Schwimmen: Drei Mehrkämpfe – drei Mal Edelmetall, ein Vereinsrekord

Sie kann es einfach nicht lassen! Beim 32. Preetzer Pokalschwimmen legte Miriam Obersteller über 200 m Rücken noch einmal nach. Beim dritten Wettkampf in dieser Saison schraubte sie den Vereinsrekord über diese Strecke zum dritten Mal nach unten. Damit hat sie ihn in den letzten drei Wochen um fast 11 Sekunden verbessert! Zwei Wochen vor dem International Swim-Cup in Berlin, fünf Wochen vor den Landesmeisterschaften der Masters und sechs Wochen vor dem 2. Meeuw-Cup in Wiesbaden, bei denen sie auch immer über diese Strecke antreten wird, zeigte sie damit einmal mehr, dass sie in wirklich guter Form ist. Insgesamt ging sie 8 Mal an den Start und sicherte sich sowohl im Vierkampf über 200 m – in den Disziplinen Rücken, Brust, Freistil und Lagen- und im Vierkampf über 50 m – in den Disziplinen Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil- jeweils die Goldmedaille.

Auch am Start war Greta Didik, Jahrgang 2008, im Dreikampf über 25 m – in den Disziplinen Rücke, Brust und Freistil. Sie schwamm durchweg tolle Zeiten und sicherte sich den dritten Platz. Mit nur 20 Punkten Rückstand musste sie sich der sehr starken Konkurrenz aus der Landeshauptstadt geschlagen geben. Dennoch freute sie sich wie eine Schneekönigin über ihre wunderschöne Bronzemedaille! Auch Greta wird in zwei Wochen unseren Verein in der Hauptstadt vertreten! Mit dem Rückenwind aus ihren beiden erfolgreichen Wettkämpfen in diesem Monat fährt Greta nach Berlin und freut sich auf ganz viele neue und tolle Erfahrungen und hoffentlich auch ganz viel Spaß!

Wir gratulieren beiden und wünschen für die bevorstehenden Wettkämpfe alles Gute und viel Erfolg!

Wir danken Axel Obersteller für seinen Einsatz mit der Digitalkamera und die wirklich tollen Fotos!

8 Medaillen !!! beim Internationalen Weihnachtsschwimmen in Kiel

Björn Ley, Mareike Müller sowie Axel und Miriam Obersteller bringen insgesamt acht Medaillen vom Internationalen Weihnachtsschwimmen am vergangenen Wochenende in Kiel mit nach Hause: 2 x Gold, 2 x Silber sowie 4 x Bronze, d.h. 8 Medaillen bei 19 Starts. Ein hervorragendes Ergebnis!

Bild 1Mareike (Jg. 1994) darf sich über zwei neue Medaillen freuen: Bronze über 50 m Brust mit 0:41,36 und Gold über 200 m Lagen (3:08,68). Die 100 m Freistil schaffte sie mit wahnsinnig schnellen 01:10,26 ins Ziel. Zudem hat Mareike über 50 m Freistil nach der DSV-Punktetabelle die beste Einzelleistung zu verzeichnen!Mareike_IWS
Aber auch Miriam (Jg. 1993) hat zu diesem grandiosen Medaillenspiegel beigetragen. Obwohl Miriam nach den 200 m Brust am Sonntag verletzungsbedingt abbrechen musste und so statt der geplanten 11 Starts „nur“ siebenmal starten konnte, kann sie sich über eine Silbermedaille (1500 m Freistil), zweimal Bronze (100 sowie 200 m Brust) und zwei persönliche Verbesserungen freuen.
Björn (Jg. 1971) kann sich nicht nur über einen kompletten Satz Medaillen freuen, sondern zusätzlich noch über eine Steigerung seiner eh schon hervorragenden Leistungen bei der WM im Sommer 2017. Über 50 m Rücken war er eine gute halbe Sekunde schneller als in Ungarn, über 50 m Schmetterling konnte er sich fast um 1 Sekunde verbessern (0:31.23) und über 400 Lagen (05:49,84) um ganze 3 Sekunden.
Das Wettkampf-Kleeblatt komplettiert unser Schwimmer Axel (Jg. 1996), für den dieser Wettkampf der erste überhaupt war. Gleich dreimal war Axel am Start: über 50, 100 und 200 m Brust. Willkommen im Wettkampffieber!

Kathrin Cordsen                    
Pressebeauftragte der TuRa-Schwimmsparte