.

Dirk Schär

Fußball B-Junioren Oberliga: TuRa – SG K-G-S 1:1 (1:1)

Am vergangenen Samstag war die SG K-G-S bei uns zu Gast. Motiviert und konzentriert gingen wir ins Spiel. Von Beginn an kontrollierten wir das Spiel und erspielten uns aussichtsreiche Tormöglichkeiten zur Führung. Leider ließen wir diese ungenutzt liegen. So kam es wie so häufig, dass der Gegner einen Konter nutzte um den Führungstreffer (15.) zu erzielen. Die Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten und so markierte Jan-Erik (17.) nach gutem Zuspiel von Claas-Malte den Ausgleich. Der Führungstreffer für uns lag förmlich in der Luft, doch es ging mit diesem 1:1 in die Halbzeit. In der 2. Halbzeit verloren wir etwas die Kontrolle des Spiels und der Gegner kam besser auf. Es fehlte uns die letzte Durchschlagkraft. Die vergangenen letzten drei englischen Wochen könnten hierfür die Ursache gewesen sein. Trotzdem ließen wir keinen weiteren Treffer mehr zu und so blieb es beim wohl letztendlich gerechten 1:1 Endstand.

Jörg Freund

Fußball E-Jugend Kreisliga: SG Kickers Eider – TuRa Meldorf 2:18 (0:8)

Nach dem 2:2 letztes Wochenende in Lohe/Wesseln ging es für unseren alten Jahrgang E diese Woche zu der SG Kickers Eider. Wie die letzten Wochen hatten wir auch diesen Samstag wieder richtig Glück mit dem Wetter und konnten ein kleines Schützenfest erleben. Dass es das 5. Spiel seit Beginn des Monats war, merkte man den Jungs nicht an. Gleich nach Anpfiff stürmte TuRa auf das Tor der SG und so kam es, dass wir nach 10 Minuten schon mit 0:5 in Führung lagen. Sichtlich überrannt kam die SG nicht ins Spiel und so spielte sich die komplette Halbzeit vor dem Tor des Gastgebers ab. Mit einem 0:8 ging es dann in die Halbzeitpause.
In der 2. Halbzeit bot sich den Zuschauern kein anderes Bild als zuvor. TuRa stürmte weiter und macht dadurch hinten auf, wodurch es der SG gelang 2 Gegentreffer zu erzielen. Diese waren aber bei einem Endstand von 2:18 für TuRa zu verkraften.
Nächstes Wochenende geht es dann zu Hause gegen den Tabellenführer Heider SV ran, wo wir versuchen werden die Tabellenspitze zu erobern. Eine machbare Aufgabe, wenn man sich anschaut wieviel Spielfreude momentan in der Mannschaft steckt.

Tore:
Alessandro (1´, 7´, 8´, 11´, 29´, 30´, 32´, 43´)
Jonathan (3´, 14´, 15´)
Lee (21´, 39´, 41´, 47´, 48´)
Moritz (27´)
Momme (50´)

Aufstellung:
Christoph, Finn-Jannik, Momme, Moritz, Jonathan, Lee, Alessandro, Tjorben, Rouven

Dennis Grund

Fußball A-Junioren Oberliga: SG DGF/Stjernen -TuRa 1:5 (0:3)

  Wiedergutmachung gelungen – A1 gewinnt 5:1 in Flensburg
Nach der schmerzhaften Derby-Niederlage am 1. Spieltag in Heide (4:2) wollte die Mannschaft am 2. Spieltag in Flensburg Wiedergutmachung betreiben und den 1. Saisonsieg einfahren.
Von Beginn an nahmen wir das Spielgeschehen in die Hand. Zwar hatten wir das Spiel voll unter Kontrolle, richtig zwingend wurde es die ersten 15 Minuten jedoch nicht. Dies sollte sich nach der Anfangsviertelstunde jedoch ändern und wir fanden immer besser ins Spiel.
Nach einem herrlichen Distanzschuss von Wasswa Kavuma konnten wir in der 21. Spielminute in Führung gehen. Nur kurze Zeit später wurde Jarrik Freund im 16-Meter Raum zu Fall gebracht und die Schiedsrichterin zeigte folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Den Strafstoß konnte Nik Melvin Peetz sicher verwandeln (24. Spielminute). Von nun an spielten wir uns einige Torchancen heraus und nur fünf Minuten später konnte Neuzugang Lasse Holling das 3:0 für uns erzielen.
Bis zur Halbzeit wurde das Spiel weiter kontrolliert und wir kamen einige Male gefährlich vor das Tor der SG DGF/Stjernen, ohne jedoch ein weiteres Tor zu erzielen.
Nach der Halbzeitpause hieß es genau so weiterzumachen. Es dauerte jedoch bis zur 78. Spielminute ehe wir das 4:0 durch Oke Boje erzielten. Vorher wurden wieder einige Spielzüge nicht konsequent zu Ende gespielt oder wir scheiterten an unserer Chancenauswertung.
Flensburg konnte in der 81. Spielminute durch einen Freistoß aus ca. 20 Metern, welcher auch der einzig gefährliche Torschuss der Gastgeber war, das 4:1 erzielen. Kurz vor Abpfiff (85. Spielminute) konnte sich Jarrik Freund noch für ein klasse Spiel mit einem Tor belohnen.
Fazit: Ein hochverdienter Sieg, der sicherlich auch noch hätte höher ausfallen können. Das Ziel, die Derby-Niederlage wieder gut zu machen, wurde erreicht.
Nun gilt es am kommenden Samstag im ersten Heimspiel gegen den TSV Kropp (Anstoß 12:30 Uhr) nachzulegen und die nächsten 3 Punkte zu holen.

Tobias Hebbeln

Fußball A-Junioren Kreisliga: SV Hemmingstedt – TuRa II 1:2 (0:0)

An diesem Freitagabend fuhr die A II zum Nachbarschafts-Derby nach Hemmingstedt. Der SVH, der seit Jahren über ein eingespieltes Team verfügt wird mit dem erfahrenen Trainergespann Thomas R. u. Gerd E. bestimmt eine gute Rolle in der Kreisliga spielen.
Hier, beim SVH zu bestehen, war die Vorgabe!
So entwickelte sich in der 1. Halbzeit ein typisches Derby. Viel Kampf, wenige gute Angriffe und kaum Torabschlüsse waren die Folge. Der SVH hätte in der 26. / 28. Min durch zwei Angriffe alleine von Niklas F. in Führung gehen müssen – aber man muss auch mal Glück haben.
So ging es mit einem 0:0 in die Kabine.
In der 2. Halbzeit entwickelte sich ein klasse Kreisligaspiel. Jetzt wurden auf beiden Seiten zielstrebigere Angriffe zum Tor gefahren und dem SVH gelang es in der 64. Minute unsere Abwehr zu knacken und das 1:0 zu erzielen. Aber es war genug Zeit, das Ergebnis zu korrigieren. So kam die TuRa Elf, die nie aufsteckte und einen guten Teamgeist besitzt, immer besser ins Spiel und konnte allerdings zwei Top-Chancen in der 68. / 70. Min nicht nutzen. Dann wurde uns in der 73. Minute ein fragwürdiger Elfmeter zugesprochen, den wir dankend annahmen und durch Elias S. (Leihgabe und Matchwinner der A1) zum 1:1 verwandelten. Aber das war noch nicht genug! Jetzt konnte TuRa seine gute Offensive nochmals zeigen. Nach einem Top-Angriff in der 80. Minute über vier Stationen stand Elias nochmals alleine vor dem guten SVH Towart, der diesen Ball zum 2:1 Siegtreffer nicht parieren konnte.
In den letzten 10. Minuten kam der SVH nochmal auf, konnte aber keine weitere Chance nutzen.
So nahmen wir die 3 Derby-Punkte gerne mit nach Meldorf. Tolle Moral vom ganzen Team, weiter so.
Vielen Dank auch an das Team der A1, die uns kurzfristig Elias S. zum Spiel abgestellt hat.
A1- und A2-Zusammenarbeit funktioniert Klasse! Nochmals Danke!

M. Peetz

Fußball Frauen Oberliga: SV Frisia Risum-Lindholm – TuRa 5:3 (4:1)

Am vergangenen Samstag reisten wir in den hohen Norden nach Risum-Lindholm. Das Ziel war klar, nicht umsonst wollten wir so viele Stunden im Auto verbringen – 3 Punkte wollten wir uns erspielen und mit nach Hause nehmen!
Motiviert gingen wir also in unser zweites Saisonspiel. Doch bereits in der zweiten Minute erzielte Frisia ein ,,Kullertor“ nach einem Gewühl im Strafraum. Wir ließen uns von dem frühen 1:0 Rückstand nicht beirren und spielten ruhig weiter. Nur 11 Minuten später schlug Warnemann einen langen Ball auf Volkers, die mit ihrer Schnelligkeit an der Außenverteidigerin vorbeizog und in die Mitte flankte. Steffensen köpfte den Ball entgegen der Laufrichtung der Torhüterin ins untere rechte Eck zum zwischenzeitlichen 1:1. Unmittelbar nach unserem Torerfolg machten wir weiter Druck. Heesch und Steffensen vergaben nur knapp.
Doch was dann geschah, kann sich wohl niemand so wirklich erklären. Nach Ballverlust wurde nicht nachgesetzt, wir waren zu weit entfernt von unseren Gegenspielerinnen, wir bekamen die schnellen spielstarken Offensivspielerinnen von Frisia nicht in den Griff, verschuldeten einen Elfmeter……Wir gingen mit einem 4:1 Rückstand in die Halbzeitpause.
Anstatt den Kopf hängen zu lassen, bauten wir uns gegenseitig auf, motivierten uns und nahmen uns vor, nochmal alles zu geben, um das Spiel noch zu drehen. Bis auf das Gegentor in der 57. Minute gelang uns dies sehr gut. Man hatte das Gefühl, es stünde eine andere Mannschaft auf dem Platz. Das Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft wurde immer besser. Heesch eroberte den Ball im Mittelfeld, spielte ins Zentrum zu Steffensen, die die Seite verlagerte und Volkers bediente. Diese legte quer zu Trapp, die am Sechzehner einfach mal abzog und ins rechte obere Eck zum 5:2 traf. Wir wollten mehr. Immer wieder kombinierten wir uns jetzt nach Vorne. Doch wir kamen nicht wirklich zu Torabschlüssen gegen die gut stehende Abwehr der Nordfriesinnen. “Fußball Frauen Oberliga: SV Frisia Risum-Lindholm – TuRa 5:3 (4:1)” weiterlesen

Fußball B-Junioren Kreiskl. A: TuRa II – SG Geest/Mitteld. II 17:3

Saisonbeginn der B2:

Nach Anmeldung in der Kreisklasse als 9er Feld Mannschaft, war heute mit der SG Geest/Mitteldithm. 2  der erste Gegner zu Gast. Nach ein paar verschossenen Chancen konnte Meldorf direkt in der 1. Halbzeit 7 Treffer erzielen. Auch in der 2. Halbzeit war die Dominanz deutlich, denn es folgten weitere Torerfolge für uns. Nach einigen Unkonzentriertheiten in der Defensive konnte der Gegner aus seinen Chancen  drei  Tore verwirklichen. Mit starken 17 Toren haben wir allerdings einen guten Start in die Saison hingelegt. Nächste Woche, am 19.09., steht bereits das Rückspiel gegen Geest/Mitteldithm. 2 in Eggstedt an.

Alex Maron

Fußball B-Junioren Oberliga: Eckernförder SV – TuRa 3:5 (2:2)

Abschluss des schönsten Treffer des Spiels von Claas-Malte Meyborg.

Nach den guten Leistungen der vergangenen Spiele reisten wir gestern zum Eckernförder SV. Der Gegner hatte zuvor zwei klare Niederlagen gegen Ligakonkurrent Nordfriesland hinnehmen müssen. Wir wollten von Beginn an Druck machen um eine eventuelle Verunsicherung des Gegners auszunutzen. So kamen wir auch mit dem ersten Versuch in den 16er, wo ein Handspiel des Gegners geahndet wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Claas-Malte Meyborg (2. Min) souverän. In der 9. Min mussten wir leider durch Unzulässigkeiten den Ausgleich hinnehmen. Als dann über ein gutes Zusammenspiel mit Jan-Erik, Thorven und Bahne über unsere rechte Seite Claas-Malte in Position gebracht wurde, schoss dieser überlegt gegen die Laufrichtung des Torhüters sein zweites Tor (20. Min). Wir kontrollierten das Spiel, doch vor der Halbzeit bäumte der Gegner sich noch mal auf und erzielte durch einen Fernschuss den Ausgleich. So ging es dann in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit wollten wir die Entscheidung herbeiführen. So kam wiederum Claas-Malte 18 m vor dem Tor in Position und versenkte mit einem sehenswerten Treffer (49. Min) in den rechten oberen Knick – sein dritter Treffer. Nun verwalteten wir die Führung besser und bauten sie noch aus. In der 66. Min erhöhte Fynn-Ole Clauhsen auf 2:4 und Daniel Langmaack (72. Min) noch auf 2:5. Zum Spielende hin bekam der Gegner noch mal eine Gelegenheit, welche zum Endresultat 3:5 führte. Fazit: Ein nicht unbedingt erwarteter Auswärtssieg mit drei wichtigen Punkten.

Jörg Freund